Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Posts Tagged ‘Norwegen’

Wildnissport TV-Tipps: 17.03. – 30.03.2018

TV Tipps

Die Dokumentation „Die Delfine von der Shark Bay“ begleitet die Delfinforscher zu Wasser in die türkisblauen, kristallklaren Buchten der Shark Bay, aber auch mit dem Jeep durch die typisch australischen Landschaften der Peron-Halbinsel auf der Suche nach den Ursprüngen der schwammjagenden Delfine.

Mittlerweile ist ein Großteil der 3.000 Delfine in Shark Bay auf die Schwammjagd spezialisiert. Patterson und seine Kolleginnen fahren täglich mit dem Boot hinaus und studieren das Verhalten der Tümmler – die meist von Weibchen betriebene Schwammjagd wird an immer mehr Delfine weitergegeben. Doch wie hat es begonnen? Die Antwort auf diese Frage ist zu sehen im Fernsehen des Hessischen Rundfunk (HR) am 24.03. um 20:15 Uhr.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag ARTE 14:30 Wildes Indochina – Thailand: Apotheke der Tiere In dieser Folge: In Thailands Flora und Fauna treffen Extreme aufeinander. Dort sind Tiere und Pflanzen Bedingungen ausgesetzt die das Überleben zum täglichen Kampf machen. Die Naturdokumentation porträtiert einen Hotspot der Artenvielfalt in dem zahlreiche Heilpflanzen vorkommen die sowohl die Menschen als auch die Tiere zu nutzen wissen.
Sonntag 3SAT 13:35 Irland in einem Zug Irland ist ein Reiseziel mit sanften Hügeln fruchtbaren zerklüfteten Küsten malerischen Städtchen – und einem perfekten Schienennetz mit historischen Dampfzügen aber auch modernen Bahnen. Was also liegt näher als Irland im Zug zu entdecken? Ausgehend von Dublin führt die Reise im Uhrzeigersinn durch das Herz Irlands. Auf dem Weg entlang der Ostküste kommt das Film-Team in ein kleines Dorf in den Wicklow Mountains.
Montag ARD 20:15 Der blaue Planet: Unterwasserdschungel Sobald die Sonne im Frühjahr das Meer erwärmt setzt sie eine gewaltige Verwandlung in Gang: Riesige Tangwälder streben dem Licht entgegen Seegraswiesen dehnen sich auf Flächen von über 5000 Quadratkilometern aus Algenblüten färben ganze Meeresregionen grün. Zählt man noch die Mangroven der Tropen dazu so bilden diese von Pflanzen dominierten Meeresregionen die reichhaltigsten aller Lebensräume. Sie sind deshalb dicht besiedelt und jeder muss um seinen Anteil an Raum und Nahrung kämpfen.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Mit dem Frühling durch Europa – Vom Mittelmeer bis in die Alpen Was kann mehr verführen als nach langen grauen Monaten mit dem Frühling einen ganzen Kontinent zu durchqueren? Über 5.000 km erstreckt sich Europa von Süd nach Nord und so verschieden die Landschaften auf diesem Weg sind so unterschiedlich zeigt sich auch der Frühling. Im ersten Teil führt die Frühlingsreise vom Binnenland Spaniens mit seinen Blumenlandschaften an den rauen Atlantik und ans Mittelmeer von der Provence im Süden Frankreichs bis in die Hochlagen der Alpen. Hier zeigt sich der Frühling mit all seinen herben Launen aber auch mit lichten sonnendurchfluteten Tage.
Mittwoch NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Wildes Deutschland – Der Stechlin – Im Reich der klaren Seen Die Landschaft im Norden Brandenburgs bietet Seen mit kristallklarem Wasser umgeben von Wald Buchten eine wilde Einsamkeit. Mehr als 100 dieser Seen liegen im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Der Stechlinsee östlich von Rheinsberg ist 69 Meter tief und einer der am besten erforschten Seen Deutschlands.
Donnerstag NDR 20:15 Die Wolga – Seele Russlands – Von Moskau bis Kasan Mütterchen Wolga sagen die Russen zärtlich zu einem der mächtigsten Flüsse Europas mit 3.500 Kilometern Länge. Sie ist eine der wichtigsten Lebensadern des russischen Riesenreiches wird in Liedern besungen und Gedichten verehrt. Die Wolga gilt als Sinnbild Russlands als Ausdruck der berühmten russischen Seele.
Freitag HR 20:15 Dem Himmel so nah – Zwischen Karwendel und Dolomiten Der Walchensee liegt am Rande des Isarwinkels in Oberbayern. Im Seppenbauernhof macht die Bäuerin ihre Butter noch selbst. Bunt ist der historische Ortskern von Mittenwald hier lebt die Tradition der Geigenbauer und Lüftlmaler. Der große Ahornboden mit seinen alten Ahornbäumen ist besonders reizvoll im Herbst wenn sich die Blätter goldgelb verfärben. Kloster Ettal und Schloss Linderhof beeindrucken mit ihren barocken Charme. Der Nationalpark Hohe Tauern ist ein einzigartiges Wanderparadies. Wilde Urlandschaft und bergbäuerliche Kulturlandschaft: Das sind die zwei Gesichter des Nationalparks Hohe Tauern.

Samstag

HR 20:15 Die Delfine von der Shark Bay Eric Patterson Professor für Biologie an der Universität Georgetown/Washington D.C. erklärt: „Sie reißen einen ganz normalen Korbschwamm vom Meeresboden ab und setzen ihn auf den Schnabel. Und damit pflügen sie über den Meeresboden. Der Schwamm schützt ihre Schnauze vor Steinen und scharfen Muscheln. Sie halten Ausschau nach Beute die sich im Boden versteckt oder unter Steinen verbirgt. Wenn die Beute dann aufschreckt schleudern sie den Schwamm zur Seite jagen ihr hinterher fressen sie – dann nehmen sie den Schwamm wieder auf. Das geht so drei vier Stunden lang."
Sonntag WDR 20:15 Mallorca vom Wasser aus Der etwas andere Blick auf Mallorca: ein Segeltörn rund um die Insel Ankern in den schönsten Buchten und jeden Morgen Yoga an einem anderen Strand. Andrea Grießmann begibt sich zusammen mit Skipper Jan Yogalehrer Dennis und drei anderen Abenteuerlustigen auf eine ebenso entspannte wie sportliche Reise. Auf Landgängen entdecken sie das Museum „Sa Bassa Blanca" in dem Kunst und Natur eine Einheit bilden erfahren im Naturschutzgebiet „Es Trenc" alles über Salzgewinnung und bummeln über den Wochenmarkt im idyllischen Artà.
Montag ARD 20:15 Der blaue Planet – Extremwelt Küste An der Küste prallen zwei Welten aufeinander. Die sechste und letzte Folge von „Der Blaue Planet" erzählt wie wild lebende Tiere mit den ständigen Wechseln an Land und im Meer zurechtkommen: eine dramatische Achterbahnfahrt voller Action. 60 Kilogramm schwere Thunfische sind für Seelöwen einfach zu schnell um sie zu fangen. Doch die Robben kreisen ihre Beute als Team ein und treiben sie in flache Buchten. Dort gefangen ist der Fisch dann ein leicht gefundenes Fressen. Landkrabben springen von Stein zu Stein und sind darauf bedacht das Wasser zu meiden.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Mit dem Frühling durch Europa – Von den Alpen ins Polarmeer Im zweiten Teil führt die Frühlingsreise von den Alpen bis ans Polarmeer. Die raue Schönheit des Bergfrühlings in den Alpen steht im Gegensatz zu den Blumenlandschaften Deutschlands. Hier müssen Grasfrösche riesige Schneefelder überwinden dort versinken die Streuobstwiesen Süddeutschlands im Blütenrausch. Weiter geht es Richtung Norden: die Ostsee die raue Küste Norwegens aber auch Tundra und Taiga bieten jede Menge Entdeckungen.
Mittwoch NDR 20:15 Wilde Türkei – Vom Bosporus zum Mittelmeer Die Türkei ist ein Land zwischen zwei Meeren und zwei Kontinenten Nahtstelle zwischen Ost und West zwischen Orient und Okzident. Die Tierwelt ist sowohl europäisch als auch asiatisch geprägt. Doch die Türkei ist nicht nur ein Land der wilden Tiere: Völker aus Ost und West kamen um hier zu siedeln. Die steilen Hänge des Taurus sind das Revier der Bezoarziegen. Mit sicherem Tritt erklimmen die Wildziegen selbst die höchsten Gipfel.
Donnerstag 3SAT 14:15 Die Donau – Reise in ein unbekanntes Europa: Von der Quelle bis nach Linz mit Werner van Gent Schweizer Journalisten reisen entlang der Donau vom Quellgebiet im Schwarzwald bis zur Mündung ins Schwarze Meer. Die erste Etappe führt Werner van Gent bis nach Linz. Bei Immendingen beobachtet der Reporter ein Naturphänomen der besonderen Art: das Versickern des Flusses im Karstgestein. In Ulm wird er Zeuge fastnachtlicher Ausgelassenheit mitten im Sommer.
Freitag NDR 20:15 Fjorde; Nordkap und Polarlicht – Norwegens legendäre Hurtigruten Sie gilt als die schönste Seereise der Welt: eine Fahrt entlang der norwegischen Fjordküste auf den Hurtigruten. Seit 125 Jahren verbinden die legendären Postschiffe die Küstenstädte und Dörfer an Norwegens zerklüfteter Küste. Elf Schiffe sind noch heute täglich im Einsatz um Touristen Pendler und Fracht vom Süden Norwegens bis hinauf in die Barentssee zu transportieren.

Wildnissport TV-Tipps: 03.09. – 16.09.2016

TV Tipps

Am Dienstag, 06.09. kommen „Niedersachsens kleine Helden“ zur Hauptsendezeit um 20:15 Uhr im WDR zu Ihren Ehren. Nur wer hat diese Auszeichnung verdient? Goldgelbe Ähren, leuchtende Mohnblumen und Lerchengesang: Niedersachsens Felder und Wiesen liefern mehr als Heu und Getreide, sie sind bis heute Heimat seltener Tiere:

Feldhamster bewohnen das „Untergeschoss“ naturbelassener Feldränder – und unterkellern sogar Göttingens Unigelände. Die Nager sind in anderen Regionen Deutschlands längst ausgestorben, doch im südlichen Niedersachsen finden sie bis heute Schutz und Nahrung.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag HR 20:15 Expedition 50° – Auf dem Breitengrad der Extreme Die letzte Etappe der Expedition stellt Europa vor. Sie führt entlang des 50. Breitengrades zu den letzten Juwelen im Mosaik der mittel- und osteuropäischen Kulturlandschaften. Durch regelmäßig wiederkehrende Naturereignisse wie Überschwemmungen gedeihen Auwälder in denen Auerochsen Fischotter und Schwarzstörche leben; in den Urwäldern entlang des 50. Breitengrads gehen Wölfe und Luchse auf Beutezug. Große Pflanzenfresser wie Auerochsen Rothirsche Wisente und Wildpferde lebten und leben heute wieder in Europa.
Sonntag 3SAT 16:00 Die Gipfelregionen der Alpen – Leben am Limit Eisige Temperaturen Schnee heftige Winde Trockenheit und eine kurze Vegetationsperiode – harte Lebensbedingungen in den Hochgebirgsregionen. Ein Film über das Leben am Limit. Über Jahrtausende haben Tiere und Pflanzen ausgeklügelte Strategien entwickelt um in dieser lebensfeindlichen Umgebung zu überleben. Manche Pflanzen lagern „Frostschutzmittel" ein Tiere schützen sich durch ein warmes Winterfell oder halten Winterschlaf.
Montag 3SAT 20:15 Tabernas – Die vergessene Wüste Es ist ein Ort wie kein anderer in Spanien. Und angesichts der von der Sonne erbarmungslos versengten Erde könnte man meinen in Afrika zu sein – doch dieses Fleckchen Erde zählt durchaus noch zu Europa. Mit ihren ockerbraunen und weißen Farbtönen bietet die Wüstenregion der Tabernas in Südspanien ein atemberaubendes Bild mit beeindruckenden Farben und spektakulärer Tierwelt.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Niedersachsens kleine Helden – Hamster und Hasen Feldhasen hoppeln schon im Januar über die schneebedeckten Felder – wenn die Männchen sich wahre Boxkämpfe um die Weibchen liefern fliegt so manches Fellbüschel. Doch erst im späten Frühjahr wenn die Sonne den Erdboden durchwärmt hat erwacht der Feldhamster aus dem Winterschlaf. Monatelang hat der Einzelgänger von den Vorräten in seinem Bau gelebt jetzt gibt es auch draußen endlich wieder frisches Grünzeug. Immer auf der Hut vor Raubtieren stopft er sich das Futter rasch in die Wangentaschen – bis zu 50 Gramm Futter passt in jede seiner „Hamsterbacken".
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Die Wüstenpferde Namibias – Afrikas wilder Westen Goldfarbene Dünen weiße Salzpfannen endlose Savannen unter einem tiefblauen Horizont – die Namib an der Westküste Namibias ist eine der faszinierendsten Landschaften unserer Erde. Sie ist die Heimat von Afrikas einzigen Wildpferden. Umgeben vom malerischen Fish-River-Canyon und dem stürmischen Atlantik breitet sich die Namib aus. Sie ist die älteste und trockenste Wüste der Welt. Hier können nur Spezialisten die sich über Jahrtausende an die harschen Bedingungen angepasst haben überleben: Oryx-Antilopen Strauße oder Hyänen.
Donnerstag NDR 20:15 Länder – Menschen – Abenteuer: Mit dem Postboot auf dem Jenissej – 2000 Kilometer durch Sibirien Der Jenissej ist einer der mächtigsten Ströme der Erde. Er fließt von der mongolischen Grenze nordwärts durch ganz Sibirien bis zum Polarmeer. Hier gibt es keine Straßen und keine Schienen. Das Postschiff ist die einzige Verbindung zu den Menschen. Es fährt Tag und Nacht an endlosen Wäldern entlang an winzigen Dörfern und kleinen Städten vorbei.
Freitag HR 20:15 Erlebnisreiches Norwegen Norwegen besteht aus einer großartigen Landschaft wo jeder Weg und jeder Pfad zu immer neuen überraschenden Naturerlebnissen führt. In vielen Bereichen findet man hier noch Wildnis vor die so unbeührt ist wie vor hundert Jahren. Eine Besonderheit Norwegens sind nicht nur die Fjorde und Wälder sondern auch die vielen mächtigen Wasserfälle die man gerne im Bild festhält. In den weiten menschenleeren Räumen findet man auch eine bezaubernde Pflanzenwelt vor. Die Norweger können stolz sein auf ihre Landschaft.
Samstag ARTE 14:55 Naturparadiese Afrikas: Äthiopien – Land der Extreme Ein verstecktes Paradies mit Savannen und Wüsten mit verschneiten Berggipfeln und fruchtbaren Hochebenen mit zerklüfteten Canyons und Vulkanlandschaften das weltweit einzigartige Tier- und Pflanzenarten beheimatet – Äthiopien ist ein Land der Extreme. Die Wurzeln der hier lebenden Ethnien reichen weit in die Vergangenheit zurück. Äthiopien gilt als die Wiege der Menschheit von frühen Besiedlungen zeugen die drei bis vier Millionen Jahre alten Hominiden-Spuren. Allerdings waren die Siedlungsgebiete immer auf enge Räume begrenzt so dass sich auch eine Vielfalt von Säugetier- und Vogelarten ungestört entwickeln konnte. 3 weitere Folgen im Anschluss.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! Mit dem Wohnmobil nach Krakau In Görlitz an der deutsch-polnischen Grenze startet Marco Schreyl seine Reise durch Südpolen. Auf seinem Weg durch Schlesien reiht sich ein UNESCO-Weltkulturerbe an das andere: die Friedenskirche von Swidnica die Jahrhunderthalle in der Europäischen Kulturhauptstadt Breslau die mittelalterliche Holzkirche von Debno das Salzbergwerk in Wieliczka die Altstadt von Krakau. Das sperrige Wohnmobil dabei durch die bergige Landschaft und die engen Gassen der kleinen Dörfer zu lenken wird zur Herausforderung für Marco Schreyl.
Montag 3SAT 20:15 Wildes Japan – Schneeaffen und Vulkane Es gibt ein Japan jenseits von Tokio: Das Kaiserreich kann mit atemberaubenden Landschaften und seltenen Tieren wie dem Riesensalamander oder dem Mandschurenkranich aufwarten. In den Japanischen Alpen auf der Hauptinsel Honshu leben Makaken. Keine andere Affenart hat sich so weit in den kalten Norden vorgewagt wie sie. Im Tiefschnee ist die Futtersuche für die Primaten mit dem dicken Fell mühsam aber sie tollen gern im Schnee herum. Teil 2 gleich im Anschluss.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Das Tal des Lebens – Rift Valley: Tierparadies unter Vulkanen Das afrikanische Rift Valley ist ein Ort der Superlative: Mehr als 6.000 Kilometer lang reicht es vom Jordantal über das Rote Meer das Hochland Äthiopiens und Ostafrika bis nach Mosambik. Die dreiteilige Dokumentation ist ein eindrucksvolles Porträt dieser weltberühmten Landschaft und seiner Bewohner. Afrikas Tal des Lebens der große Graben hat das heutige Bild der Erde nachhaltig geprägt.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Australien – Im Reich der Riesenkängurus Die Wüste ist ihr Reich: Im Herzen Australiens leben die größten Beuteltiere der Erde Rote Riesenkängurus. Monatelange Trockenheit glühende Hitze und ein paar trockene Gräser: Um hier überleben zu können muss man sich etwas einfallen lassen. An skurrilen Strategien mangelt es Australiens Tierwelt nicht wie dieser Film mit außergewöhnlichen Tieraufnahmen beweist.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Schwedens Westschären – Leben auf Fels und Meer Wer das ganze Jahr über in der schönen aber auch kargen Felslandschaft der schwedischen Westschären lebt der muss sich schon etwas einfallen lassen um dort überleben zu können: Auf Käringön einer kleinen Insel im Skagerrak hat ein umtriebiger Hotelbesitzer sein Schwimmbad in ein Übungszentrum für Offshorearbeiter verwandelt. In schönster Abgeschiedenheit trainieren die Männer wie man unter Wasser aus einem abgestürzten Helikopter entkommt.
Freitag HR 20:15 Unterwegs in Westkanada – Von Goldgräbern und Grizzlybären Unberührte Landschaft so weit das Auge reicht: Das ist die Cariboo in British Columbia – 80.000 Quadratkilometer Natur pur. Während des Indian Summer explodieren die Farben im Westen Kanadas. Die Filmautorin Monika Birk reist in das Land der Bären der endlosen Wälder unzähliger Seen und rauschender Flüsse – und das Land der Goldgräber.

Wildnissport TV-Tipps: KW 20 (12.05. – 18.05.)

TV Tipps

Das Fernsehen nimmt uns in dieser Woche wieder mit auf Reisen ins In- und Ausland. Ziele sind z.B. Länder wie Kroatien, Norwegen, England, Peru, Polen und die Türkei. Aber auch in unserer direkten Nachbarschaft gibt es einiges zu Entdecken, wie die WDR-Dokureihe „Wunderschön“, die das Ijsselmeer vorstellt, oder die „Nordstory“ im NDR, die uns nach Ostfriesland führt.

Unser TV-Tipp der Woche führt uns aber nach Kanada, wo der HR am Freitag um 20:15 seinen Filmautor Gerhard Amm in den „wilden Westen“ schickt. In dieser spannenden Reportage werden Land und Leute vorgestellt. Außerdem zeigen eindrucksvolle Tier- und wundervolle Naturaufnahmen die wilde und weitgehend unerschlossene Lanschaft.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Montag 3SAT 14:45 Südtirol da will ich hin! Die Dolomiten gelten als Inbegriff für alpinistische Herausforderung – wen wundert es da dass sich Moderatorin Kerstin Gallmeyer als erstes in einen Klettersteig begibt. Trotz erfahrenem Bergführer an ihrer Seite steigt der Adrenalinspiegel beim Erklimmen der Kleinen-Cirspitze – die Ausblicke auf die Bergwelt sind dafür umso spektakulärer.
ARTE 18:25 Küstenparadies Kroatien (1/3): Kvarner Bucht In Istrien trifft eine verästelte Küste auf das üppige Grün des Hinterlandes mit Zypressen Lorbeerbäumen und Steineichen. In dem jahrhundertelang umkämpften Gebiet sprechen noch heute viele Bewohner Italienisch. Die reichen Fischgründe der Adria sind nach wie vor eine wichtige Einnahmequelle für die Bevölkerung. So zum Beispiel für David Skoko der täglich hinaus aufs Meer fährt. Aus dem Fang zaubert der junge Meisterkoch Fischgerichte die internationales Aufsehen erregt haben.
Dienstag 3SAT 15:45 Norwegische Traumstraßen Fjorde Ziegenkäse & mehr Die zwei spektakulärsten Straßen Skandinaviens sind der Trollstigen und der Atlantikweg. Die beiden norwegischen Traumstraßen wurden offiziell als „Nationale Touristenstraßen" eröffnet. Sie sind Teil eines groß angelegten Projekts mit dem Norwegen langfristig den Tourismus fördern will. Bis 2015 sollen insgesamt 18 Wegstrecken diesen Titel erhalten. Vor allem die aufwendige und architektonisch ausgefallene Neugestaltung zahlreicher Rastplätze und Aussichtspunkte sollen die Besucher anregen die grandiose Natur und Landschaft Norwegens zu erleben und zu genießen.
WDR 20:15 Abenteuer Erde: „Die Südsee – Trauminseln"" Die Südsee – hier wird der Traum von der einsamen Insel wahr. Inmitten des größten Ozeans der Erde liegen wie Perlen Tausende von Inseln. Schneeweiße Strände Palmen und türkisfarbenes Wasser vervollständigen das Bild vom Paradies. Doch welche Vielfalt die Natur des Südpazifiks bietet welch außergewöhnliche Tiere und Pflanzen auf den oft nur winzigen Eilanden eine Heimat finden und welch faszinierende Traditionen die Einheimischen bis in das 21. Jahrhundert erhalten haben wissen nur wenige.
Mittwoch 3SAT 17:45 mare TV – Istanbuls Prinzeninseln: Sommerfrische am Marmarameer Die Prinzeninseln ein aus neun Inseln bestehender Archipel im Marmarameer bekamen ihren Namen als Söhne von Sultanen dorthin verbannt wurden um Thronfolgestreitigkeiten zu vermeiden. Autos dürfen dort nicht fahren. Das einzige Verkehrsmittel sind Pferdekutschen. Der 17-jährige Fäthi Yilmaz ist Kutscher. Seine Familie hat miterlebt wie die Reichen aus Istanbul auf der Hauptinsel Büyükada prunkvolle Sommerresidenzen errichteten.
NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Der Jaguar – Unbekannter Dschungeljäger Der Jaguar im brasilianischen Pantanal jagt am liebsten in der Dämmerung. Geschickt nutzt die große Raubkatze jede Deckung um sich unbemerkt an ihre Beute anzupirschen. Erfolg bei der Jagd hat ein Jaguar aber nur an etwa jedem fünften Tag. An kaum einem anderen Ort gibt es so viele Jaguare wie im Pantanal. Ihre Reviere sind so riesig dass es nur selten gelingt eine der perfekt getarnten Raubkatzen zu Gesicht zu bekommen. Naturfilmer Christian Baumeister stellt sich einer nahezu unlösbaren Aufgabe: Er will schaffen was bislang nur bruchstückhaft gelang: das Leben des geheimnisvollen Jägers zu dokumentieren.
Donnerstag ARTE 15:15 Entdeckungsreisen ans Ende der Welt: Peru – Nationalpark Manú Manú im südlichen Peru gehört zu den größten geschützten Regenwald-Reservaten im gesamten Amazonasgebiet. Dank seiner Höhendifferenz von 4.000 Metern finden sich im Nationalpark unterschiedlichste ökologische Zonen vom Hochgebirge der Anden bis zum tropischen Regenwald im Amazonas-Tiefland. Daraus resultiert eine einzigartige Biodiversität: 13 Affenarten verschiedene Katzenarten wie Jaguare Pumas und Ozelots sowie 550 Vogelarten sind im Nationalpark heimisch. Außerdem leben nicht nur seltene Vögel und Raubtiere in Manú sondern auch die letzten Ureinwohner der Region.
NDR 20:15 mareTV – Stettiner Haff: Ein polnischer Sommer Das Stettiner Haff ist eine verträumte Gegend – besonders im Sommer. Am Ostufer des Haffs liegt der Czarnocin Nationalpark. Früher wurde das Land intensiv bewirtschaftet. Heute ist nur einmal im Jahr Heuernte den Rest erledigen 75 seltene polnische Ur-Pferde. Frei lebend sind sie die Lieblinge des Wildhüters Czeslaw Wilkowiecki. Und es fällt ihm schwer nicht einzugreifen wenn ein Tier der Herde in freier Wildbahn verletzt wird – zum Beispiel durch Wölfe.
Freitag SWR 20:15 Expedition in die Heimat: „Rund um Speyer" Speyer: DIE Ausgehstadt in der Pfalz und ihre „Toscana" hört man oft und das nicht nur wegen der vielen Eiscafés und des Flanierufers am Rhein. „Wir sind eine Insel" sagen manche Speyrer und meinen ihre vielen „Eigenheiten" das berühmte „Flair". Anna Lena Dörr geht in der Domstadt auf Expedition und lässt sich „lotsen". Sie besucht die Plätze die so mancher (Ur-)Speyrer ihr empfiehlt um „seine" Stadt vorzustellen!
HR 20:15 Kanadas Wilder Westen Die Reisemöglichkeiten in der westlichen Provinz Kanadas sind fast so unendlich wie die Weite ihrer Wälder und die Anzahl der schneebedeckten Berggipfel. Naturfreunde kommen in British Colombia voll auf ihre Kosten. Filmautor Gerhard Amm erlebt Vancouver Island mit seiner wilden Westküste: Von Telegraph Cove geht es hinaus in die Johnstone Strait zum Whale Watching. In Campbell River startet Amm anschließend mit dem Buschflieger zur Knight Inlet Lodge. In dem Bärencamp hat er beste Voraussetzungen zur Beobachtung der mächtigen Grizzlys.
Samstag NDR 14:15 die nordstory – Ostfriesen zwischen Dollart und Ems: Das Rheiderland Im Rheiderland ist das Land flach der Himmel weit die Menschen sind typisch. Es liegt dort wo der Horizont noch seinen Namen verdient. Zwischen Dollart und Ems stehen die Häuser erhöht auf Warfen weil fast die gesamte Region unter dem Meeresspiegel liegt. Die Kirchtürme sehen aus wie Leuchttürme. In den kleinen Gassen findet man noch den Dorfschmied den Fährmann und den Postboten der noch Zeit für eine Tasse Tee hat.
3SAT 14:30 Reisewege England: Devon – Sprungbrett zur Seeherrschaft Am Plymouth-Sound an der Südküste Devons lebten die „Piraten im Auftrag der Krone" die Geheimwaffe Elisabeths I. gegen die Weltmacht Spanien. An dieser Bucht lief auch Sir Francis Drake 1580 ein beladen mit dem von den Spaniern erbeuteten Inka-Gold. Weiter westlich liegt der Landsitz Greenway in dem zeitweilig die Kriminalschriftstellerin Agatha Christie wohnte. Im Landesinneren Devons liegt der Dartmoor Nationalpark mit Hochmoorflächen und vielen Flüßchen und Bächen sowie dem berühmten Gefängnis.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! Rund ums Ijsselmeer – eine Seereise mit Meerwert Früher schmeckte das Wasser im Ijsselmeer tatsächlich salzig. Heute ist die eingedeichte Nordseebucht mit 1.050 km² Süßwasser gefüllt und ein beliebtes Ziel bei Segel- und Wassersportlern. Stefan Pinnow fährt mit einem Plattbodenschiff über den größten See Europas und schippert mit einem Elektroboot durch die Kanäle von Friesland. Er beobachtet Kitesurfer an den flachen Sandstränden probiert Zuikerbroot und Oranjekoeke und besichtigt die traditionellen Kapitänshäuser und das Schlittschuhmuseum in Hindeloopen.
SWR 15:15 Länder – Menschen – Abenteuer: Algarve – Portugals Küste der Sehnsucht Sie ist der Sonnengarten Portugals. Mit 300 Sonnentagen im Jahr ist die Algarve ein Sehnsuchtsziel für Touristen und für Portugiesen. Inmitten einer wildromantischen Küstenlandschaft lässt es sich gut leben. Wenn im Mai die Möwen an der Atlantikküste Hochzeit feiern und die Störche zum Nisten kommen dann steht sie im wärmsten Licht.

Wildnissport TV-Tipps: KW 15 (07.04. – 13.04.)

TV Tipps

Deutschlands Lanschaften sind schön, die Wälder grün und die Flüsse tief und teilweise reißend. Das Thema Trekking in Deutschland findet immer mehr begeisterte Anhänger.

Gerade frisch von einer Rucksacktour aus dem Harz zurück hat die Redaktion einen Bericht gefunden, der dieses schöne Mittelgebirge im Herzen Deutschlands zum Thema hat. Am Sonntag zeigt der MDR um 18:15 Uhr die Sendung Unterwegs in Sachsen-Anhalt  – Auf dem Teufelsmauerstieg.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Montag ARTE 19:30 Wildes Deutschland – Unbekannte Tiefen (1/2) – Von den Alpen zum Rhein Deutschlands Binnengewässer unsere Flüsse Bäche und Seen sind ein farbenprächtiges und teilweise noch kaum entdecktes Refugium unserer Natur. Die Reise des Wassers die dem Jahreslauf folgt beginnt in den Alpen wo sich ein Eisbach seinen Weg ins Tal bahnt. Hier liegt der Königssee einer der berühmtesten und tiefsten Gewässer Deutschlands mit einem einzigartigen Lebensraum.
ARD 20:15 fernOst – Von Berlin nach Tokio (1/10) – Durch die Türkei bis zum Iran Zwei Geländewagen ein Team und 27.000 Straßenkilometer. Ein neues zehnteiliges Roadmovie lädt die Zuschauer ein zum außergewöhnlichen Abenteuer „fernOST – Von Berlin nach Tokio". Eine Reise quer durch Asien immer entlang der Straßen des „Asian Highway".
Dienstag NDR 15:15 Leben im Südtiroler Schnalstal: Dokumentation Auf den Hochalmen Südtirols leben und wirtschaften viele Menschen noch so wie vor Jahrhunderten. Die Autorin Lisa Eder hat sich in der archaischen Welt des Schnalstals für den NDR umgesehen. Dort vollzieht sich seit Generationen immer Mitte Juni dasselbe Ritual: der Schafauftrieb vom Schnalstal über den Alpenhauptkamm nach Österreich.
WDR 20:15 Abenteuer Erde – „Wildkatzen" Anfang des 20. Jahrhunderts war die Wildkatze in Deutschland bis auf ein paar wenige Tiere ausgerottet. Heute schleichen wieder mehrere tausend dieser heimlichen Jäger durch unsere Wälder. Die meisten dieser kleinen graubraunen Raubtiere haben sich in der Mitte und im Westen Deutschlands – in der Eifel – ihre Reviere zurückerobert.
Mittwoch 3SAT 17:45 mare TV – Reportage: Am Sognefjord – Norwegens mächtigster Meeresarm Der Sognefjord in Norwegen ist Europas längster Meeresarm und berühmt für seine spektakuläre Landschaft. In der Mitte des Fjords leben Turid und Ingebrigt Findebotten in der kleinen Bucht Finnabotn. Den alten Hof haben die beiden zu einem kleinen Gästehaus mit neun Zimmern umgebaut. Auch die norwegische Königin war schon zu Gast.
NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Serengeti – Der große Aufbruch Die Serengeti eine großartige unberührte Landschaft erstreckt sich viele hundert Kilometer von Tansania bis an die nördlichen Ausläufer des Schutzgebietes in Kenia. Alljährlich wiederholt sich in diesem 30.000 Quadratkilometer großen Gebiet im Osten Afrikas ein grandioses Naturereignis.
Donnerstag NDR 20:15 Länder – Menschen – Abenteuer: Skandinavien von oben – Schweden – von Norrland bis zum Schärengarten Feuerspeiende Vulkane gigantische Eisberge tiefe Fjorde weiße Sandstrände und endlose Wälder: Skandinavien ist das Reich der Kontraste im Sommer magisches Licht und in den langen Wintern für Mensch und Tier ein Leben am Limit.
RBB 20:15 fernOst – Von Berlin nach Tokio (7/10) – Durch Vietnam bis nach China Ho-Chi-Minh-Stadt das alte Saigon ist Ausgangspunkt der Reise durch Vietnam. Nach langer Fahrt durch Steppen Hochgebirge Wüsten und Urwälder erreicht das Filmteam das Südchinesische Meer.
Freitag 3SAT 14:15 Die Hüteschäferin – Unterwegs mit 1000 Schafen Birgit Vogtländer aus Aukrug einer Gemeinde in Schleswig-Holstein ist Hüteschäferin. Zwei Jahre lang arbeitete sie für Kost und Logis in einer Schäferei. Dann wollte sie eigene Tiere und ihr Chef entlohnte sie mit 20 Schafen. Inzwischen betreibt sie mit 1.000 Schafen Landschaftspflege im Auftrag des Amts für Natur und Umwelt. Von April bis Oktober ist sie mit den Tieren unterwegs.
HR 20:15 Sehnsuchtsland Italien – „Zu Gast am Tyrrhenischen Meer" Zu den Highlights zählen Elba mit seinen einsamen Sandstränden und der Nationalpark Circeo auf dem Pontinischen Archipel.
Samstag SWR 16:15 Die Alpen von oben – Von Graz ins Ausseerland Die Alpen eine grandiose Landschaft in der Mensch und Natur sich wechselseitig prägten. Gipfel Täler und Seen Hochplateaus bizarre Felsformationen und sanfte Weiden schaffen eine atemberaubende Vielfalt deren Schönheit wir aus der Vogelperspektive und aus der Nähe zeigen.
MDR 18:15 Unterwegs in Sachsen-Anhalt  – Auf dem Teufelsmauerstieg Knorrige Gebilde in Stein recken sich mauerartig gen Himmel wie die Zacken eines Drachens. Der Teufel selbst soll sie geschaffen haben in nur einer Nacht. Er hatte mit Gottvater ausgehandelt dass ihm so viel Land auf Erden gehören möge wie er schaffe mit einer Mauer zu umbauen bis zum ersten Hahnenschrei. Doch der erste Hahn schrie noch vor dem Morgengrauen da hatte Urian den letzten Stein noch nicht gesetzt. Wütend zerstörte er sein großes Werk. Übrig blieben stark zerklüftete Gebilde: die Harzer Teufelsmauer.
Sonntag NDR 20:15 Die schönsten Naturparadiese des Nordens: Das Beste am Norden Der Norden ist so vielfältig wie kaum eine andere Region. Es gibt nicht nur die unterschiedlichsten Landschaftstypen sondern auch bekannte und unbekannte Paradiese für seltene und zum Teil einzigartige Tiere und Pflanzen. Aus der unglaublichen Vielfalt der Naturparadiese des Nordens haben die NDR Zuschauer die 25 schönsten ausgewählt.
SWR 20:15 Länder – Menschen – Abenteuer – Die Maya Route: Mexico Die Nachfahren der Maya leben heute in fünf verschiedenen Ländern. Unter anderem in Mexiko wo die junge Archäologin Fátima Tec Pool Mayaforschung betreibt. Der Film begleitet sie durch das Land und zeigt wo und wie heute in Mexiko Maya-Kultur bewahrt und gelebt wird.

Bear Islands Abenteuer

Sicher kein Abenteuer für jedermann. Drei Brüder, die weg haben sich einen unglaublichen Traum verwirklicht und gingen dort surfen und skifahren wo andere nicht mal jagen oder angeln wollen. Bear Islands liegt ca. auf halber Strecke zwischen Norwegen und Spitzbergen. Der Trip lässt jedem Action-Outdoorer das Herz höher schlagen.

Schaut Euch dieses Video an:

BEAR ISLAND TEASER from weggebros on Vimeo.

Übrigens, aufmerksam auf den Film hat uns Michael Blümel vom Outdoor-Foodshop gemacht. Willst Du den Trip nachmachen hat er bestimmt die richtige Travel-Nahrung für Dich bereit.