Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Posts Tagged ‘winterstiefel’

Preisaktion: AKU Allegra Winterschuh für Lady´s.

In der Zeit von heute bis zum kommenden Wochenende also bis zum 02. Februar 2014 machen wir Dir ein besonderes Angebot.

Den AKU Winter-Wanderschuh Allegra bieten wir für 99,95 € statt der regulären 174,95  €. Du sparst also satte 43 % auf alle lagernden Allegras.

AKU Allegra

Der AKU Allegra ist mit einem GORE-TEX® INSULATED COMFORT  Futter ausgestattet und zusätzlich mit Prima Loft ® 400G gefüttert.

Du wirst staunen wie komfortabel der Winter zu Deinen Füßen sein kann.

Laß die Profis ran! Diese Winterschuhe und Stiefel haben sich bewährt!

Echt gute Winterschuhe für Winterabenteuer!

Winterschuhe von BAFFIN (extremste Kälte), KAMIK (extreme Kälte) und MEINDL (saukalt bis extrem) gehören zu den besten auf dem Markt und bieten Dir bei richtiger Auswahl herrlich warme Füße!
Wenn Du lange bei geringem Aktivitätsgrad in der Kälte stehst oder sitzt, dann ist Baffin Deine erste Wahl. Wichtig auch die Wahl der richtigen Socke! Hier hat sich Woolpower bei allen wildnissportlichen Winterabenteuern wie Schlittenhundfahrt, Eisangeln, Schneeschuhwandern, Winteransitz bestens bewährt (KAUFTIPP!!!).

Winterschuhe

Winterschuhe – eine Empfehlung und ein erster Überblick

Winterschuhe Auswahl

Eine Auswahl Winterschuhe von Baffin, Kamik und Meindl

Es geht wieder langsam auf die kältere Jahreszeit zu und schon häufen sich die Fragen nach und die Bestellungen von Winterschuhen. Leicht verständlich, wenn man sich an die winterschuh-Liefersituation im Winter 2011/12 erinnert. Viele Winterschuhe waren bereits im Oktober vergriffen. Ich erinnere mich an das erste Schneewochenende im Winter 2010/11. Da schmolzen regelrecht unsere Lagerbestände über das erste schneereiche Wochenende zusammen wie Butter in der Sonne.

So verwunderte es also nicht, dass wir auch in unserem Geschäft in Suderburg schon im August Winterschuhberatungen haben. Nun möchte ich die grundsätzlichen drei Produkttypen für den Anwendungsfall im Winter vorstellen um bei der Grundauswahl von Winterschuhen eine Hilfestellung zu bieten.

Wir nähern uns dem Thema über den Aktivitätsgrad.

Je weniger man bei Kälte in Bewegung ist, je wichtiger ist eine dicke Isolierschicht. Hier eignen sich besonders Modelle unsers PacBoot-Sortiments. Solche Winterschuhe mit Gummisfuß oder Gummigalosche führen wir von folgenden Herstellern:

Kamik, Baffin, LaCrosse, Meindl

Für die ruhenden Outdooraktivitäten kommen besonders die HighEnd-Winterschuhe von den kanadischen Herstellern Baffin, Kamik und Lacrosse in Frage.  Diese sind mit viel Isolationsmaterial ausgestattet und/oder haben eine sehr dicke und warme herausnehmbare Innensocke (eher ein Innenschuh).

Aus eigener und freundschaftlicher Erfahrung spreche ich hier folgende besondere Empfehlungen aus:

den BAFFIN CONTROL MAX, den BAFFIN APEX und den KAMIK CODY. Zum Autofahren allesamt nicht geeignet halten sie die Füße bei Minusgraden sehr gut warm und geschützt. Der APEX Winterschuh ist für mein Gefühl durch den hohen Schaft etwas zu steif gibt aber dadurch Halt der auf unsicherem Geläuf von Vorteil sein Kann. Der Control Max ist was die Isolierleistung betrifft etwas schwächer, dafür ist es der gefälligste und beweglichste Schuh dieser drei. Der Cody ist der Preis-Leistungssieger. Isoliert sehr gut, ist dafür im Verhältnis günstig fühlt sich aber mit am klobigsten an. Das Laufgefühl „wie auf Eiern“ haben alle drei gemein. Somit erklärt sich, diese Stiefel sind nicht für lange Wanderungen geeignet.

Kommen wir also von den Schuhen für ganz wenig Bewegung zu den Schuhen mit höchstem Aktivitätsgrad.  Hier würde ich eher zu schwach gefütterten Schuhen raten. Ein Gore-Tex Futter z.B. in Kombination mit einer guten etwas dickeren Aktivsocke von Woolpower oder Falke z.B. wären hier die Wahl. Aber auch ein Schuh mit Lederfutter und Wollfilzsohle oder sogar Wollfilzinnenschuh wären hier sehr brauchbar.  In unserem Sortiment sind Schuhe der folgenden Hersteller die diesen Eigenschaften entsprechen:

Chiruca, Meindl, Lowa, Hanwag, Lundhags, AKU, Salomon

Von den o.g. Marken haben sich in unserem Winter-Aktivalltag einige Modelle besonders hervorgetan. Auch in dieser Kategorie möchte ich also drei besonders Empfehlen um einen brauchbaren Überblick zu gewährleisten.

den SCANDINAVIA von Chiruca (mit separatem Testbericht), den Trekkingklassiker ISLAND von Meindl (gibt´s in Herren und Damen Ausführung) und den Polar Quest von Lundhags

Der Scandinavia überzeugt durch seine geräumige Bauart bei verhältnismäßig leichtem Gewicht. Außerdem ist der hohe Schaft ideal für Schneelagen  und mooriges Gebiet. Oft versteckt sich ja auch so manches sprudelnde Gewässer unter einer dünnen Schneesicht, dann freut man sich über jeden Zentimeter Schaftlänge. Beim Island überzeugt der stabile Tritt und der umlaufende Geröllschutzrand schützt Leder und Gore-Tex Membrane nicht nur vor Stichen und Schnitten sondern auch vor Durchnässung des Leders. Der Polar Quest gehört zu den Modellen mit herausnehmabarer Innensocke. Diese sorgt zum einen für eine stärkere Isolation was sich zu warmen Füßen führt, zum anderen kann diese Socke ausreichen Kondenswasser und Fußfeuchte aufnehmen, damit der Fuß selbst schön trocken und warm bleiben kann. Bei allen Bewegungseinsätzen rate ich immer zu einer stark Fußabtrocknenden Linersocke unter der dämpfenden Trekkingsocke. Von WOOLPOWER wäre es z.B. die Aktiv-Socke und von HÄRKILA die Polypropylene-Socke.

Kommen wir also den Winterschuhen für mittleren Aktivitätsgrad. Also etwas gehen und dann und wann mal stehen und wieder gehen. Aber all jenes bei Kälte und Schnee. Hier kommen zum einen wieder die Winterschuhe mit dem Gummifuß in Frage  oder Trekking-Wanderschuh-Multifunktionschuh-Wintervariationen. Also eher Schuhe aus der Aktiv-Kategorie mit zusätzlichem Winterfutter und oft auch speziellen Anti-Rutsch-Sohlen. Der Vorteil der Pac-Boots ist in der stärkeren Fütterung zu sehen und den wasserdichten Gummigaloschen die bei Schneematsch genau so Freude machen wie bei dem abtauenden Schnee auf dem Fußrücken.  Nachteil ist der eingeschränkte Gehkomfort und mangelnde Halt. Hier spielen die Wintervarianten der Outdoorschuhe ihre Vorzüge deutlich aus, mit einer Gore-Tex Membrane versehen bleiben die Füße dann auch bei Tauwasser trocken.  Als erstes wieder die Hersteller-Bandbreite

Meindl, Kamik, Baffin Hanwag, Lowa, AKU

Meine persönlichen Empfehlungen wären hier folgende Winterschuhe. Der mit Lammfell gefütterte GARMISCH GTX von Meindl hat besonders gut Laufeigenschaften durch den aufwändig gefertigten Schuhaufbau wie bei einem Trekkingschuh. Der ALBORG von Kamik. Ihn gibt es in Damen und Herrenausführung. Dank eines guten Preis-Leistungsverhältnisses hat er sich zu einem Bestseller entwickelt. Und von HANWAG würde ich den IVALO GTX, ebenfalls in Herren und Damenvariante erhältlich empfehlen. Guter Halt, ordentlich isoliert, wasserfest und mit einer IceGrip-Sohle stark rutschhemmend.

Jedenfalls kann man grunsätlich sagen: Mit dem richtigen Schuhwerk wird die kalte Jahreszeit wahrlich zum Vergnügen.

Stephan irgendwo in Schweden auf dem Eis

Stephan irgendwo in Schweden auf dem Eis

Hoffentlich konnte ich Euch einen guten Überblick über unser Winterschuhsortiment geben. Demnächst möchte ich hier im Blog auf weitere Winterschuhspezialitäten eingehen. Auch hohe Winterstiefel und warme Gummistiefel sollen noch beleuchtet werden. Außerdem werden wir uns intensiver mit den eingesetzten Materialien auseinandersetzen.

Also bleibt dabei.

Hat Euch dieser Beitrag gefallen? Dann lasst es uns wissen. Wir freuen uns über Kommentare. Interessant für Deine Facebook-Freunde? Wir freuen uns über Dein LIKE.

Florian

 

 

Muckboot – Wintergummistiefel sind da!

Gute Neuigkeiten aus dem Wildnissport-Lager: Wintergummistiefel von Muckboot sind endlich wieder da!

Warme und trockene Füße mit Muckboot Gummistiefeln!

Die Muckboot Isogummistiefel waren in den letzten beiden Wintern sehr gefragt. Ist aber auch kein Wunder, denn diese Kautschuk-Gummistiefel mit dem Neopren-Innenfutter funktionieren wirklich gut, sind haltbar und haben ein Hammer Preis/Leistungsverhältnis!!!

Bequemer Leisten, effektive Isolation, 100%iger Nässeschutz, bequemer Laufkomfort – das sind nur einige Charakteristika die die Erfolgsstory von Muckboot seit der Gründung der Firma 1999 erklären. Das macht sie so schön universell einsetzbar. Viele Wildnissportkunden tragen ihre Muckboots beim Stall ausmisten, beim Reiten, auf dem Feld, bei der Jagd, im Garten und letztens wurde sogar  in der Lüneburger Heide der erste Tatton in lila an einer jungen Dame beim Einkaufen gesehen. Das Muckboot- Gefühl erobert die Welt – und Du bist mit dabei!

 

Tay und Tay Sport

Die beiden Bestseller von Muckboot sind seit den ersten Tagen von Wildnissport im Programm und echte Klassiker unter den Wintergummistiefeln. Beide Modelle besitzen ein kräftiges Neopreninnenfutter mit superber Wärmeleistung und tollem Tragekomfort. Während der klassische Tay eher für moderate Aktivitäten konzipiert ist (erkennbar am weit über die Knöchel gezogenen Kautschuk) ist der aktive Tay Sport für anspruchsvollere Einsätze konzipiert. Hier besitzt Du über dem Knöchel mehr Bewegungsfreiheit. Dafür ist an den Seiten ein zusätzlicher Versteifungssteg eingearbeitet.

 

Der attraktive Muckboot mit Voilá-Effekt: Tack für Damen

Modische Gummistiefel wie den Muckboot Tack findet man nicht überall. Das modische Design weckt bei den Damen schnell Interesse, aber kann er auch mit inneren Werten überzeugen? UND WIE!!!

Super bequeme Paßform, warmes Neopreninnenfutter mit atmungsaktivem Air-Mesh für super Tragekomfort, tolle Dämpfung, selbstreinigende Profilsohle und robustes und wasserdichtes Naturkautschuk. Da bleiben keine Fragen offen und auch hier kann Frau sich sicher sein Top Qualität für einen super Preis zu kaufen!

Winter 2010/2011 – ist Dir kalt?

Vielleicht habt Ihr noch nicht danach gesucht, aber der Wildnissport Onlineshop ist bereits seit August auf Winter „gesüd- und genordpolt“. Uns allen steckt noch der Schrecken des letzten, langen und sehr kalten Winters in den Knochen. Die Meteorologen wagen bereits die ersten Prognosen und weisen auf einen erneut kalten Winter hin. Davon läßt Du Dich aber nicht abschrecken, denn gut ausgerüstet meisterst Du Kälte, Schnee und Eis.

Gefütterte Winterjacken und Doppeljacken

Wasserdichte Doppeljacke mit Fleeceinnenjacke und tollem Preis-/Leistungsverhältnis

Das Kälteempfinden hängt stark mit Deinem Aktivitätsgrad zusammen. Wer sich viel bewegt, dem ist eine dicke Jacke schnell zu warm und wer z.B. auf dem Weihnachtsmarkt hinter seinem Stand lange steht, kann sich gar nicht warm genug einpacken. Deshalb findest Du bei den Winterjacken des Wildnissport-Sortiments neben gefütterten Daunen- und Kunstfaserjacken auch variable Doppeljacken, die sich Deinem Aktivitätsgrad schnell anpassen lassen und das ganze Jahr über getragen werden können. Am wärmsten sind natürlich die wohlig warmen Daunenjacken!

Warme Winterstiefel für kalte Tage

Extrem warmer Winterstiefel für harte Wintertouren oder langes Stehen in der Kälte

Warme Füße sind natürlich auch viel wert. Auch hier findest Du in der Kategorie Winterstiefel für Deine Anforderungen das richtige Modell. Vom gefütterten Lederstiefel bis zur arktischen Kälte tauglichem Pac Boot (Gummi-Galoschen-Konstruktion) steht Dir die Auswahl offen.

Die Gummi-Mischung der Laufsohlen ist bei diesen Modellen speziell auf rutschige Untergrund wie Schneematsch und Eis abgestimmt. Hier greift dasselbe Prinzip wie bei Winterreifen, die ebenfalls über eine weichere Mischung besitzen.

Heißer Tipp für Wintercamper!

 

Mit Daunen gefüllte Isomatte, einsetzbar bis -20°C

Wer sie noch nicht hat, sollte sie sich schleunigst besorgen. Schwarz, gefüllt mit Daunen, integrierte Pumpe, extrem warm und bequem!
Die Rede ist von der Exped Downmat. Seit der Erfindung dieser daunengefüllten Isomatten, werden Wintertouren, wenigstens während der Regenerationsphase zu einer (fast zu) komfortablen Angelegenheit. Dem kleinen Packmaß und dem geringen Gewicht steht eine hohe Isolationsleistung gegenüber. Ein Must-Have für jeden Outdoorer, der sowohl Winter als auch Sommer (im Sommer nicht zu warm, keine Sorge!) auf Wildnisabenteuer geht.

Aigle Gummistiefel:Qualität und Know How auf höchstem Niveau

Ein guter Stiefel ist wie ein Versprechen, das in wenigen Worten zusammengefasst werden kann: er muss perfekt wasserdicht, überall einsetzbar und einfach anzuziehen sein. Dabei sind eine bequeme Paßform und ein hoher Tragekomfort wichtige Garanten für eine hohe Kundenzufriedenheit. Um dieses Versprechen einzuhalten ist dennoch ein komplexes Know-how und eine ausgewogene Mischung aus Tradition und High-Tech erforderlich.

Neuigkeiten aus der Gummistiefel-Schmiede: die Benyl-Serie

Benyl Aero mit Poromax Innenfutter

So schön wasserdicht Gummistiefel sind, haben sie doch den Nachteil absolut undurchlässig für Wasserdampf zu sein. Viele Gummistiefelträger, die lange in Ihren Stiefeln unterwegs sind, kennen das Gefühl vorne nasse Zehen durch Schwitzwasser zu bekommen. Begegnen läßt sich diesem Effekt zum einem durch den Einsatz von Socken aus Wolle oder Kunstfaser(Baumwolle vermeiden – Blasengefahr!) und zum anderen durch spezielle Innenfutter, die in der Lage sind Feuchtigkeit zu speichern und somit vom Fuß fernzuhalten. So ein spezielles Innenfutter ist Poromax im Benyl Aero, das doppelt so viel Feuchtigkeit aufnimmt als vergleichbare Futter. Zusätzlich reduziert eine antibakterielle Sanitized®-Ausrüstung die Entstehung unangenehmer Gerüche. Der ein oder andere Wildnissport-Kunde kennt diese Ausrüstung bereits von den Wind X-treme Schlauchtüchern, die sich bei jeder Gelegenheit vielseitig tragen lassen.

Leicht-Gummistiefel Benyl in verschiedenen Schaftweiten erhältlich

AIGLE liegt neben dem Klimakomfort auch der Tragekomfort seiner Kunden am Herzen. Mit demBenyl und dem Benylsport in Ausführung M oder XL hast Du die Möglichkeit zwischen verschiedenen Schaftweiten zu wählen und mehr Komfort beim An- und Ausziehen und während des Einsatzes zu spüren. Ähnlich wie bei Benyl Aero kommt auch hier eine antibakterielle Ausrüstung zum Einsatz.

Alle Modelle der Benylserie besitzen am oberen Schaft eine Schnalle zur individuellen Weitenanpassung. Für ein mehr an Stabilität sind, vom Schaft zum Fuß hin zunehmend, mehrere Schichten Naturkautschuk verarbeitet worden (damit eine Stiefel nicht so traurig abhängend vor der Kellertreppe stehen;-)

Noch mehr Neuigkeiten: Aigle Parcours Ice Plus – die Antwort auf Herbst und Winter

Wärmeisolierter Gummistiefel aus Naturkautschuk

Und da das Thema Winter gerade vor der Tür steht, sei Euch das neuste Modell aus der AIGLE Produktion, der Parcours Ice Plus, nicht vorenthalten.

Das wärmende Thermo-Innenfutter und die mit Filz belegte Einlegesohle bieten zusätzliche Wärmeisolation für den Einsatz an den kalten Tagen im Jahr.

Über AIGLE – Einblicke in die Fertigung

Vom Kautschuk-„Kuchen“ zum Zuschnitt

Das einzigartiges Industrieunternehmen in Frankreich bildet seine Gummistiefel-Schuhmacher 24 Monate aus. Auch wenn der Gummistiefel auf den ersten Blick nicht danach aussieht, benötigt er doch 60 Fertigungsschritte von der Naturkautschuk-Masse bis zum fertigen Produkt. Und weil AIGLE sein Handwerk versteht und immer wieder mit neuen Produktinnovationen auf den Markt kommt, werden mal eben locker 750 Tonnen Naturkautschuk pro Jahr zu Gummistiefeln verarbeitet. Tendenz steigend, denn sie sind gefragt wie nie.

Und schließlich gibt es da noch die vielen Einzelheiten, die wir  hier nicht alle aufzählen können: Die kleinen Kunststückchen, die Geheimrezepte, die seltenen Zutaten, die hauseigenen Werkzeuge, die im Dienste einer französischen Industrie bis zu 4000 Paar Stiefel pro Tag herstellen. Dieses Wissen ist ein Garant für Qualität und Komfort, ob beim Einsatz auf großen Landwirtschaftshöfen oder im kleinen Gemüsegarten, auf Fischkuttern oder in Jagdrevieren, im Schulhof oder an der windigen Meeresküste, bis hin zu den Boulevards der Weltmetropolen.

Formen, Handarbeit und Rohlinge