Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Posts Tagged ‘Outdoorkocher’

PRIMUS – Best Brand in der Kategorie Kocher

primus_best_brand
PRIMUS wurde erneut mit großem Abstand bei der Leserwahl des outdoor Magazins zur „best brand“ in der Kategorie Kocher gewählt.

6.800 Leser des deutschen outdoor Magazins, das von der Motorpresse Stuttgart herausgegeben wird, haben in 9 Kategorien die „best brands“ gewählt. Mit großem Abstand landete der Schwedische Outdoor-Ausrüster PRIMUS in der Kategorie „Kocher“ auf Platz 1. „Genuss und Outdoor gehört für sehr viele Leser zusammen und dazu gehört auch ein gutes Essen, das am liebsten auf einem zuverlässigen Kocher zubereitet wird“, so die zwei Outdoor-Ausrüstungstester des Magazins, Frank Wacker und Boris Gnielka, bei der Preisverleihung, die am 14. September in Kirchdorf stattfand.

Dieses Jahr konnte sich PRIMUS bereits mehrfach über Auszeichnungen freuen. Zuletzt auf der internationalen Fachhandelsmesse OutDoor in Friedrichshafen. Im Rahmen der Awardverleihung wurden dort die herausragendsten Produkte der Branche ausgezeichnet. 330 Produkte wurden in diesem Jahr eingereicht, 38 Innovationen schließlich prämiert! Über den besonders begehrten Gold Award durften sich neun Hersteller freuen. Dabei zeigt sich aus Sicht der Fachjury, wer in Sachen Produktqualität, Design und Nachhaltigkeit aktuell in der Branche die Nase vorn hat.

Prämiertes Outdoor Gaskocher-System - PrimeTech Stove Set 1,3 l

Prämiertes Outdoor Gaskocher-System – PrimeTech Stove Set 1,3 l

In der Kategorie Camping wurde Primus, für den PrimeTech Stove Set 1,3 l mit dem Gold Award geehrt. Das Statement der Messe Friedrichshafen, hebt den Vorsprung heraus: „Dieser Kocher für performance-orientierte Outdoor-Sportler hat uns sofort überzeugt. Der Wärmetauscher ist sehr effektiv und effizient. Dadurch ist das Kocherset viel leichter als die meisten anderen Modelle.“

Das PrimeTech Kocherset hat bereits im Februar 2017 Awards abgeräumt und das ispo Jury Team, die Scandinavian Outdoor Group und die Juroren des Outdoor Magazins, überzeugt. Letztere haben das PrimeTech Kocherset als „Besten Kocher“ mit dem Editors Choice Award prämierten.

Trangia Sturmkocher – das Original aus Schweden

Sturmkocher kompakt, schneller Aufbau, wartungsfrei, made in Sweden

Sturmkocher kompakt, schneller Aufbau, wartungsfrei, made in Sweden

In der freien Wildbahn Essen kochen ist keine Kunst. Jedenfalls nicht mit einem TRANGIA-Kocher. Das unvergleichliche TRANGIA-Prinzip ermöglicht Dir die Zubereitung von Essen bei jedem Wetter – auch bei scharfem Wind und strenger Kälter. Der Kocher ist leicht, robust und fordert keine besondere Pflege. Er ist zuverlässig und besitzt keine unnötigen Teile, die kaputt gehen können oder von der Kälte negativ beeinflußt werden.

DAS PRINZIP

Aufbau des Trangia Sturmkochers

Aufbau des Trangia Sturmkochers

Das Grundelement der
Trangia- Sturmkocher ist der zweiteilige Windschutz. Die Luftlöcher des unteren Windschutzes sollen zur Windrichtung hin zeigen, um die Sauerstoffzufuhr des Brenner zu erhöhen. Wird der Wind zu stark, drehe den Kocher, um die gewünschte Flamme beizubehalten. Der Trangia-Kocher wird mit Brennspiritus betrieben, der billig, sicher und überall erhältlich ist. Setze Bratpfanne/Deckel auf den Kochtopf setzen, um die Erwärmung zu beschleunigen und Brennstoff zu sparen.

Hier kannst Du einen Einblick in die Herstellung des Trangia Spiritusbrenners und des Wasserkessels bekommen:

Der Kocher steht stabil. Der Kochtopf wird in den oberen Windschutz eingesetzt und ruht auf der Halterung. Die Halter werden bei Anwendung der Bratpfanne hochgeklappt. Der Trangia-Sturmkocher kann auch mit einem Gas-, Multifuel- oder Gelbrenner betrieben werden. Ale Brenner sind als Zubehör im Trangia-Sortiment erhältlich. Das Set läßt sich schnell aufbauen und zu einer kompakten Einheit zusammenpacken, die nur minimalen Platz in Anspruch nimmt. Optimiere Deine Trangia-Kocher, indem Du den Brenner wählst, der Deinen Anforderungen am besten entspricht.

ÜBER TRANGIA

trangia_sturmkocher

Der beliebte Spirtuskocher im Set

Seit 1925 steht TRANGIA steht der Begriff Qualität für engagierte Entwicklung in allen Geschäftsbereichen wie z. B. bei der Wahl der Materialien, Herstellung, Design, Performance und Sicherheit. Der original Trangia-Sturmkocher wird seit 1950  jeher in den Bergen Jämtlands im Norden Schwedens hergestellt. Durch die Konzentrierung aller Unternehmensteile an einem Ort in unmittelbarer Nähe zur Natur, kann die hohe Qualität der genialen Sturmkocher bis in kleinste Detail garantiert werden.

Eine umweltbewusste und nachhaltige Herstellung ist für TRANGIA, die nah an der Natur leben, selbstverständlich. Die Produktion ist ökologisch optimiert, dazu gehört auch, dass das in der Oberflächenbehandlung verwendetes Wasser einer vollständigen Reinigung unterzogen wird, bevor es die Fertigung verlässt.

Die Verpackungen werden aus umweltfreundlichem und vollständig wiederverwendbarem Karton hergestellt und sind dem Dualen System ”Der Grüne Punkt“ angeschlossen.

WILDNISSPORT ZU BESUCH BEI TRANGIA
Auf unser letzten Schwedentour haben wir TRANGIA in Schwedens Jämtland besucht und einen tiefen Einblick in die Fertigung bekommen. In der folgenden Bildergalerie kannst auch Du bei TRANGIA hinter die Kulissen schauen:

Der Primus-Kocher: In Schweden erfunden – Made in Europe

GROSSARTIGES DESIGN – HERVORRAGENDE PERFORMANCE

Bei Primus weiß man, dass Du Dir Produkte von höchster Qualität wünscht. Ausrüstung, auf die Du Dich auch unter extremen Bedingungen verlassen kannst und die Dich ein Leben lang auf Deinen Touren begleitet. Daher wird im Testlabor in Schweden kontinuierlich ein beträchtlicher Anteil des Primus Umsatzes in eigene Forschung und Entwicklung investiert. Daher kann Jahr für Jahr die Messlatte für das Outdoor-Kochen höher gelegt werden.

Der Entwicklungsprozess beginnt im  Testlabor der Primus-Zentrale in Solna, Stockholm.Dem F&E-Team steht eine Vielzahl von Instrumenten, Werkzeugen und Simulatoren zur Verfügung. Damit bauen die Ingenieure Prototypen aller Arten und testen sie unter den verschiedensten Bedingungen. Jeder Entwurf wird denselben strengen Praxistests unterzogen. Um das Design zu perfektionieren, muss der Entwickler häufig zurück zum ”Zeichenbrett” (am Computer). Das alles geschieht, bevor ein Prototyp in der Praxis getestet werdenkann.

LANGLEBIGE PRODUKTE
1994 wurde die Herstellung der Kocher in das Nachbarland an der Ostsee, nach Estland, verlegt. Die geringe Entfernung zu Stockholm, die einfache Qualitätskontrolle und eine historische Tradition in der Handwerkskunst waren wichtige Faktoren, die diese Entscheidung beeinflussten. Heute beschäftigt Primus in der Fabrik in Tartu 22 Facharbeiter. Vor der Endmontage durchläuft jeder Kocher drei Paar Hände. Sämtliche Expeditions- und Trekkingkocher sowie die Gaslampen werden vor dem Verlassen der Fabrik einem letzten Test unterzogen: DortPrimus_4 werden sie auf undichte Stellen überprüft und testweise in Betrieb genommen, um zu sehen, ob sie mit optimaler Flamme brennen. Dadurch entstehen manchmal Benutzungsspuren. Sie stellen jedoch keine Mängel dar, ganz im Gegenteil! Sie gelten vielmehr als Qualitätszeichen. So kannst Du Dich darauf verlassen, dass Dein neuer Kocher einwandfrei funktioniert und viele Jahre sicher und zuverlässig genutzt werden kann.

 

PRIMUS-SERVICE FÜR EXPEDITIONEN:Primus_3 KOCHER, DIE EIN LEBEN LANG HALTEN

Primus Produkte bewähren sich seit über 120 Jahren unter den härtesten Bedingungen. Es liegt Primus besonders am Herzen, dass deren Produkte höchste Qualitätsstandards erfüllen und bei sachgemäßer Pflege jahrelange Zuverlässigkeit bieten. Daher wurde für alle ab 2015 verkauften expeditionstauglichen Kocherder Primus-Service für Expeditionen ein. Im unwahrscheinlichen Fall, dass ein Kocher aufgrund von Material- oder Herstellungsfehlern unbrauchbar wird, erhält der Erstbesitzer von Primus kostenlos Ersatzteile, eine Reparatur oder einen Ersatztopf.

Die ausführlichen allgemeinen Geschäftsbedingungen kannst Du unter www.primus.eu/expeditionservice nachlesen.

 

 

Bald bei uns – EOE Eifel Outdoor Equipment

Heute erreichte uns ein Paket von Eifel Outdoor Equipment. Und wir müssen zugeben, schon heiß erwartet.  Für manchen mag die kleine Outdoor Marke etwas schrullig aussehen doch wir sind im Gegenteil dazu ganz „feuer und flamme“ für Eifel Outdoor Equipment. Der Kocherhersteller EOE gestaltet seine Kocher nach einem gut gewählten Gedankenansatz: reduce to the max! Das spiegelt sich in den besonders leichten und trotzdem sehr funktionellen Gaskochern Titanium und Lithium wieder. Bei 44 Gramm Gewicht könnten wir im Versand darauf kommen den Kocher mit ´ner Postkarte zu verschicken. Dass es sich bei EOE dazu noch um ein kleines Familienunternehmen handelt macht die Sache für uns gleich noch etwas sympathischer. Neben den Kochern stellt EOE aber noch einige weitere „Feinheiten“ für die rasche Erhitzung von Speiß und Trank her, davon gibt es später mehr in unserem Shop zu finden.

Hier jedenfalls ein Foto aus dem Wareneingang und demnächst mehr auf unserer Website:

 

EOE im Wareneingang

EOE im Wareneingang

 

 

 

 

 

Trangia Sturmkocher – ein Original!

trangia_zugspitze2

Ein kleines Picknick mit Trangia auf der Zugspitze – so schnell gibt kein Wildnissportler auf! 🙂

Auf dem Markt der Outdoorkocher kann man schnell den Überblick verlieren. Mittlwerweile bieten eine Vielzahl von Herstellern wie Primus, MSR, Soto, Optmus, Campingaz, Coleman, … ein breites Sortiment von Gas- und Benzinköchern an. Du findest hier extrem robuste Kocher wie den Omnifuel Multikocher von Optimus, aber auch ultraleichte Gaskocher mit Mega-kleinstem Packmaß und Gewicht wie den Micro Rocket Stove von MSR.

Wenn wir bei Wildnissport mal einen Blick auf die ersten selbst gemachten Outdoor-Erfahrungenzurück werfen, dann kommt das Gepräch immer wieder auf ein echtes Orignal und legendären Klassiker: den Trangia Sturmkocher.

Trangia Sturmkocher - das Original!

Trangia Sturmkocher – das Original!

Dieser besteht aus einem unteren und oberen Windschutz, in dem Kocher und Töpfe sehr fest und sicher gehalten werden. Es ist nahezu unmöglich dieses System umzuwerfen. Traditionell wird ein Trangia immer mit Spiritusbrenner ausgeliefert und betrieben (mittlerweile gibt es aber auch einen Gaseinsatz / Benzinkochereinsatz). Das Set ist so gearbeitet, das sich Windschutz, Töpfe, Deckel/Teller, Brenner und Griffzange in sich selbst verstauen lassen – dies resultiert in einem sehr effizienten Packmaß.

Auch heute noch greifen viele Rucksackreisende auf Ihren Touren auf das schwedische Kocheroriginal zurück, das auch bei starkem Wind eine hervorragende Brennleistung mit Spiritus erziehlt (funktioniert bei Wind sogar noch besser als ohne!).

Da wir hier ausgesprochene TRANGIA-Fans sind, war es klar, daß wir diesem skandinavischen Wunderkocher mit einem Wildnissport WildnisSpot huldigen mußten: