Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Posts Tagged ‘Fjäll Räven Classic’

Fjäll Räven Bekleidungskollektion Numbers

Die „Numbers“-Serie, mit der Fjäll Räven die Saison Herbst/Winter 2012 eröffnet, wird ein Paukenschlag werden. Nach 50 Jahren Produktentwicklung und Outdoorerfahrung findet Fjäll Räven einen bemerkenswert Weg, um die Markenwerte Haltbarkeit, Klarheit, Kontinuität und Naturverbundenheit in einer eigenständigen Produktlinie zu verwirklichen.

Dies wird vor allem in der Namensgebung der Produkte wiedergegeben: statt wie gewohnt skandinavische Namen einzusetzen, beschränkt man sich hier auf den Oberbegriff gefolgt von einer Nummer, die die Anzahl der Vorgängermodelle widerspiegelt. Je höher die Zahl, desto mehr Geschichte steckt also im aktuellen Produkt ähnlichen Stils.

Anorak No. 8: Robust, funktionell und einzigartig

Die hochpreisige „Numbers“-Linie richtet sich gezielt an erfahrene Trekker und Expeditionisten, die allerhöchste Qualitätsansprüche an ihre Ausrüstung stellen. Schließlich muß man sich draußen in der Wildnis auf funktionierende Systeme verlassen können. Aber ist jetzt auch schon absehbar, daß sich eingefleischte Fjäll Räven Fans nicht davon abhalten lassen werden, einen dieser exklusiven und limitierten Artikel einfach nur der reinen Sammlerfreude wegen sein eigen nennen zu dürfen.

Gaiter No. 1: die erste ihrer Art mit Hosenbeingamaschen

„Numbers“ wird in Deutschland nur an ausgesuchte Fachhändler verteilt werden. Wildnissport ist besonders stolz hier dazu zu gehören. Seit der eigenen Firmengründung und eigentlich schon seit Wildnissportler laufen können, war Fjäll Räven mit Hose, Jacke oder Kanken immer ein treuer Wegbegleiter.

Die Kollektion: Exklusiv, Qualität und Haltbarkeit

„Die Entwicklung von Numbers war für uns Designer ein Traum. Wir brauchten keinerlei Rücksicht auf Eckpreislagen oder ähnliches zu nehmen. Stattdessen genossen wir völlig freie Hand bei der Umsetzung unserer Vision“, so Donna Bruns, Chefdesignerin bei Fjäll Räven. Schaut man sich die fertig designten Produkte an, dann sieht und spürt man den für Fjäll Räven so typischen Kreativ-Geist. Die Kollektion beinhaltet die klassischen Werte der skandinavischen Lebensart: angenehme Präsenz ohne Aufdringlichkeiten, zeitlos, zuverlässig, unaufgeregt und natur- und erdverbunden.

Echte! Trekkingjacke: Jacket No. 68

Die Verarbeitungsqualität der Exklusivkollektion „Numbers“ toppt die ohnehin schon hohen Qualitätsmaßstabe Fjällrävens und setzt neue Maßstäbe. Als Material kommen erstmals das neue und besonders strapazierfähige G-1000® Heavy Duty zum Einsatz. Dieses wird zum Teil auch doppelt eingesetzt! Dreifachnähte mit engem Stichabstand garantieren an den besonders beanspruchten Stellen eine lange Lebensdauer.

In Punkto Naturverbundenheit greift man auf die mit dem Eco-Index gemachten Erfahrungen zurück und setzt an weniger beanspruchten Sellen das G-1000® Eco aus 65% recyceltem Polyester und 35% Bio-Baumwolle ein. Die Wolle bei den Strickwaren stammt aus Schweden und Dänemark.

Warme Daunenweste mit Signalfarbe: Down Vest No. 8

Kunststoffteile sucht man bei der „Numbers“-Serie vergeblich. Für Zipper und als Unterlage für Druckknöpfe kommen Lederreste aus der Gürtelproduktion Fjällrävens und der Schuhproduktion Hanwags zum Einsatz.

Das macht jedes Bekleidungsteil zusätzlich besonders und somit zu einem Unikat.

Gefertigt wird „Numbers“ übrigens – mit Ausnahme der Down Vest No. 6  (China)- in Europa (Ungarn, Schweden, Estland, Litauen).

Fazit

Diese Kollektion ist die konsequente Weiterentwicklung dessen wofür Fjäll Räven immer stand und immer stehen wird: „Quality Time“ für gute Outdoor-Freunde. Trotz des hohen Preises geht für jeden Artikel am Ende Deine Rechnung auf. „Numbers“ steht für Exklusivität, Haltbarkeit, Funktion und Naturverbundenheit.

Lichtbild-Vortrag „Fjäll Räven Classic“

Lichtbildvortrag bei Wildnissport im Hause

Am kommenden Donnerstag wird die Wildnissport-Lichtbild-Vortragsreihe fortgesetzt!
 
Nachdem Rolf seinem lang gehegtem Traum auf Elch-Jagd in Alaska begegnet ist und Oliviero mit uns durch die Alpen auf Höhenwanderung gewandert ist, entführt uns Ron auf den Kungsleden („Königsweg“) in Schweden. In seinem Vortrag berichtet er von seinen Erfahrungen mehrerer Teilnahmen am Fjäll Räven Classic: 110 ehrliche Trekkingkilometer mit Rucksack und Zelt. Du bist herzlich eingeladen vorbei zu schauen!

Wann und Wo? 19. Januar um 19:00 Uhr, „Wildnissport Basecamp“, 29556 Suderburg, Im Gewerbepark 12.

Fjäll Räven Classic 2011 – Team Wildnisport ist zurück

 

Olli, Marcus, Simone, Larsen, Julia, Sebastian, Jobst und Ron ist die Vorfreude auf 110km Wildnis deutlich anzusehen

Bei Wildnissport geht es in den letzten Tagen wie in einem Taubenschlag zu. Während Dory gerade mit Lucas aus Canada zurück ist, bricht Rolf nach Schweden auf. Jan und Oliviero kommen gerade vom Wildnis Survival Training im Allgäu und Olli und Ron sind wohlbehalten vom Fjäll Räven Classic zurückgekehrt, dem Klassiker unter den Wanderungen.

5 Tage und Nächte Natur pur

Fjäll Räven Classic – die Tour

Trotz neuer Warenwirtschaft und steigender Auftragslage ließ es sich Wildnissport auch dieses Jahr nicht nehmen, die Wanderschuhe zu schnüren, und mit Freunden in die Wildnis aufzubrechen. In der Zeit vom 5. bis 12. August ging es auf 110km vom Startpunkt Nikkaluokta nach Abisko, das 200km nördlich des Polarkreises liegt. Die Wanderung führte anfangs durch das Kebnekaisemassiv und anschließend auf dem Kungsleden („Königsweg“) und beinhaltet eine fantastische Natur und Wildnis.Saftig grüne Birkenwälder werden dabei von rauhen Steinfeldern abgelöst. Das Wetter schwankte hin und her, war aber in Summe der Wildnissport Truppe wohlgesonnen. Hohe Berge, tiefe Täler, rauschende Bäche, trockene, savannenähnliche Ebenen, Wind und Wetter, Sonne – und sie waren mittendrin und nicht nur dabei!

Wohlverdiente Pause – jetzt gibt es erst einmal was zu beißen

Zu Fuß mit Rucksack, Zelt, Isomatte, Kocher und Schlafsack ging es über Stock und Stein und mit jedem Schritt wurde sich ein echtes Stück Freiheit erobert. Denn so ein Marsch durch die Gebirgswelt Schwedens ist wirklich alles andere als Alltag. Die ganze Zeit unter freiem Himmel und jede Menge Geröll und Steine „im Weg“.

„Zum Genießen der Landschaft mußt Du stehen bleiben und innehalten. Gucken und laufen gleichzeitig geht gar nicht!“, so die Aussage von Olli, der sich, wenn er keinen Rucksack auf hat, bei Wildnissport sonst seine Abenteuer in den Schnittstellen und Schnittmengen zwischen der virtuellen und realen Welt sucht. Er zeigte sich tief beeindruckt von der Schönheit der Landschaft und dem damit verbundenem Wandererlebnis und hat ordentlich Kraft getankt.

Ron in seinem Element – mit dem Rucksack auf Wandertour

Auffällig ist auch das Leuchten in den Augen von Ron, einer der Geschäftsführer von Wildnissport. Er hätte am liebsten noch eine Woche dran gehängt, aber im Bereich Einkauf gibt es in den nächsten Wochen noch viel zu tun. Schön aber, daß er sich wenigstens eine Woche pure Wanderlust gönnen konnte. Das Wildnissport Motto „Qualität aus Leidenschaft“ kommt schließlich nicht von ungefähr und benötigt immer wieder genau solche Momente für das innere Feuer der Begeisterung. „Denn nur wer selber brennt, kann andere anstecken!“

Fazit

Wieder einmal ein tolles Erlebnis und Trekking-Genuß pur! Alle Wildnissportler sind heile und ohne große Blessuren angekommen. Die Wanderung auf dem Kungsleden gehört zu einer der schönsten Wanderrouten in Schweden und darf natürlich auch gerne noch  gewandert werden, wenn die Horden der Teilnehmer des Classics wieder abgereist sind.

 

Nach 5 Tagen blickt das Team Wildnissport auf eine erfolgreiche Teilnahme zurück

Wildnissportler und Reiselust – Leidenschaft schafft Inspiration

Wildnissport bedeutet Leidenschaft, die manchmal auch Leiden schafft. Das beweisen die letzten Touren von Rolf, Florian, Ron und Olli aus dem Wildnissport Team.

Da verbindest Du eine Kanu Elchjagd in Alaska mit einer Trekkingtour durch den Denali National Park, kämpfst Dich stundenlang mit 25kg auf dem Rücken durch Jotunheimen in Norwegen, läufst in 4 Tagen auf der Fjäll Räven Classic Wanderung 110 km durch Lappland in Nordschweden, oder Du testest Ausrüstung beim Alpinen Einsatz im Wanderparadis Raurisertal.

 

Auf ins Wildnisabenteuer!

Die auf solchen Reisen erlebten Situationen erweitern nicht nur den eigenen Horizont sondern schärfen auch den Verstand, um gute Ausrüstung von schlechter zu unterscheiden. So fließen die persönlichen Erfahrungen bei der Auswahl von Produkten für den Wildnissport Outdoor Shop ein und sorgen für einen hohen Qualitätsanspruch, der zum Erlebniskauf einlädt. Der absichtlich ruhig gehaltene Onlineshop zeigt an vielen Stellen Imagebilder der eigenen Reisen und spiegelt das eigentliche Wesen des Teams wider: „Echt gute Ausrüstung anzubieten!
Dieser Leitsatz „kommt ja schließlich nicht von irgendwo her, sondern ist zentrale Wildnissport Philosophie und soll Euch Inspiration für einen Aufbruch in das eigene Wildnisabenteuer sein.

Fjäll Räven Classic – 110km in 4 Tagen

110 Trekkingkilometer durch Lappland

Dieser Klassiker unter den Fernwanderungen wird jedes Jahr von Fjäll Räven veranstaltet. Obwohl er kein Wettkampf im eigentlichen Sinne darstellt, ist die zeitliche Vorgabe von 4 Tagen doch recht fordernd, wie Florian und Carsten bei der Wanderung durch die Gebirgswelt Schweden-Lapplands feststellen mußten. Doch beide haben diese Herausforderung mit Bravour bestanden und echtes Trekking-Feeling mit allem was dazu gehört erlebt und viele Anregungen und Lehren für zukünftige Wildnisabenteuer gewonnen.

Elchjagd und Trekking in Alaska

Rolf und Jogi haben Ihre Vorlieben für kombinierte Trekking- und Jagdtouren um eine Fassette durch einen 4 wöchigen Trip durch Alaska erweitert.

Trekking im Denali National Park

Nach 1 Woche Trekking im Denali National Park, ging es von Fairbanks aus mit dem Wasserflugzeug in das Brooks Range Jagdgebiet.
Von dort führte sie dann der Trapper Nate Turner mit dem Kanu in sein persönliches Jagdgebiet. Übernachtet wurde in fest installierten Zeltcamps, von wo aus sie zusammen immer wieder mehrtägige Jagdtripps in die Umgebung unternahmen. An insgesamt 10 echten Jagdtagen dienten mobile Fly Camps als Lagerplatz. Nach diversen Sichtungen konnte ein kapitaler Elch erledigt werden.

Gipfeltouren im Rauristal – Artikel-Testwoche

Wildnissport-Ausrüstung im Testeinsatz

Ron gönnte sich im Mai eine Testwoche im Rauristal im Salzburger Land bei schönem Wetter und gutem Essen im Ammererhof in Kom Saigurn, einer empfehlenswerten Basis für diverse Gipfelerstürmungen. Und wie das in den Bergen so ist: wenn das Wetter mitspielt, dann geht es nur noch nach vorne bzw. nach oben! In einer Woche konnte Ron Roßkopf, Baukogel, Hirschkopf, Reisrachkopf, Schwarzwand, Bockhartschate, Silberpfenning, Tauernhaus und wie weltberühmte Kitzlochklamm in sein Tourenbuch eintragen.
Auf den Touren kamen die Traverse Pro Wanderhose und der Syncro Mid Boot von Lundhags zum Einsatz. Beide Artikel bekamen von Ron Bestnoten hinsichtlich Tragekomfort und Funktion. Daneben bewährte sich der Ergon BA3 Tourenrucksack als universell und vielseitiger Wanderrucksack.

Höhenwanderung im Lechtal

Von Hütte zu Hütte in den Lechtaler Alpen

Wie jedes Jahr zog es Olli auf eine Höhenwanderung in die Alpen. Diesmal ins Lechtal,welches mit ein paar wunderschönen Wanderstrecken aufwartete. Die z.T sehr unterschiedlichen Touren mit den Hütten Ansbacher, Simms, Kaiser Joch Haus und Memminger als Zwischenstationen bieten ein sehr vielseitiges Gelände mit anstrengenden Anstiegen, abwechlungsreichen Traversen und langen, seilversicherten Passagen, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erfordern. Also ideales Gelände, um den Kopf frei zu bekommen und den eigenen Akku durch positive Anstrengung wieder aufzufüllen. Die Gelegenheit wurde gleich genutzt, um die neue Rucksackserie Backcountry von Exped, die 2011 auf den Markt kommen wird, einem Test zu unterziehen.