Tatonka First Aid – erste Hilfe unterwegs

Erste Hilfe Sets von Tatonka
Tatonka bietet eine große Auswahl an Erste Hilfe Sets für Wandere und Alltagsabenteurer

Mit Erste Hilfe Sets ist das immer so eine Sache. Am Ende der Tour denkst Du „jetzt habe ich das Set jeden Tag geschleppt und gar nicht gebraucht …“ Sei froh! Es ist natürlich immer besser es umsonst zu tragen als das es zum Einsatz kommt. Aber wenn so ein Fall eintritt und jemand auf der Tour eine Verletzung erleidet, bist Du dankbar, es dabei zu haben.

Der Outdoor Hersteller Tatonka hat dem Thema Erste Hilfe eine ganze Produktserie gewidmet und eine Vielzahl von Erste Hilfe Sets konzipiert, die speziell für unterschiedliche Einsatzzwecke / Tourenszenarien entwickelt wurden.

Tatonka First Aid Advanced - umfangreich ausgestattetes Erste hilfe Set für geführte Trekkingtouren / Wanderungen

Tatonka First Aid Advanced – für 6 Personen

Zum Beispiel das First Aid Kit Advanced. Diese wurde in Zusammenarbeit mit der Outdoorschule Südest speziell für Gruppen-/Tourenleiter zusammengestellt. Entsprechend umfangreich fällt der Inhalt aus – die Befüllung stellt die Erstversorgung von bis zu sechs Personen auf bis zu 14-tägigen Touren sicher.

Ultimative Handsäge: Nordic Pocket Saw

Award Gewinner! Nordic Pocket Saw Outdoor Handsäge mit höchster Effektivität!

Eine Handsäge hat jeder Jäger, Bushcrafter, Naturpädagoge oder Wildnistrekker immer im Rucksack dabei. Auf dem Markt gibt es unzählige Modelle mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Eine besondere Handsäge, die das Prädikat „echt gute Ausrüstung“ erfüllt, möchten wir Dir hier vorstellen:

Die preisgekrönte Nordic Pocket Saw – sie ist die analoge Motorsäge unter den Handsägen!!!

Sie wiegt nur 132g, besitzt ein kleines Packmaß von 11,9 x 10,7 x 3,0 cm inkl. Tasche und besitzt eine rohe Power, die seinesgleichen sucht. Der hochwertige Aufbau und die hohe Funktionalität haben ihr 2018 den Outdoor Oskar (Outdoor indstry Award) eingebracht!

Nordic Pocket Saw Handsäge

Nordic Pocket Saw
ein echt scharfes Kraftpaket!

Vereinfacht handelt es sich um eine hochwertige Motorsägenkette an deren Enden robuste Handschlaufen befestigt sind, mit der sich die Kette gut führen läßt und im Einsatz so durch Holz wie druch Butter schneidet. Klar kostet es Kraft damit starkes Holz zu durchschneiden (bis 20cm Stammdurchmesser noch sehr gut geeignet), aber im Vergleich haben wir noch nichts effektiveres in der Hand gehabt.

Sie läßt sich gut führen, die Sägezähne können mit einer 5mm Rundfeile schnell und leicht nachgeschärft werden und dür so wenig Gewicht und Packmaß eröffnen sich Outdoor im Revier oder in der Wildnis für Dich eine Vielzahl von Möglichkeiten beim Umgang mit Holz.

Empfehlung Hundefutter getreidefrei – Räberspring Premium Hirsch

In enger Zusammenarbeit mit dem renommierten Wachtelhundzüchter vom Räberspring in der Lüneburger Heide ist Wildnissport stolz darauf ein gut verträgliches Premium Hundefutter anbieten zu können, das höchsten Ansprüchen an eine ausgewogene und gesunde Ernährung genügt.

Das Räberspring Premium Hirsch Hundefutter wird bereits seit vielen Jahren in der Wachtelhundzüchtung getestet und eingesetzt.

Die Kombination aus Hirschfleisch und Kartoffel gibt Deinem Hund die nötige Energie und Ausdauer für den Alltag und die Hundearbeit. Der Verzicht auf Getreide ist ganz bewusst gewählt, um das Risiko von Unverträglichkeiten, Hautreizungen und allergischen Reaktionen zu vermeiden.

Die ausgewogene Nährstoffzusammensetzung des Trockenfutters macht das Hundefutter für alle Alterstufen und Größen geeignet – ein Allround Hundefutter, nicht nur getreidefrei, sonder auch mit leckerem Wildfleisch!

Gateway1 Sommergummistiefel Pheasant Game 18“

Jagdgummistiefel / Outdoorgummjstiefel von Gateway1
Prmium Outdoor / Jagdgummistiefel aus Skandinavien!

Der Premium Gummistiefel Hersteller Gateway1 bringt am Mitte Mai 2019 den ersten Sommergummistiefel auf den Europäischen Markt: den Pheasant Game 18“

Pheasant Game 18“
von Gateway 1

der neue Sommergummistiefel aus Skandinavien!

Das atmungaktive und feuchtigkeitsleitende Coil Innenfutter bietet perfekten Klimakomfort in Kombination mit Merinosocken. Der Sohlenaufbau kann sich sehen lassen: gut gedämpfte Sohle mit einem sehr griffigen Sohlenprofil, dass auch im rutschigenTerrain sehr guten Halt bietet!

Das hier verwendete Naturgummi besteht aus reinem Gummi, der mit Additiven vermischt wird, um für Schuhwerk verwendet werden zu können. Diese Mischung wird gewalzt und anschließend per Hand über einen Leisten geschlagen. Der Stiefel wird schließlich vulkanisiert und ist damit 100 % wasserdicht. Sämtliche Gateway 1 Gummistiefel werden getestet, bevor sie das Werk verlassen und sind nach stolzen Handwerkstraditionen handgefertigt!

Entdecke eine neue Generation von echt guten Gummistiefeln! Perfekt geeignet für den Einsatz als Jagdgummistiefel oder Outdoorgummistiefel.

Savotta Schlafmatte – mega robust – Produkttipp!

Wer sich 100%ig auf seine Ausrüstung verlassen muß, dem sei der finnische Outdoor / Jagdausrüster Savotta empfohlen. Am Beispiel der Savotta Schlafmatte kann man sehr gut die Firmenphilosophie dort ablesen.

Maximale Funktion bei minimalem Design und 100%ige Zuverlässigkeit. Die Isomatte besitzt einen gut isolierenden Kernschaum, der auch Wintercamping erlaubt. Die Gewebeerweiterung / Flaps an den Seiten verhindert, dass Dein Schlafsack beim Drehen und wenden im Biwakmodus keine Nässe und Schmutz aufnimmt. Das Obermaterial ist aus einem speziellen Anti-Rutsch-Gewebe und verhindert effektiv das von der Matte Rutschen, wenn Du schräg im Gelände liegen mußt.
Es wurde bewußt auf das Konzept einer aufblasbaren Matte verzichtet, da diese zu fehleranfällig gegenüber Dornen und langem Einsatz sind. Ist die Luft erst einmal aus einer Luftmatte raus, liegt es sich nicht nur unbequem sondern auch kalt!

Bei den eingesetzten Gewebearten wurden keine Kompromisse in bezug auf die Langlebigkeit / Robustheit gemacht. Savotta hat hierzu ein paar (zugegeben nicht ganz so ernst zu meinende Videos gemacht: wer schießt sonst schon mit Schrot auf seine Isomatte 🙂 ), die die Stärke so einer Outdoor Schlafmatte / Isomatte demonstrieren.

Diese Matte ist eins der wenigen Produkte für das wir bei Wildnissport 6 von 5 Sternen geben würden – ganz klare Produktempfehlung!

Buchenholzteer – Lockmittel – es funktioniert!

Bei Jägern ist mittlerweile Buchenholzteer als effektives Lockmitel für Schwarzwild und auch für Rotwild weit verbreitet. Besonders für mit Buchenholzteer präparierte Mahlbäume sind die Schwarzkittel außerordentlich dankbar. Der Teergeruch zieht die Sauen quasi magisch an und erhöht deutlich die Wahrscheinlichkeit auf dem Ansitz an der Kirrung bzw. am Mahlbaum Beute zu machen.

Oftmals wird Buchenholzteer in bezug auf seine Wirksamkeit als „Teufelszeug“ beschrieben. Auch wenn es zur Dosierung vielerorts unterschiedliche Angaben gibt, reichen ein paar Spritzer aus, um die Wildschweine aus dem Unterholz zur Kirrung zu locken und sie möglichst von den Feldern fernzuhalten.

Buchenholzteer Lockmittel für Schwarzwild und Rotwild

Bei der Anwendung gilt es vorsichtig zu arbeiten, denn das Zeug kleckert gerne einmal auf Schuhe oder Kleidung und ist extrem schwer wieder abzubekommen. Die Abfüllung für die Dosierung sollte am besten vorher erfolgen. Zum Beispiel zu Hause in Ruhe eine Konservendose befüllen und diese in einen 5-10 Liter Eimer stellen. Dazu einen Pinsel mit langem Stiel wählen – so erhöhst Du die Wahrscheinlichkeit wieder „sauber“ aus dem Revier zu kommen. Bitte bedenke, dass Du den Mahlbaum sorgsam auswählst. Ein mit Buchenholzteer eingepinselter Baum wird stark frequentiert und ziemlich in Mitleidenschaft durch intensives „Schubbern“ und Reiben gezogen. Dies führt auf lange Sicht zum Abreiben der Rinde / Borke und somit zum Totalverlust des gewählten Baums. Am besten einen minderwertigen Baum nach Absprache mit dem Revierinhaber auswählen!

Die Wirkdauer beträgt mehrere Wochen. Einmal angewendet, haftet der intensive Teergeruch für lange Zeit und muß nur in langen Intervallen wieder aufgefrischt werden. Bei Schwarzwild empfiehlt es sich, den Mahlbaum möglichst von tief bis über Wildschweingröße einzupinseln, damit das Lockmittel nicht komplett abgerieben wird. Bei Rotwild kann man gerne auch in 1,50 Höhe pinseln, da der Hirsch den Geruch gerne an seinem Geweih trägt.

Ein kleiner Nachtrag:

Woher kommt dieses Wundermittel Buchenholzteer eigentlich? Es ist ein Nebenprodukt der Holzkohleherstellung. In Holzkohlmeilern ensteht neben der Kohle auch Holzteer und Holzessig. Erst gasförmig kondensiert der Holzteer bei Abkühlung zu der klebrigen, bekannten Masse. Buchenholzteer hatte also durch seine teerige Eigenschaft in der Zeit vor der Nutzung von Erdöl einen hohen Stellenwert in der Geschichte der Menschheit. Ein schönen Artikel hier findest Du bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Holzteer



Namibia – Wildparadies mit Stacheln und Steinen

Author: Frank Rakow
Wenn es ein Land in Afrika gibt, zu dem Deutsche eine besondere Beziehung haben, dann ist das Namibia. Das hat historische Wurzeln, deren Ausläufer bis heute spürbar sind. Vor allem Jäger zieht es auf die vielen jagdlich ausgerichteten Farmen des Landes. Offenherzige Gastfreundlichkeit und Wildreichtum in großen Revieren laden zum bewaffneten Ausflug unter dem Kreuz des Südens ein.

Die geringe Bevölkerungsdichte (nicht mal 3 Einwohner pro Quadratkilometer) verleiht Besuchern aus dem dicht gedrängten Europa das Gefühl einer großartigen Weite und damit der fast unbegrenzten Freiheit. Die körperlichen Anforderungen sind variabel – von sportlich bis bequem, wie es der Jäger wünscht.

Die Tierwelt hat einen ganz eigenen Charakter und ist in jeglicher Hinsicht vollkommen anders als auf dem europäischen Kontinent. Besonders beeindruckend die Liga der Dickhäuter mit Elefant, Nashorn oder Büffel. Große Antilopen, wie Kudu oder Oryx, faszinieren mit ihrer großartigen Schönheit und Eleganz. Die Palette faszinierender fremdartiger Wildtiere ist groß und variantenreich. Und wer auch ein Auge für die kleineren Naturschönheiten hat, wie zum Beispiel die farbenprächtige Vogelwelt, der sammelt jeden Tag neue spannende Eindrücke.

Ob Sommer oder Winter in Namibia – sonnige Temperaturen sind immer gegeben. Ein paar T-Shirts und kurze Hosen beschweren kaum das Fluggepäck. Um dem Land aber wirklich nahe zu kommen, sind Schuhe das wichtigste Utensil. Die sollten allerdings schon kräftig und robust sein. Einerseits um in dem unebenen Gelände festen Halt zu haben. Aber ebenso wichtig ist eine dicke und feste Sohle, damit sich Dornen nicht durchbohren können. Und von diesen Stacheln gibt es reichlich!

Um sich keine Blasen durch eingedrungene Steinchen zu laufen, helfen kurze Gamaschen. Im Gegensatz zu Kunststoffgamaschen sind Gamaschen aus Leder nicht nur robuster, sondern auch leiser. Wenn man sich Wild vorsichtig nähern will, ein erheblicher Vorteil.

Spypoint Link-Micro – kleinste Funk Wildkamera auf dem Markt

Der amerikanische Wildkamera Hersteller Spypoint landet 2019 mit seinem neuen Wildkamera-Produktsortiment gleich einen großen Wurf: mit der neuen
SPYPOINT Link-Micro Funküberwachungskamera kommt gegen Mitte April die bis dato kleinste Funk Wildkamera auf dem europäischen Markt zur Auslieferung!

Bereits auf der Jagd und Hund Jagmesse konnten wir uns von der Funktionalität und der Fotoqualität überzeugen.

TECHNISCHE DATEN
-25m Blitzreichweite
-Auslösezeit: 0,5sec
-Auflösung: 12 Megapixel
-Batterieversorgung 8x AA
-Maße: (BxHxT): 7,8cm x 11,1cm x 5,6cm

Im Lieferumfang der Spypoint Link-Micro Funküberwachungskamera ist bereits eine SIM-Karte enthalten, die einfach über die kostenlose SPYPONT APP aktiviert werden kann. Es stehen dem Anwender verschiedene Datentarife zur Auswahl. Erfreulich, dass die Tarife gegenüber 2018 kräftig gesenkt wurden!

DATENTARIFE

Kostenfreie Spypoint APP verwaltet Deinen Tarif, individuelle Einstellungen und die gesendeten Bilder!

Ballistol Universalöl mit Varioflex Sprühkopf – neu!

Ballistol Universalöl
Ballistol bietet eine große Produktpalette für die Pflege von Haut und Ausrüstung

Ob für Mensch, Tier oder Technik – Das Ballistol „Wunderöl“ ist jetzt bereits seit 1904 das wohl einzigartigste und vielseitigste Universalöl auf dem Markt. Es eignet sich für 1000 Einsatzzwecke, weil es konserviert, reinigt, schützt und schmiert. Es ist unersetzlich für Handwerker, im Haus, beim Hobby und in der Industrie.

Das neue Ballistol Universalöl Varioflex Spray macht es in der Anwendung jetzt noch einfacher es punktgenau oder als Flächenanwendung einzusetzen. Der flexible, bliegsame Dosierschlauch macht jetzt unzugängliche Ecken für Dich besser erreichbar und Du kannst gezielt kleinste Mengen applizieren. Klappe den Schlauch ein und schon kannst Du umschalten auf breite Spühkopfanwendung, um größere Flächen effektiv zu ölen.

DIE GESCHICHTE VON BALLISTOL

Bereits 1874 gründete Friedrich Wilhelm Klever, ein Rechtsanwalt mit wirtschaftlichen Talenten, in Köln die Chemische Fabrik F.W. Klever. Er begann mit der Produktion von Ölen und Fetten auf Kohlebasis und erwarb wenig später ein Bergwerk, um unabhängig von Rohstofflieferungen zu sein.

Der Durchbruch gelang dem Unternehmen um die Jahrhundertwende, als das kaiserliche Heer ein Allroundöl mit ganz besonderen Eigenschaften benötigte: ein Universalöl, das für alle Materialien einer Waffe geeignet ist – zur Reinigung, Pflege und Konservierung der Metallteile, der Holzschäfte und der Ledergurte. Gleichzeitig sollte es den Soldaten als Wundöl für kleinere Verletzungen, Risse und Abschürfungen dienen.

1904 gelang die Formulierung eines solchen Universalöls. Der Sohn des Firmengründers, Dr. Helmut Klever, damals Dozent für Chemie an der Technischen Hochschule in Karlsruhe, entwickelte das Spezial-Öl mit allen gewünschten Eigenschaften. Man nannte das neue Universalöl „Ballistol“, nach den Worten „Ballistik“ und dem lateinischen „oleum“ für Öl. Ab 1905 wurde das Ballistol Universalöl im Deutschen Heer verwendet und dank seiner überraschenden Vielseitigkeit in den kommenden Jahren als „Wunderöl“ immer bekannter.

In den folgenden Jahren haben Millionen von Verbrauchern mit Ballistol Universalöl experimentiert und immer wieder neue, überraschende Anwendungen gefunden. Nach dem Zweiten Weltkrieg, den nur das Zweigwerk in Leverkusen überstand, wurden die Standorte in Köln und Krefeld aufgegeben. 1971 trat der Jungchemiker Dr. Heinrich Zettler in das Unternehmen ein und leitete es fortan als Geschäftsführer.

Dr. Heinrich Zettler erkannte das Potenzial der Marke BALLISTOL, übernahm das Unternehmen nach dem Tod von Jenny Klever im Jahr 1989 gemeinsam mit seiner Frau Herta. Nach und nach bauten sie es zu einem wirtschaftlich gesunden und weltweit operierenden Markenhersteller aus.

2006 übergab Dr. Heinrich Zettler das Unternehmen in die Hände seiner Söhne Dr. Christian Zettler und Andreas Zettler, die heute die BALLISTOL GmbH führen.

Gateway1 Gummistiefel Woodwalker im Test

Im Produkt Test März 2019 des Online-Jagdmagazins www.wirjagen.de wird der
Gateway1 ISO-Gummistiefel Woodwalker 18“ genau unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren getestet. Das Testergebnis geben wir Dir hier zum Nachlesen ungekürzt weiter:

Viel Gelaufen: Woodwalker Gummistiefel von Gateway 1

Text Patrik Bollrath
Bilder Finn Marquardt

Für viele Jäger gehören Gummistiefel zur Grundausstattung und zur alltags Bekleidung im Revier. Besonders unter Feldjägern sind Gummistiefel als Schuhwerk weit verbreitet. Wir haben den Woodwalker Gummistiefel der Marke Gateway 1 im Herbst und Winter im Revier geführt und möchten Ihnen diesen etwas anderen Gummistiefel vorstellen. Gummistiefel sind in wassereichen Revieren ein alternativloses Schuhwerk, welche die Füße vor Kälte und Nässe schützen. Gummistiefel sind meistens hart im Nehmen und erfüllen ihren Zweck. Dennoch bieten die meisten Gummistiefel Nachteile, die nicht von der Hand zu weisen sind. Viele Modelle, besonders im Einstiegssegment haben eine sehr harte Gummimischung und sind daher alles andere als komfortabel zu tragen. Gerade wenn mit diesen längere Strecken, wie zum Beispiel auf Treibjagden, zurückgelegt werden sollen. Der Fuß hat keinen sicheren halt und Druckstellen sowie Blasen sind vorprogrammiert. Auch ist die Dämpfung des Fußbettes, wenn überhaupt gegeben, eher als mangelhaft zu bezeichnen. Durch die fehlende Atmungsaktivität bildet sich schnell Feuchtigkeit im Stiefel, die über kurz oder lang zu kalten Füßen führt, da diese nicht entweichen kann. Trotz all dieser Nachteile sind Gummistiefel, wie schon erwähnt, in den meisten Jägerhaushalten zu finden.

Da Gummistiefel jedoch nicht gleich Gummistiefel sind und auch diese der stetigen Entwicklung und Verbesserung unterliegen, lohnt sich der Blick auf neue Produkte, wie zum Beispiel die Woodwalker von Gateway 1. Äußerlich fällt zunächst die massige Profilsohle und der Schaft aus Spandex/Neopren auf, auch wirkt die Form des Fußes etwas breiter, als bei herkömmlichen Modellen.

Das Profil lässt sich wirklich als 4×4 Sohlenprofil bezeichnen und sorgt mit seinem tiefen Profi, der breiten Sohle und der 90 Grad Profil-Ferse für einen festen und sicheren Halt, auch auf lehmigen Boden. Die Fußform passt sich jedoch sehr angenehm an den Fuß an und sitzt fest. Das Problem, dass der Fuß in dem Stiefel hin und her rutscht, tritt hier nicht auf. Durch eine stoßdämpfende und isolierende EVA-Zwischensohle bietet der Gummistiefel ein Laufgefühl wie in einem richtigen Laufschuh, was dazu beiträgt das auch nach einem langen Treibjagdtag die Füße nicht weh tun. In anderen Modellen entsteht meist ein Gefühl, dass man hätte sich den Fuß durchgelaufen hat. Zu dem angenehmen Tragegefühl trägt ebenfalls der nicht vorhandene steife Stiefelschaft bei.

Der Schaft, welcher aus einem Innenfutter und einem Spandexüberzug besteht, ist weich und man nimmt ihn kaum war, so als hätte man einen sehr bequemen Schuh an. Der Überzug verhindert das Dornen oder andere Gegenstände leicht in das Innenfutter eindringen können und sorgt an dieser Stelle für Langlebigkeit. Der Schaft ist durch einen kleinen Gurt in der Weite verstellbar. Der Stiefel ist durchgehend mit 4 mm Innenfutter ausgekleidet, welches die Feuchtigkeit zum Teil nach außen transportiert. Das Innenfutter sorgt in Verbindung mit der dicken Sohle für eine gute Isolierung, wie wir auf etlichen Ansitzen bestätigen konnten. Laut Hersteller sind die Stiefel bis -20° C ausgelegt. Die Sohle, welche ebenfalls gepolstert ist, lässt sich leicht herausnehmen, um den Trocknungsvorgang im Stiefel zu beschleunigen. Der eigentliche Stiefelschuh ist aus einer japanischen Naturgummimischung gefertigt, die durch eine spezielle Herstellungsweise sehr flexibel sein soll. Einen deutlichen unterschied konnten wir jedoch zu anderen Gummistiefeln aus dem Premium-Segment nicht feststellen. Dennoch schien die Oberfläche nicht so anfällig gegenüber Brombeeren zu sein, wie bei anderen Modellen, die schnell tiefere Kratzer aufwiesen.

Der Gummistiefel der Marke Gateway 1 ist sehr zu empfehlen. Das Laufgefühl ist erstklassig, angenehm und in Verbindung mit dem weichen Schaft, ist das Gefühl einen schweren Gummistiefel zu tragen gänzlich aufgehoben. Das breite Profil zeigte im Einsatz einmal mehr seine Nützlichkeit und die dicke Sohle isolierte gut. Der Spandexüberzug am Schaft schützte das Innenfutter gut, jedoch waren nach etlichen Einsätzen in den Brombeeren zwei Stellen zu finden an denen die Dornen einen Faden aus dem Material gezogen hatten. Die Dichtigkeit wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst, da es sich lediglich um eine Schutzschicht handelt.

Mit einem Preis von 109 € sind die Gummistiefel dazu noch günstig, vergleicht man die Modelle anderer Premium Hersteller.

Unser Fazit: Ein sehr innovativer Stiefel mit hohen Tragekomfort zu einem sehr attraktiven Preis.“