Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Posts Tagged ‘Lüneburger Heide’

Wildnissport TV-Tipps: 23.07. – 05.08.2016

TV Tipps

Dieses mal kann unsere Heimat im Fernsehen punkten: Am 5. August um 20:15 Uhr kann man im Hessischen Rundfunk einen Eindruck von der Schönheit der Lüneburger Heide bekommen.

Auch der von den WiSpo-Mitarbeitern schon bewanderte Heidschnuckenweg, eine Wanderstecke, die von Buxtehude bis nach Celle quer durch die Lüneburger Heide verläuft, ist Teil der Sendung „Deutschlands schönste Urlaubsziele“.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 14:30 Reisewege: Schottland Im westschottischen County Argyle und auf den Hebriden liegen die Ursprünge Schottlands und das Kloster von Sankt Columba auf Iona wurde zum Zentrum der Christianisierung. Von Islay im Süden bis Lewis im Norden. Neben dem Kloster von Iona haben auf dem ältesten Friedhof Schottlands 48 schottische Könige ihre letzte Ruhe gefunden darunter auch Shakespeares König Duncan und sein Mörder Macbeth.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! Auf Kreuzfahrt im Mittelmeer – Von Venedig in die Ägäis Tamina Kallert geht auf Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer. Acht Tage acht touristische Highlights: Venedig Bari das antike Olympia die Ägäis-Inseln Santorin und Mykonos Piräus mit einem Ausflug nach Athen die grüne Insel Korfu Dubrovnik und wieder zurück nach Venedig. Sie genießt das Leben an Bord mit Sport Theater und italienischem Galadinner. Ihr Reisebegleiter ist der Journalist und Kreuzfahrt-Experte Uwe Bahn.
Montag 3SAT 20:15 Mit dem Zug durch Brasiliens Süden Der Serra Verde Express mit seiner knapp 110 Kilometer langen spektakulären Trassenführung durch den atlantischen Regenwald ist der Touristenzug Brasiliens schlechthin. Er beginnt in der südbrasilianischen Metropole Curitiba. Nach fast 1000 Höhenmetern erreicht er die Hafenstadt Paranaguá am Atlantik – ein Eisenbahn-Abenteuer. Die knapp 110 km lange Eisenbahnstrecke gilt als ingenieurtechnische Meisterleistung.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Sambesi – 2. Der donnernde Fluss Die spektakulären Viktoriafälle locken alljährlich unzählige Besucher an. Doch der Fluss der sie speist ist über weite Strecken nahezu unbekannt: der Sambesi. Als viertlängster Fluss Afrikas erstreckt er sich über fast 2.600 Kilometer und durchfließt sechs Staaten. Der zweite Teil der Miniserie begleitet ihn von den Viktoriafällen im Grenzland von Sambia und Simbabwe bis an die Küste von Mosambik wo er sich mit dem Indischen Ozean vereinigt.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Das Great Barrier Reef – Tierische Besucher aus aller Welt Ein Ort der Superlative. Nirgendwo sonst gibt es einen vergleichbaren Artenreichtum. Doch das Riff ist nicht nur für Australien von Bedeutung. Es hat eine enorme Anziehungskraft auf Tiere aus aller Welt. Und kein Weg scheint zu weit zu sein. Von den Philippinen vom asiatischen Festland oder sogar aus der Antarktis kommen sie hierher – manche der Nahrung wegen – andere um sich fortzupflanzen. Von dem einzigartigen Naturschauspiel wenn Tausende von Besuchern das Riff zeitweise für sich erobern erzählt die letzte Folge des Dreiteilers über das Great Barrier Reef.
Donnerstag NDR 20:15 Länder – Menschen – Abenteuer: Der Edelstein-Express – Mit dem Zug durch Brasilien Glitzernde kostbare Edelsteine Glücksritter auf der Suche nach dem großen Fund Frauen die Smaragde waschen eine Sambakönigin Nachfahren von vor 100 Jahren ausgewanderten Pommern und Ouro Preto die ehemalige „Stadt des schwarzen Goldes" und heute UNESCO-Weltkulturerbe. All das begegnet dem Filmteam bei der Fahrt mit dem brasilianischen „Edelstein Express" von Belo Horizonte bis zur Hafenstadt Vitória nördlich von Rio de Janeiro.
Freitag HR 20:15 Bayern zwischen Allgäu und Alpen Als „königliches Ferienland" ist die Ostallgäuer Region rund um den Forggensee bekannt. Vor den malerischen Alpengipfeln erbaute Ludwig II. Bayerns beliebtester König hier sein Märchenschloss Neuschwanstein. Die „Dampflok-Runde" eine still gelegte Bahntrasse bietet eine bequeme und steigungsarme Fahrradstrecke durchs Alpenvorland. Orchideen Sonnentau und viele Heilpflanzen findet man auf den Blumenwiesen rings um Hindelang. Hier werden Ferien im Einklang mit der Natur angeboten: Hindelang ist die einzige Gemeinde Deutschlands in der alle Landwirte auf Kunstdünger verzichten.
Samstag HR 20:15 Die fantastische Reise der Vögel: Asien Wie ein Vogel fliegen als Zuschauer fühlen was es bedeutet am Himmel zu Hause zu sein – das TV-Team wusste dass man dies nicht nur mit spektakulären Bildern erreicht. Der technische Aufwand für „Die fantastische Reise der Vögel" war enorm – aber er hat sich gelohnt denn es entstanden nie zuvor gesehene Bilder. Doch der Zuschauer erlebt in der Filmreihe noch sehr viel mehr: ungewöhnliche Beziehungen die Menschen und Vögel hier miteinander eingingen.
Sonntag SWR 20:15 Das Baskenland in Spanien Sie schauen in die Zukunft ohne ihre Vergangenheit zu vergessen sie sind authentisch lebenshungrig und pflegen ihre eigenständige Kultur. Die spanischen Basken blicken auf eine lange und bewegte Geschichte. Allein ihre Sprache soll seit 7.000 Jahren existieren. Euskara wie sie auf Baskisch heißt hat Verbote und das Franco-Regime überstanden und gilt mehr denn je als identitätsstiftend für die gesamte Region.
Montag ARTE 17:40 Belle France – Aquitanien In dieser Folge: An der französisch-spanischen Grenze liegt das baskische Gebirge in dem Jean-Paul seine Pottok-Ponys züchtet. Bei ihm leben die robusten Hochlandtiere mit prähistorischen Wurzeln nach alter Tradition in Freilandhaltung. In Sare einem der schönsten Dörfer des Baskenlandes halten die Bewohner traditionelle Rückschlagspiele wie das baskische Pelota und dessen vornehme Variante Rebot lebendig bei der sich zwei Mannschaften mit je fünf Spielern gegenüberstehen. Auf dem Weg nach Norden lohnt sich ein Halt in Larressore. Hier stellt die Familie Bergara seit dem 18. Jahrhundert den baskischen Wanderstock „Makhila" her.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Kluge Pflanzen – 1. Wie die wilden Tiere Pflanzenfreunde haben es schon immer geahnt: Ihre grünen Lieblinge können weit mehr als nur wachsen oder blühen. Sie haben zwar keine Muskeln und keine Nerven und trotzdem meistern sie die grundlegenden Probleme des Lebens vor denen auch wir und die Tiere stehen: Pflanzen erkunden ihre Umwelt. Sie kämpfen gegen Konkurrenten und Feinde. Und sie brauchen Partner für den Sex. Dabei entwickeln sie fast unheimliche Strategien und Fähigkeiten. Sie warnen und wehren sich. Sie lügen und betrügen. Sie reden miteinander und rufen um Hilfe bei Gefahr. Eine neue Sicht der Pflanzen bahnt sich an und ihre Erforschung ist aktueller denn je.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Das Osnabrücker Land – Waschbären und Wildschweine Im Südwesten Niedersachsens liegt das Osnabrücker Land ein kleines Naturparadies. Schroffe Schluchten und Steinbrüche durchziehen Teutoburger Wald und Wiehengebirge Heimat für Uhus Waschbären und Wildschweine. Fledermäuse und Feuersalamander ziehen dort ihre Jungen groß. Der Norden der Region ist durch eine bäuerliche Kulturlandschaft geprägt einzigartig in Deutschland: Im Artland findet man rund 1.000 Fachwerkhäuser und malerische Höfe und reichlich Platz für Tiere.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Die Florida Keys – Amerikas Tropenparadies am Atlantik Die Koralleninseln Florida Keys liegen am südlichsten Ende der USA. Zwischen Atlantik und dem Golf von Mexiko verbindet sie eine Traumstraße der Overseas Highway. Die Keys wie sie von den Insulanern genannt werden ziehen bis heute Lebenskünstler Urlauber Aussteiger Querköpfe und Naturliebhaber an.
Freitag HR 20:15 Deutschlands schönste Urlaubsziele: Mosel Regensburg und die Lüneburger Heide Die Lüneburger Heide beeindruckt ihre Besucher: Im August färben Millionen von Blüten die ganze Region lila ein nur unterbrochen vom satten Grün der Wacholder- und Kieferngewächse. Dann kommen Wanderfreunde voll auf ihre Kosten: Wo die Heidschnucken grasen verläuft der schönste Wanderweg Deutschlands der Heidschnuckenweg zwischen Buchholz und Handeloh. Dagegen präsentiert sich das Pietzmoor in Schneverdingen nicht romantisch sondern mystisch und bizarr vor allem im Morgengrauen. Ein Bohlenweg führt durch das verwunschene Naturparadies.

Walk Out Heidschnuckenweg 03.05.2014 – 15% Rabatt Schuhtauschaktion

a
anwandern_520

Schnüre Deine Wanderschuhe für die Wandersaison 2014!

Mit einem großen Wander- und Outdoorevent läuten der Heidschnuckenweg, der Verkehrsverein Müden (Örtze) und der Wanderausrüster Wildnissport am Samstag,
den 3. Mai 2014, rund um die historische Wassermühle in Müden (Örtze) die Wandersaison ein.

logi_anwandern_walk_outProgramm 10.00 – 17:30 Uhr

• ganztägig: Wildnissport-Sause mit Zeltausstellung, Axtwerfen
• Wanderungen auf dem Heidschnuckenweg (à 15 km, 5 km und 2 km)
• Bogenschießen mit Kurzparcours
• Wanderschuh-Aktion mit Wanderschuh-Weitwurf
• Anpaddeln Kanurennen auf dem Heidesee
• Geocaching
• regionale Produkte u.v.m.
• im Anschluß besteht die Möglichkeit gemeinsam zum My City Festival in Faßberg zu wandern (ca. 5 km)

Kontakt für Infos & Fragen: anwandern@wildnissport.de oder Tel. 05826 – 95 80 819

weitere Infos auf www.heidschnuckenweg.de

Veranstalter: Wildnissport GmbH / Verkehrsverein Müden (Örtze)
Layout/Bilder: Lüneburger Heide GmbH • Wallstr. 4 • 21335 Lüneburg • www.lueneburger-heide.de

schuhtausch
Schuhtausch-Aktion – 15% Rabatt auf neue Wanderschuhe, wenn Du uns Deine alten überlässt!

Schicke Deine alten Wanderschuhe zu Wildnissport und erhalte dafür 15% Rabatt auf neue Wanderschuhe.

Teilnahmebedingungen Aktion „Schuhtausch – Alt gehen Neu“:
Nach Einsendung Deiner alten Wanderschuhe zu Wildnissport (Wildnissport GmbH, Im Gewerbepark 12, D-29556 Suderburg) bekommst du einen Gutschein-Code, der nur im Online-Shop www.wildnissport.de oder beim Anwander-Event am 3. Mai 2014 in Müden (Örtze) einlösbar ist.
Der Gutschein ist nicht mit anderen Rabattaktionen von Wildnissport kombinierbar. Die Aktion ist gültig bis 03.05.02014. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Wildnissport GmbH.

Übernachtungsmöglichkeiten

Lüneburger Heide – Landschaft zum Auftanken, Landschaft zum Auspowern… Walken, Wandern, Reiten, Radeln…
Naturerlebnis und Sport…

Am Wochenende, im Wanderurlaub und auf Tagestour… Übernachte hier:

campingDer Campingplatz ‘Zum Oertzewinkel’ ist ideales Ausgangs- und Standquartier.

• Freundliche Unterkunft in Hütten
• Komfortable Stellplätze für Caravan und Wohnmobil
• Zeltplätze zwischen Flussufer und Wald

Auf jeden Fall draußen in der Natur mit 4-Sterne-Komfort auf großzügigem und naturnah gepflegtem Gelände.

Campingplatz Zum Oertzewinkel
29633 Munster-Kreutzen, Tel: 05055-5549
e-Mail: info@oertzewinkel.de
www.oertzewinkel.de

Allen Besuchern und Teilnehmern des Walk Out-Events in Müden viel Spaß. Wer dort übernachtet, erhält einen Bonus:

Bei Vorlage dieses Newsletter-Abschnitts (siehe Bild rechts) wird Deine Aufenthaltsgebühr um ganze 5,- € reduziert.
Herzlich Willkommen!

Camping Empfehlung Lüneburger Heide

Vom Campingplatz in die Heide aufbrechen

Lüneburger Heide – Norddeutsches Naturereignis… Schön ist es hier! Ruhe, Abstand, Zeit für Besinnung… Landschaft zum Auftanken!

Ein besonderes Urlaubsdomizil – Campingplatz Zum Oertzewinkel

Du brauchst ein Stand- oder Übernachtungsquartier – eine Urlaubsidee? Dann schau mal hier:  www.oertzewinkel.de

Der Campingplatz Zum Oertzewinkel wendet sich mit seinem ganz speziellen Angebot an ein besonderes Publikum: Familien mit Kindern, Wander-, Pferde-, Hunde- und Naturfreunde in jeder Form – gern alles in eins.

Wirklich echtes Wandererlebnis: Der Heidschnuckenweg führt von Hamburg 226 km bis Celle in insgesamt 13 Etappen durch die Lüneburger Heide. Am Wilseder Berg vorbei, durch alte Dörfer, Heidestädte, über Bäche, Stock und Stein… Man hält es kaum für möglich, auf der gesamten Strecke ist man meistenteils allein.

Hier gibt es viel Platz und Raum – wer das beim Camping liebt, erlebt einen Urlaubstraum. Camping auf dem Land. Das großzügige Platzgelände fügt sich idyllisch natürlich ins Oertzetal. Die Stellplätze sind extra groß. Komfortable, zweckmäßige Service-Einrichtungen bieten einen angenehmen Aufenthalt.

• Unterkunft auch in Hütten • Warmduschen kostenfrei • Landgasthof mit regionaler Kost  • W-LAn überall • regelmäßige Radtouren in den Naturpark Südheide • Angel- und Naturbadeteich • Lebensmittel im kleinen Laden vor Ort mit Spezialitäten von den Höfen der Umgebung •  Kraft, Mut, Ausdauer und Phantasie – Kinder können sich in einem Natur-Spielwald-Gelände selbst erproben • Ponyführen • Unterkunft auch für Ihr eigenes Pferd…  www. oertzewinkel.de – Camping auf dem Land.

Bilder: W.Cohrs, J.Borris, G.Dörp, A.Dörp

VIDEO – Hirschbrunft Lüneburger Heide

Eindrucksvolle Bilder und Nahaufnahmen von der Hirschbrunft in der Lüneburger Heide gibt es in aktuellen Video des Wildnissport Youtube Channels zu sehen. Beim Filmen kamen die Jungs beim Test von Tarnbekleidung bis auf 10m ran. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Und wir sind richtig stolz auf die Aufnahmen – Gänsehaut-Feeling pur! Aber seht selbst:

Kennst Du schon den Heidschnuckenweg? Erlebnisbericht

HeidschnuckenwegIn der Zeit vom 6. bis 15. April ist Wildnissport den Heidschnuckenweg von Fischbek (Hamburg) nach Celle gewandert. Der Heidschnuckenweg hat eine Gesamtlänge von 223km und führt überwiegend durch naturnahe und abwechslungsreiche Pfade über mehr als 30 große und kleine Heidflächen der Nord- und Südheide. Er ist in seinem Charakter einzigartig und deshalb ist seine Route auch nominiert für die Wahl des schönsten deutschen Wanderwegs 2013.

Initiator dieser Wanderung waren Bettina Bouma (Mitarbeiterin der Tourist- Information Müden)  und die Faßberger Gemeindejugendpflegerin Kerstin Barsch, die den Weg für einen guten Zweck komplett am Stück und zu Fuß laufen wollten. Sozusagen ein Spendenlauf, dessen Erlös der Jugendarbeit in Faßberg zu Gute kommt. Wildnissport zählte zu den Sponsoren und hat die Wanderung mit Ausrüstung und logistischem Know-How unterstützt. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, die Wanderung mitzuwandern.

Die Wanderung wurde in Tagesetappen von 20-25km eingeteilt.  Bettina hat hier echte Pionier-Arbeit geleistet und ein „Heidschnuckenweg Unterkünfte Etappen„-Konzept ausgearbeitet.
Und da Bilder mehr sagen als Worte haben wir unseren Erlebnisbericht medial aufgearbeitet und eine Video/Bilderschau zum Nachschauen zusammengestellt (ca. 5min).

Viel Spaß!

TIPP! Noch mehr Infos gibt es auf der Wildnissport Heidschnuckenweg Facebook Fanseite

Neues aus der Lüneburger Heide: Wolfsichtung Mai 2013

Der Wolf ist zurück

Im 20. Jahrhundert galt der Wolf in Deutschland als ausgestorben. In den letzten Jahren mehren sich wieder Hinweise auf eine Rückkehr. Mehr und mehr Bundesländer wie Sachsen, Hessen, Niedersachsen, Meckpom und Bayern melden Sichtungen sowohl von Einzeltieren als auch ersten Rudeln mit Nachwuchs.
Im Wildnissport-Revier im Landkreis Celle hat es auch schon Nachwuchs gegeben und Rolf staunte letztens nicht schlecht als ihm ein Jungwolf beim morgendlichen Reviergang vor die Linse lief: