Die besten Winterschuhe von Meindl, Kamik und Baffin

Keine Kompromisse mehr!

Es wird Zeit für die Profis, damit Du nie wieder über kalte Füße während der eiskalten Jahreszeit klagen musst.

Baffin (extremste Kälte)        Kamik (extreme Kälte)         Meindl (saukalt bis extrem)

Die Winterschuhe / Pac Boots dieser Hersteller sind die besten Modelle auf dem Markt und haben sich auf vielen wildnissportlichen Touren wie Schlittenhundfahrt, Eisangeln, Schneeschuhwandern, Winteransitz und auf Weichnachtsmärkten bei Ausstellern bestens bewährt. Für jede(n) für jede Gelegenheit!

Laß die Profis ran! Diese Winterschuhe und Stiefel haben sich bewährt!

Echt gute Winterschuhe für Winterabenteuer!

Winterschuhe von BAFFIN (extremste Kälte), KAMIK (extreme Kälte) und MEINDL (saukalt bis extrem) gehören zu den besten auf dem Markt und bieten Dir bei richtiger Auswahl herrlich warme Füße!
Wenn Du lange bei geringem Aktivitätsgrad in der Kälte stehst oder sitzt, dann ist Baffin Deine erste Wahl. Wichtig auch die Wahl der richtigen Socke! Hier hat sich Woolpower bei allen wildnissportlichen Winterabenteuern wie Schlittenhundfahrt, Eisangeln, Schneeschuhwandern, Winteransitz bestens bewährt (KAUFTIPP!!!).

Winterschuhe

Winterschuhe – eine Empfehlung und ein erster Überblick

Winterschuhe Auswahl

Eine Auswahl Winterschuhe von Baffin, Kamik und Meindl

Es geht wieder langsam auf die kältere Jahreszeit zu und schon häufen sich die Fragen nach und die Bestellungen von Winterschuhen. Leicht verständlich, wenn man sich an die winterschuh-Liefersituation im Winter 2011/12 erinnert. Viele Winterschuhe waren bereits im Oktober vergriffen. Ich erinnere mich an das erste Schneewochenende im Winter 2010/11. Da schmolzen regelrecht unsere Lagerbestände über das erste schneereiche Wochenende zusammen wie Butter in der Sonne.

So verwunderte es also nicht, dass wir auch in unserem Geschäft in Suderburg schon im August Winterschuhberatungen haben. Nun möchte ich die grundsätzlichen drei Produkttypen für den Anwendungsfall im Winter vorstellen um bei der Grundauswahl von Winterschuhen eine Hilfestellung zu bieten.

Wir nähern uns dem Thema über den Aktivitätsgrad.

Je weniger man bei Kälte in Bewegung ist, je wichtiger ist eine dicke Isolierschicht. Hier eignen sich besonders Modelle unsers PacBoot-Sortiments. Solche Winterschuhe mit Gummisfuß oder Gummigalosche führen wir von folgenden Herstellern:

Kamik, Baffin, LaCrosse, Meindl

Für die ruhenden Outdooraktivitäten kommen besonders die HighEnd-Winterschuhe von den kanadischen Herstellern Baffin, Kamik und Lacrosse in Frage.  Diese sind mit viel Isolationsmaterial ausgestattet und/oder haben eine sehr dicke und warme herausnehmbare Innensocke (eher ein Innenschuh).

Aus eigener und freundschaftlicher Erfahrung spreche ich hier folgende besondere Empfehlungen aus:

den BAFFIN CONTROL MAX, den BAFFIN APEX und den KAMIK CODY. Zum Autofahren allesamt nicht geeignet halten sie die Füße bei Minusgraden sehr gut warm und geschützt. Der APEX Winterschuh ist für mein Gefühl durch den hohen Schaft etwas zu steif gibt aber dadurch Halt der auf unsicherem Geläuf von Vorteil sein Kann. Der Control Max ist was die Isolierleistung betrifft etwas schwächer, dafür ist es der gefälligste und beweglichste Schuh dieser drei. Der Cody ist der Preis-Leistungssieger. Isoliert sehr gut, ist dafür im Verhältnis günstig fühlt sich aber mit am klobigsten an. Das Laufgefühl „wie auf Eiern“ haben alle drei gemein. Somit erklärt sich, diese Stiefel sind nicht für lange Wanderungen geeignet.

Kommen wir also von den Schuhen für ganz wenig Bewegung zu den Schuhen mit höchstem Aktivitätsgrad.  Hier würde ich eher zu schwach gefütterten Schuhen raten. Ein Gore-Tex Futter z.B. in Kombination mit einer guten etwas dickeren Aktivsocke von Woolpower oder Falke z.B. wären hier die Wahl. Aber auch ein Schuh mit Lederfutter und Wollfilzsohle oder sogar Wollfilzinnenschuh wären hier sehr brauchbar.  In unserem Sortiment sind Schuhe der folgenden Hersteller die diesen Eigenschaften entsprechen:

Chiruca, Meindl, Lowa, Hanwag, Lundhags, AKU, Salomon

Von den o.g. Marken haben sich in unserem Winter-Aktivalltag einige Modelle besonders hervorgetan. Auch in dieser Kategorie möchte ich also drei besonders Empfehlen um einen brauchbaren Überblick zu gewährleisten.

den SCANDINAVIA von Chiruca (mit separatem Testbericht), den Trekkingklassiker ISLAND von Meindl (gibt´s in Herren und Damen Ausführung) und den Polar Quest von Lundhags

Der Scandinavia überzeugt durch seine geräumige Bauart bei verhältnismäßig leichtem Gewicht. Außerdem ist der hohe Schaft ideal für Schneelagen  und mooriges Gebiet. Oft versteckt sich ja auch so manches sprudelnde Gewässer unter einer dünnen Schneesicht, dann freut man sich über jeden Zentimeter Schaftlänge. Beim Island überzeugt der stabile Tritt und der umlaufende Geröllschutzrand schützt Leder und Gore-Tex Membrane nicht nur vor Stichen und Schnitten sondern auch vor Durchnässung des Leders. Der Polar Quest gehört zu den Modellen mit herausnehmabarer Innensocke. Diese sorgt zum einen für eine stärkere Isolation was sich zu warmen Füßen führt, zum anderen kann diese Socke ausreichen Kondenswasser und Fußfeuchte aufnehmen, damit der Fuß selbst schön trocken und warm bleiben kann. Bei allen Bewegungseinsätzen rate ich immer zu einer stark Fußabtrocknenden Linersocke unter der dämpfenden Trekkingsocke. Von WOOLPOWER wäre es z.B. die Aktiv-Socke und von HÄRKILA die Polypropylene-Socke.

Kommen wir also den Winterschuhen für mittleren Aktivitätsgrad. Also etwas gehen und dann und wann mal stehen und wieder gehen. Aber all jenes bei Kälte und Schnee. Hier kommen zum einen wieder die Winterschuhe mit dem Gummifuß in Frage  oder Trekking-Wanderschuh-Multifunktionschuh-Wintervariationen. Also eher Schuhe aus der Aktiv-Kategorie mit zusätzlichem Winterfutter und oft auch speziellen Anti-Rutsch-Sohlen. Der Vorteil der Pac-Boots ist in der stärkeren Fütterung zu sehen und den wasserdichten Gummigaloschen die bei Schneematsch genau so Freude machen wie bei dem abtauenden Schnee auf dem Fußrücken.  Nachteil ist der eingeschränkte Gehkomfort und mangelnde Halt. Hier spielen die Wintervarianten der Outdoorschuhe ihre Vorzüge deutlich aus, mit einer Gore-Tex Membrane versehen bleiben die Füße dann auch bei Tauwasser trocken.  Als erstes wieder die Hersteller-Bandbreite

Meindl, Kamik, Baffin Hanwag, Lowa, AKU

Meine persönlichen Empfehlungen wären hier folgende Winterschuhe. Der mit Lammfell gefütterte GARMISCH GTX von Meindl hat besonders gut Laufeigenschaften durch den aufwändig gefertigten Schuhaufbau wie bei einem Trekkingschuh. Der ALBORG von Kamik. Ihn gibt es in Damen und Herrenausführung. Dank eines guten Preis-Leistungsverhältnisses hat er sich zu einem Bestseller entwickelt. Und von HANWAG würde ich den IVALO GTX, ebenfalls in Herren und Damenvariante erhältlich empfehlen. Guter Halt, ordentlich isoliert, wasserfest und mit einer IceGrip-Sohle stark rutschhemmend.

Jedenfalls kann man grunsätlich sagen: Mit dem richtigen Schuhwerk wird die kalte Jahreszeit wahrlich zum Vergnügen.

Stephan irgendwo in Schweden auf dem Eis

Stephan irgendwo in Schweden auf dem Eis

Hoffentlich konnte ich Euch einen guten Überblick über unser Winterschuhsortiment geben. Demnächst möchte ich hier im Blog auf weitere Winterschuhspezialitäten eingehen. Auch hohe Winterstiefel und warme Gummistiefel sollen noch beleuchtet werden. Außerdem werden wir uns intensiver mit den eingesetzten Materialien auseinandersetzen.

Also bleibt dabei.

Hat Euch dieser Beitrag gefallen? Dann lasst es uns wissen. Wir freuen uns über Kommentare. Interessant für Deine Facebook-Freunde? Wir freuen uns über Dein LIKE.

Florian

 

 

Kamik Winterstiefel – Produktinformation

Wildnissport testet Kamik in Schweden beim Eisangeln

Der Hersteller Kamik aus Kanada gilt unter Outdoorer, Expeditionisten, Jägern und Förstern als non plus ultra, um im Winter an garantiert warme Füße zu kommen. Im Folgenden erfährst Du mehr über die Firma und die Technologie, mit der Kamik sich an die Spitze der Winterschuh Hersteller gestellt hat.

Historie

Die Marke Kamik gehört dem Unternehmen Genfoot Inc. mit Sitz in Montreal, Kanada. Im Jahr 1898 gründete der aus Hamburg ausgewanderte William Cook  das Unternehmen Genfoot, das sich noch heute in Privatbesitz befindet und heute in vierter Generation von den Geschwistern Rick, Norman, Steve und Cathreen Cook
geleitet wird.

Das Logo ist inspiriert durch Inuit Wegmarkierungen

Mitte der 50er Jahre wurde die Marke Kamik ins Leben gerufen. In der Sprache der kanadischen Ureinwohner, der Inuit, bedeutet KAMIK „Fußbekleidung“. Als Markenzeichen wählte man den INUKSHUK, eines der ältesten Inuit-Symbole in der Natur Kanadas. Es handelt sich dabei um Figuren am Wegesrand, die in der verlassenen Tundra Orientierung boten und an zugewehten Abzweigungen die Richtung wiesen. Sie zeigen den Weg nach dem Motto: „Da kommst du her…,da geht es hin“.
Heute gehört die Firma Genfoot zu den 5 stärksten Unternehmen in der Outdoor-Footwear Branche weltweit und besitzt eigene Fertigungsanlagen in Kanada, Amerika und Asien.

Technologie

Kamik Winterschuhe sind richtig warm, waserdicht, griffig im Schnee und Matsch und tragen sich super-bequem. Ohne entsprechendes Know-How wäre keiner dieser Punkte realisierbar. Wie macht Kamik das?

Innovative Sohlentechnologie – Rubber Helium

Rubber He (Helium Rubber) Ein Gummigemisch, das aus recycelbarem, PVC-freiem Synthetikgummi besteht, das 60 Prozent leichter, als herkömmlicher Gummi und resistenter gegenüber Abnutzungen ist. Zudem ist er flexibler und bleibt es auch noch bei eisigen Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt. Das erhöht den Tragekomfort, die Haltbarkeit und die Trittsicherheit auf Eis und Schnee.
Übrigens!: die Gummi-Galosche (Ummantelung) im unteren Teil des Kamik-Boots ist durch ein spezielles Gummi-Press-Verfahren 100% wasserdicht.

Waterproof WP Hier stehen Kamik gleich drei Wege offen, die je nach Konzeption des Stiefels eingesetzt werden:

Precision Molding und Tape-Einsatz

WP SEAM SEALED
Bei Kamik’s bester wasserdichten Fußbekleidung kommt das Genfoot Precision MoldingTM zum Einsatz, das ein nahtloses Fußteil liefert. Oberhalb dieser 100% wasserdichten Fußschale wird speziell behandeltes Leder oder andere Materialien wie Nylon, die keine Feuchtigkeit aufnehmen verwendet.  Die Übergänge werden dann mit wasserdichten Latex-Tapes vertaped bzw. die Naht-Bereiche versiegelt.

WP DRIDEFENSE
Membran Eigenentwicklung, die als Strumpf in den Schuh bzw. Stiefel eingehängt wird (5tsd Wassersäule, RET Wert 6-13, Atmungsaktiv, Knitterfrei)

Millionenfach bewährt: die Gore-Tex Membran

WP GORE-TEX
Die weltweit wohl bekannteste und langlebigste Funktionsmembran. Die Gore-Tex Membrane weist pro Quadratzentimeter über 1,4 Milliarden mikroskopisch
kleine Poren auf, die rund 20.000 mal kleiner als ein Wassertropfen sind. Eine Pore ist zugleich 700 mal größer als ein Wasserdampfmolekül. So können Schweiß
und Hitze aus dem Inneren abgeleitet werden, von außen dringt jedoch kein Wasser ein.

Zylextra 9mm, Zylex 6-8mm und Zylex 2F und 4F Innenschuhsysteme

Innenschuh / Isolation Bei den Modellen mit herausnehmbarem Innenschuh kommt mit Zylex® ein spezielles Material-Konzept für die Innenfütterung zur Vermeidung von kalten Füßen zum Einsatz.
Je nach Konzept stehen den Designer 3 Zylex-Varianten zur Auswahl, deren Aufbau allen gemein
1) ein Feuchtigkeit ableitendes Innenmaterial
2) ein Schaum und/oder Filz-Lyer der warme Luft speichert und sich dem Fuß anpaßt
3) eine Thermal-Folie aus der Raumfahrt Technologie, die die Körperwärme sehr effektiv reflektiert.

Das ist nur ein kleiner Ausschnit aus dem Technologie Pool, der Kamik für Winterschuhe und Winterstiefel zur Verfügung steht.

FAZIT

Kamik kann zurecht mit stolzer Brust auf das in den letztem halben Jahrhundert Erreichte hinweisen. Bei Wildnissport hat Kamik bereits schon mehrere Testphasen mit Bravour gemeistert. Ob zum Beispiel auf dem winterlichen Ansitz oder beim Einsangeln in Schweden – warme Füße gab es immer!