Ein Unternehmensupdate

Die vergangenen Monate waren tatsächlich ereignisreich und teilweise auch für uns überfordernd. So ist unsere Servicequalität immer noch nicht da wo wir sie eigentlich sehen wollen. Das liegt im Wesentlichen an dem noch nicht laufenden Programm zur internen Datenverarbeitung. Störfeuer aus der Richtung Serverinfrastruktur und der uns alle betreffenden Umsatzsteuerveränderung zum 30.06. taten ihr Übriges um auf der Zeitschiene in Hintertreffen zu geraten.

Die Gute Nachricht, das System läuft im Hintergrund, allerdings erfassen wir derzeit sämtliche Belege seit Unternehmensgründung im neuen System händisch nach, und das dauert derzeit an. Zum Glück hatten wir in Niedersachsen derzeit Schulferien und unser Familiennachwuchs kann dabei tatkräftig mit anpacken 🙂 . Der Themenkomplex Liefersituation hat sich in den vergangenen Wochen weiter stark entspannt. Die Coranabedingten Themen Kurzarbeit und Bruch von Lieferketten konnten seitens unserer Lieferanten abgemildert werden. So haben sich sich Lieferzeiten nach jüngster Erfahrung bei vielen Herstellern verkürzt. Leider ist die Aussagekraft einzelner Lieferversprechen immer noch mit Vorsicht zu genießen, was wiederum Auswirkungen auf den zweiten Satz dieses Beitrages hat. 

Auch haben wir intern immer noch mit Rollenfindung zu kämpfen. So wusste in jüngerer Zeit oft nicht die eine Hand was die andere macht 🙁 . Am liebsten möchte man “Schnipp” machen und alles läuft wie am Schnürchen. Leider geht so einfach nicht.

Aktuell bin jedenfalls dankbar dass sich unser kleines aber motiviertes Team so zusammenfindet dass wir bald top Leistungen abliefern können. Und auch die Erfahrungen der Kunden und Fans unter der Marke Wildnissport wieder Top sein werden.

In diesem Sinne, freuen wir uns auf die gemeinsame Zukunft.

Florian Fritsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.