Ein Unternehmensupdate

Hervorgehoben

Die vergangenen Monate waren tatsächlich ereignisreich und teilweise auch für uns überfordernd. So ist unsere Servicequalität immer noch nicht da wo wir sie eigentlich sehen wollen. Das liegt im Wesentlichen an dem noch nicht laufenden Programm zur internen Datenverarbeitung. Störfeuer aus der Richtung Serverinfrastruktur und der uns alle betreffenden Umsatzsteuerveränderung zum 30.06. taten ihr Übriges um auf der Zeitschiene in Hintertreffen zu geraten.

Die Gute Nachricht, das System läuft im Hintergrund, allerdings erfassen wir derzeit sämtliche Belege seit Unternehmensgründung im neuen System händisch nach, und das dauert derzeit an. Zum Glück hatten wir in Niedersachsen derzeit Schulferien und unser Familiennachwuchs kann dabei tatkräftig mit anpacken 🙂 . Der Themenkomplex Liefersituation hat sich in den vergangenen Wochen weiter stark entspannt. Die Coranabedingten Themen Kurzarbeit und Bruch von Lieferketten konnten seitens unserer Lieferanten abgemildert werden. So haben sich sich Lieferzeiten nach jüngster Erfahrung bei vielen Herstellern verkürzt. Leider ist die Aussagekraft einzelner Lieferversprechen immer noch mit Vorsicht zu genießen, was wiederum Auswirkungen auf den zweiten Satz dieses Beitrages hat. 

Auch haben wir intern immer noch mit Rollenfindung zu kämpfen. So wusste in jüngerer Zeit oft nicht die eine Hand was die andere macht 🙁 . Am liebsten möchte man “Schnipp” machen und alles läuft wie am Schnürchen. Leider geht so einfach nicht.

Aktuell bin jedenfalls dankbar dass sich unser kleines aber motiviertes Team so zusammenfindet dass wir bald top Leistungen abliefern können. Und auch die Erfahrungen der Kunden und Fans unter der Marke Wildnissport wieder Top sein werden.

In diesem Sinne, freuen wir uns auf die gemeinsame Zukunft.

Florian Fritsch

Echt gute…

                               Lesezeit: 2 Minuten

Echt gute Ausrüstung!

Über den Transformationsprozess zurück zu alten Werten. Echt gute Ausrüstung. Ein Slogan der immer wieder geprüft werden will. Nicht nur der Slogan sondern auch die Ausrüstung. Als dieser Wildnissport Slogan entstanden ist war das E-commerce Internet noch viel jünger. Rezensionen für Produkte waren Anfang der 2000er Jahre noch Mangelware. Für Outdoorartikel sowieso. Der größte Webshop der Welt handelte mit Büchern und CD´s. 

Und wir wollten mit unserem Shop-Motto eine Art Wegweiser zu echt guter Ausrüstung sein. Als enthusiastische Outdoorer fanden wir es richtig, Dinge zu empfehlen die wir auch selbst im Gebrauch hatten. Die dann sich entwickelnde Schwarmintelligenz der Web-User, gebildet aus Produktrezensionen, Forenbeiträgen, Produktvergleichsseiten und Suchmaschinen machte diesen Wegweiser gefühlt überflüssig. 

Doch ist es wirklich so einfach? 

Irgendwie glauben wir immer noch an die Idee von dem Ratgeber aus kommerziellem Interesse. Schließlich ist der Einzelhändler auf zwei Ereignisse angewiesen die über den raschen Umsatz hinausgehen. Die Kunden sollen auf Grund der guten Erfahrung wiederkommen und sie mögen möglichst mit Freunden wiederkommen, damit der Erfolg des Unternehmens bestand hat. So stand schon im ersten Businessplan der Marke Wildnissport: Kunden sollen froh sein Wildnissport-Kunden zu sein. Diesem Anspruch konnten wir in den letzten Jahren nicht immer umfänglich gerecht werden, wir sind aber dabei wieder auf diesen Weg zurückzufinden.

Hierzu gehört es auch wieder stärker unser Sortiment zu hinterfragen. Den Nutzwert für die Anwender in den Vordergrund zu stellen. Es muss nicht immer die vielversprechende Edelmarke sein, die vom Ruf früherer Tage profitiert, deren Produkte aber nicht dem Nutzwert früherer Tage entsprechen. Es darf aber schon ein unbekanntes neues Produkt sein dessen Entwickler sich im Geiste des Nutzwertes innovativ gezeigt haben. 

Denn echt gute Ausrüstung darf auch für einen Mehrwert oder eine Evolution zu etablierten Produkten stehen. 

Deshalb wollen wir wieder mehr ausprobieren, mehr testen und mehr wagen. Und hier kommt auch Ihr ins Spiel. Wir wollen wieder Umfragen einstellen die Nutzererfahrungen plakativ bündeln. 

Wir wollen mehr Produktbewertungen auf unserem Outdoor-Onlineshop sehen und möchten diese in Zukunft kommentieren und teilen. 

Und wir wollen vereinzelte Testaktionen starten in denen sich interessierte Anwender durch Umsetzung eines Produkttests einen Teil des Kaufpreises zurückerstatten lassen können.

Alles in allem wollen wir auf Wildnissport.de wieder mehr Kompass für das Auffinden echt guter Ausrüstung werden. 

Wir hoffen auf Eure Unterstützung

Florian Fritsch

PS: Du hast Anregungungen welches Produkt wir uns einmal genauer ansehen sollt/en? Schreibe uns gern Deine Empfehlung im Kontaktformular  mit dem Betreff Produkttest.

Ein Update zum 3.6.2020

Update 3.6.

Es ist mal wieder Zeit die aktuelle Situation um den Neustart von Wildnissport zu beschreiben. Nachdem wir die Auswirkungen der Corona Krise mit Ladenschließung und Schwierigkeiten in der Lieferkette unserer Lieferanten langsam überwunden sehen arbeiten wir weiterhin in kleine Team daran die Prozesse wieder aufzustellen. Die Einführung eines neuen ERP Softwaresystems braucht leider bedeutend länger als uns dieses liebe gewesen wäre. So laufen hier viele Prozesse immer noch nahezu händisch ab. Das kostet unheimlich viel Zeit und ist leider auch fehlerbehaftet. Trotzdem sind wir guter Dinge diese Hürden bald abgebaut zu haben. 

In unserem Ladengeschäft in Suderburg haben wir seit einigen Tagen auch wieder die Möglichkeit mit einer Karte zu Zahlen. Die Firma SumUp hat uns ein schickes weißes Kartenlesegerät geliefert. Eine Bar-Kasse sehen wir bis auf weiteres nicht vor. Die Gästefrequenz im Laden nimmt erfreulicherweise zusehends zu. Leider ist unser stationäres Sortiment noch lange nicht in dem Umfang vorrätig wie es sein soll. Es gibt leider noch Lieferanten die sich nicht zu einer Belieferung von unserer neuen Firma durchringen können. Leider gehört dazu auch die Firma Ortlieb. Was wirklich bedauerlich ist, da aus meiner Überzeugung die Fahrradtaschen, Reisetaschen und Packsäcke von Ortlieb wirklich ihres Gleichen suchen und ein wichtiger Bestandteil in unserem stationären Sortiment sein sollten. Hier suchen wir nun also nach einer guten Alternative. Oder Ihr helft uns und wendet Euch an Ortlieb direkt und fordert unsere Freilassung 😉 . Vielleicht wirkt es ja.

In diesem Zusammenhang sind wir den Lieferanten umso dankbarer die sich bisher pro Wildnissport 2.0 und der Hardau Handels UG committed haben. An dieser Stelle möchte ich meine Freude über die Lieferzusagen von Patagonia, EXPED, Euroschirm, Thermacell, Deerhunter, Woolpower, Farm-Land, Kosmos-Verlag, Teva und Tatonka zum Ausdruck bringen. Die hier nicht erwähnten werden zu einem anderen Zeitpunkt bestimmt noch genannt. 

Ansonst freuen wir uns auch über diverse Neuzugänge in unserem Sortiment. In der aktuellen Moskito-Zeit finde ich ist die Moskito-Laterne von Dörr eine Erwähnung wert. Sie lässt sich per USB-Anschluss aufladen und fängt Stromnetz unabhängig zuverlässig Mücken. Du möchtest keine Neuheit in unserem Sortiment verpassen? Bookmarke einfach diesen LINK und schaue immer wieder vorbei oder nutze ein entsprechendes Überwachungstool.

Bis bald,

Florian

Schwedisches Carrier Hundefutter bei Wildnissport

Das Carrier Sortiment bei Wildnissport

Nun NEU bei uns im Sortiment

Auch unsere Vierbeiner bekommen eine größere Auswahl. Wir konnten für unser Hundefutter-Sortiment die Hundemarke ,,Carrier Hundfoder“ gewinnen.

Ein hochklassiges Super-Premium-Futter ohne Weizen mit hohem Fleischanteil für Hunde aller Rassen. Hier finden Sie immer ein Futter für die Bedürfnisse Ihres Hundes, vom Junior bis zum Senior, von Allesfressern bis zum wählerischen, eisernen Magen bis zu dem mit sehr empfindlichem Magen und dem Haustierhund bis zum Arbeitshund.

Carrier Dog Food wird aus sorgfältig ausgewählten hochwertigen Rohstoffen hergestellt, die eine hohe Schmackhaftigkeit und Verdaulichkeit bieten. Die Zusammensetzung der Diäten wird sorgfältig berechnet und so gestaltet, dass sie den Anforderungen jedes einzelnen Nahrungsbedarfes entsprechen.

Die Carrier Sorten findet Ihr bei uns im Shop vor Ort, bei www.wildnissport.de oder bei www.freundefutter.de .

Ihr habt auch die Möglichkeit ein Probe-Set zu bekommen, um dass richtige Futter für euren Vierbeiner zu erwerben.

Wenn Ihr Fragen zu diesem Trockenfutter habt, könnt Ihr uns auch gerne telefonisch erreichen. ( Mo-Fr 13-15Uhr ) 05826 958080

Beste Grüße

Florian und Matthias

Update 5.5.20 – Ladenöffnung

Ein Update


In kleinen Schritten geht es aufwärts. In Suderburg haben wir das Ladengeschäft räumlich vergrößert und sind dabei es konzeptionell etwas zu verändern. Und seit gestern haben wir auch ganz leise wiedereröffnet. Weil wir derzeit so ein kleines Team sind, sind die Öffnungszeiten zwischen 13 und 16 Uhr und nach Vereinbarung. 

Lieferantenseitig entwickelt sich auch alles in die richtige Richtung. Ich freue mich sehr das die Hardau Handels UG nun auch wieder Carhartt Workwear im Sortiment führt. Auch die hochqualitative Regenbekleidung von BALENO ist wieder dabei und die ebenso hochwertige finnische Ausrüstungsmarke Savotta mit ihren fast unzerstörbaren Rucksäcken ist dabei und einige der Teile von Savotta sind auch schon bei uns in Suderburg am Lager.

Zur Vermeidung von Wildschaden gibt es nun auch Elektrozäune in unserem Sortiment.

Wir haben nun auch eine erste telefonische Erreichbarkeit eingerichtet. Ob das Telefon eingeschaltet ist seht Ihr oben auf unserer Website.

Die Aufarbeitung von alten Emails dauert derzeit noch weiter an aber auch hier sind wir in den vergangenen Wochen ein gutes Stück weitergekommen.

An dieser Stelle wollen wir Euch auch in Zukunft über die weitere Entwicklung informieren.

Beste Grüße

Florian

Update – Wildnissport derzeit

Aktueller Stand um Wildnissport

Langsam kommen wir wieder auf die Beine. Es ist noch keine Zeit für Jubelstimmung, aber die ersten Prozesse laufen wieder an. Natürlich ist der Zeitpunkt für einen Neustart in Mitten der Corona-Krise nicht optimal gewählt, aber was soll man sonst auch machen. Alles läuft äußerst zäh. Notariate, Gerichte, Stadtverwaltungen und auch Banken sind wechselhaft und dünn besetzt und so bleiben eigentlich schnell mögliche Abläufe gelähmt. Allein die Gewerbeanmeldung dauerte zwei Wochen. Aber auch auf Seiten unsere Lieferanten hat Corona bereits deutliche Spuren hinterlassen. Anfangs kam es zu Lieferverzögerungen wegen gestörter Frachtwege aus Fernost, teilweise wurden Logistik-Center in Europa wegen einzelner Diagnosefälle still gelegt, anderseits sind viele unserer Lieferanten aus dem Bereich Outdoor und Sport so betroffen, das große Teile der Mannschaft vorsorglich in Kurzarbeit geschickt wurden. So kommt es zu weiteren Verzögerungen bei der Beantwortung unserer Fragen. Und auch unsere Telefonverbindung ist aus Gründen der Vertragsübernahme und fehlender „Manpower“ derzeit nicht gegeben. Die Öffnung des Ladengeschäfts in Suderburg musste letztlich auch ausbleiben. Was bereits zu einer Plananpassung für dieses Jahr führte.

 Nun aber zu den positiven Entwicklungen. Immer mehr alte Lieferanten von Wildnissport sind nun auch Lieferanten der neuen Hardau Handels UG. U.a. zählen dazu folgende Marken: AIGLE, WOOLPOWER, FORESTA, BRÜTTING, RIDGELINE, SASTA, PINEWOOD und BALLISTOL. Weitere werde ich sicher bei einem kommenden Update nennen. Neue Lieferanten und Sortimente kommen auch dazu. Hier ist z.B. unsere neue Hundefutter-Marke Carrier aus Schweden zu nennen über die ich mich sehr freue. Das Futter Super Premium https://www.wildnissport.de/detail/index/sArticle/12178 und einige andere Sorten ist sogar bereits am Lager. Ich habe das Futter letztes Jahr bei Freunden in Schweden kennen gelernt und war begeistert von Form, Farbe und Geruch. Und der örtliche Hund, er heißt DUKE, fraß begeistert seine täglichen Rationen.

Um allerdings wieder richtig Gas geben zu können fehlen derzeit noch einige Bausteine. So brauchen wir eine abgespeckte ERP-Software für unseren zukünftigen Betrieb. Das alte und bestens eingeführte, SAP Business by Design war zwar toll, überfordert aber unsere Budget-Planung für die Zukunft. Deshalb testen und werkeln wir seit Wochen an einem neuen Software-Herzstück. Auch hier deuten die Fortschritte auf einen baldigen Start, so dass wir dann hoffentlich bald Tempo aufnehmen können.

Aktuell arbeiten wir das Mailpostfach der vergangenen drei Monate auf und beantworten derzeit Frage um Frage, solltet Ihr bisher also noch keine Antwort erhalten haben kann das aber bald geschehen.

Bleibt mir für heute abschließend zu sagen, ich hoffe Ihr seid gesundheitlich wie wirtschaftlich nicht allzu sehr von der Corona-Krise betroffen. Wenn doch, dann versichere Ich Euch mein Mitgefühl! Vielleicht ergeben sich ja zumindest im wirtschaftlichen Sinne in der Wildnissport-Community hilfreiche Ansätze. Wenn Ihr also einen Vorschlag habt, schreibt Ihn gern hier in das Kommentar-Feld.

Bleibt gesund und bis hoffentlich bald.

Die aktuelle Situation bei Wildnissport

Leider konnten alle Beteiligten der Wildnissport GmbH die Eröffnung des Insolvenzverfahrens nicht abwenden. So wurde das Verfahren am 1.1.2020 eröffnet. Bis dahin gab es eine ganze Reihe von Interessenten die sich darüber informiert haben wie es bei uns so steht, ob man bei uns investiert, und sich dann doch leider von uns abgewendet haben. Unter dem Eindruck dass sich die Hilfe von außen also nicht einstellt, haben wir im kleinen Kreis (Kollegen, Freunde, Familie) beschlossen, es doch irgendwie selbst zu probieren. Da ein Insolvenzplan nicht umsetzbar schien, wurde nun, von einigen bemerkenswerten Freunden gestützt, eine neue Firma gegründet. Die Hardau Handels UG (haftungsbeschränkt). Nun haben wir unter dieser Firma, dem Insolvenzverwalter ein Angebot über die Assets der Wildnissport GmbH gemacht, welches in Teilen bereits angenommen wurde. Die Marke Wildnissport soll weiter geführt werden. Wir werden sie aber in Anbetracht der Geschehnisse verändern und treten in einen Prozess der Findung. Bis zum letzten haben unsere lieben Kollegen ausgehalten, leider wurden dann doch alle bis spätestens zum 15. Februar freigestellt. Deshalb war auch bis jetzt keine Kommunikation per Email oder Telefon möglich. Die Kontaktmöglichkeit wird in den nächsten Tagen auch noch eingeschränkt sein. Wir hoffen aber in den nächsten Tagen wieder etwas mit einem Mini-Team auf die Beine zu kommen. Für Fragen wegen Rückzahlungen aus dem Zeitraum bis Februar 2020 müssen wir leider auf das Insolvenzbüro Ludolfs verweisen (wildnissport@ludolfs-insolvenz.de ). Für die betroffenen Kunden aus der Zeit vor der Eröffnung, wollen wir seitens der Hardau Handels UG (haftungsbeschänkt), versuchen ein Entschädigungsvorschlag zu entwickeln. Dieses bedarf aber noch etwas mehr Zeit. Ich finde, es war mit Wildnissport und unter der Marke Wildnissport eine insgesamt so gute Zeit, dass es sich lohnt für den Fortbestand der Marke zu kämpfen. Ich würde mich über jede Unterstützung freuen und danke schon jetzt den bereits tätigen Unterstützern! Beste Grüße Florian PS: Hier gehts zu allen der Unternehmens-Updates unter dem Schlagwort : Neubeginn  

Schwere Zeiten bei Wildnissport

blank

Dieses Jahr durchleben wir bei Wildnissport schwere Zeiten. Nach einem herausfordernden Jahr 2018, die trockene Witterung und unser Websiterelaunch hatten einen negativen Einfluss auf den Geschäftsbetrieb, war auch das Jahr 2019 sehr ereignisreich. Wir haben hier wirklich viele Höhen und Tiefen erlebt. Und leider leiden darunter nicht nur Familie, Mitarbeiter, Lieferanten und Dienstleister sondern auch eine ganze Reihe von Kunden, vielleicht auch Sie/Du?

Nachdem wir bereits im letzten Jahr auf die Suche nach einem starken Partner/Investor gegangen sind um mit ihm Wildnissport erfolgreich weiterzuentwickeln wurde das im vergangenen Winter mit unterschiedlichen Gesprächen konkreter. Gleichzeitig verstärkte sich aber auch der Druck auf uns aus Reihen kreditgebener Lieferanten. So waren wir handelsbereit und zu einer schnellen und perspektivisch interessanten Firmenübernahme bereit. Diese wurde inhaltlich bereits im Mai durchverhandelt und eine Umsetzung im Juli beabsichtigt. Dieser Termin wurde dann von der Käuferpartei mehrmals verschoben, bis unser Vertrauen in die Seriosität des Angebots aufgebraucht war. Inzwischen kam es in unseren operativen Abläufen zu deutlichen Störungen, einige Lieferanten stoppten die Belieferung. So war der Fortbestand von Wildnissport gefährdet und wir haben Ende Oktober einen Antrag auf ein vorläufiges Insolvenzverfahren stellen müssen.

Seitdem wurde die Suche nach Unternehmenskäufern und Investoren durch den bestellten vorläufigen Insolvenzverwalter wieder aufgenommen. Mit verschiedenen Interessenten wurden Gespräche geführt. Ob es eine Betriebsfortführung im Rahmen eines Insolvenzplanes geben kann, werden die nächsten Tage zeigen. Derzeit befindet jedenfalls das Team von Wildnissport in wirklich schweren Zeiten.

Eigentlich wollten wir in diesem Jahr noch mit Elan in eine dynamische Zukunft starten, stattdessen wurde es zu einer zermürbenden Hängepartie. Wir bitten an Dieser Stelle alle Betroffenen um Entschuldigung. Und wünschen dennoch eine angenehme Vorweihnachtszeit.

Im Namen des gesamten Teams, Florian Fritsch