TATONKA EXPedition: bereit für anspruchsvolle Abenteuer

image_index

TATONKA EXPedition – der kleine, aber feine Unterschied

Trekker, Bergsportler und Expeditionen sollten einen Blick auf die EXPedition Serie von TATONKA werfen. Denn hier bekommen Ihr echt gute Ausrüstung.

tatonka_coban_jacket_men_black_z1

Coban Jacket, 3-Lagen High End Jacke für Trekking, Bergsport, Expedition

Die Serie besteht aus einer Reihe von Rucksäcken in verschiedenen Größen, wasserdichter 3-Lagen Hardshell und Softshell-Bekleidung. Die Entwickler haben hier ihre ganze Erfahrung und die besten Materialen in die Waagschale geworfen. Dabei sind Produkte herausgekommen, die den Ansprüchen höchster Funktionalität, langer Lebensdauer und blitzsauberer Verarbeitung genügen.

Mit TATONKA EXPedition darf es gerne auch mal rauh und ungemütlich werden. In solchen Momenten bist Du froh, wenn Deine Aurüstung funktioniert und Du Dich auf sie verlassen kannst.
Die Marke TATONKA fertigt übrigens seit 1993 hochwertige Outdoor Ausrüstung um die Welt zu erkunden. Neben der EXPedition Serie umfaßt das gesamte Sortiment viele, viele Rucksäcke, Zelte, Kochgeschirr, Reise Accessoires, Erste Hilfe Sets und urbane Outdoor Bekleidung.

Allein zum Südpol und zurück in 87 Tagen: 2270km Skiing | Vortrag von Aleksander Gamme

blank

Auf der Outdoor-Messe in Friedrichshafen gab es auf dem Helsport-Stand einen beeindruckenden Vortrag von Aleksander, der in 87 Tagen alleine von der Küste Antarktikas zum Südpol und zurück gelaufen ist. Dabei legte er mit seinen Pulken 2270km zurück. Die Idee stammte aus dem Outdoor-Kalender, den das legendäre Rennen zwischen Amundsen und Scott jährte sich nun bereits zum 100. mal.

blank

Vortrag auf dem Helsport Messestand über Südpol Expedition

Wer gerade zufällig in der Nähe ist, wenn Aleksander seinen Vortrag über diese beeindruckende Expedition hält, sollte unbedingt alles stehen und liegen lassen und ihn sich anschauen. Er versteht es sehr gut die Strapazen und den mentalen Konflikt, der Dich auf so einer Tour begleitet, zu veranschaulichen. Dabei setzt er neben Bildern auch gekonnt immer wieder kleine Videos ein. Das ganze ist garniert mit einer guten und erfrischenden Portion Humor, wie das folgende Video beweist.

Hierzu muß man wissen, daß Aleksander wenige Tage vor der Rückankunft an der Küste ist. Er kommt hier gerade an seinem auf dem Rückweg letzten und auf dem Hinweg als ersten angelegten Vorratsspeicher („Cache“) an und hat seit Beginn der Expedition 25 kg an Gewicht verloren. Er spricht in dem Vortrag von pausenlosem Hungergefühl und damit beginnt diese Situation. Einfach kurz mal inne halten und genießen (ACHTUNG sollte der Untertitel nicht eingeblendet werden, dann auf den „CC“-Button klicken.