Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Posts Tagged ‘Neuseeland’

Wildnissport TV-Tipps: 01.09. – 14.09.2018

TV Tipps

Die Sendereihe Expedition ins Tierreich, zu sehen Dienstags um 20:15 Uhr im NDR Fernsehen zeigt am 05.09. die Folge „Wildes Neuseeland – Inseln am Ende der Welt“. Isolation, die Kräfte des Wassers und der Einfluss des Menschen haben Neuseeland geprägt. Abgeschieden, zwischen drei Ozeanen gelegen, entwickelten sich hier in über 80 Millionen Jahren Tiere auf besondere Art und Weise.

Die Naturfilmdokumentation von NDR und BBC über das wilde Neuseeland bedient sich aller technischen Raffinessen: Scheinbar schwerelos gleitet die Kamera durch Südbuchen- und Baumfarnwälder, über gigantische Gletscher, weite Flusstäler und dampfende Geysire, um mithilfe von Kran, Dolly- und Steadycam eindringliche, aber auch ungewöhnliche Perspektiven einzunehmen.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag ARTE 13:40 Wildes Japan – Schneeaffen und Vulkane Jenseits der Millionenmetropole Tokio liegt ein Japan das nur wenige kennen. Ein wildes natürliches Land ohne Menschenmassen Hochgeschwindigkeitszüge und Wolkenkratzer. In den Japanischen Alpen auf der Hauptinsel Honshu leben Makaken. Keine andere Affenart hat sich so weit in den kalten Norden vorgewagt wie sie. Im Tiefschnee ist die Futtersuche für sie mühsam – für kleine Schneeballschlachten bleibt aber immer Zeit. Zum Aufwärmen wird dann ein heißes Bad genommen: Mehrere Stunden pro Tag entspannen sich die Affen in heißen Thermalquellen.
Sonntag 3SAT 20:15 Die Nordsee von oben Der Film zeigt aus der Vogelperspektive warum das Wattenmeer zum Weltnaturerbe der UNESCO wurde. Die Reise führt von der Ems in Ostfriesland bis hoch nach Sylt in Nordfriesland. Die Schönheit der Landschaft präsentiert sich dabei vollkommen neu: Urlaubsparadiese wie Helgoland Sylt oder Föhr offenbaren von oben ihre spezifische Form. Gleichzeitig ist zu sehen wie Wind und Wellen die Inselformationen einem stetigen Wandel unterwerfen.
Montag 3SAT 20:15 Südafrika: Harte Zeiten für Löwen und Geparde Der Film „Südafrika: Harte Zeiten für Löwen und Geparde" soll zeigen was in Südafrika unternommen wird um die Big Cats wie Löwe Gepard und Leopard vor dem Aussterben zu bewahren. Er soll aber auch bewusst machen wie vor allem Löwen und Geparde zu einer Handelsware werden die im Laufe ihres Lebens oft mehrfach umgesiedelt werden um ein Genpool aufzufrischen oder alte und neue Wildreservate attraktiver für den Ökotourismus zu machen.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Delfine hautnah – Freundschaften Ein junger Delfin hat gerade seine Mutterfamilie verlassen. Er fühlt sich sehr allein und sucht dringend einen Freund. Da trifft er auf einen der ihm ähnlich sieht – und doch ist er irgendwie anders. Was er nicht weiß: der Fremde ist ein Spion – eine Kamera im Delfingewand angesetzt darauf das geheime Leben ihrer echten Artgenossen zu erkunden. Nach bewährtem Muster setzt der britische Filmproduzent John Downer ferngesteuerte Kameraroboter ein die täuschend echt Tieren nachempfunden sind: Kugelfische Schildkröten Thunfische und Babydelfine. Sie kommen den Delfinen so nah wie nie zuvor und sehen sie aus bislang völlig ungewohntem Blickwinkel.
Mittwoch NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Wildes Neuseeland – Inseln am Ende der Welt Berge Gletscher und die weiten Ebenen Neuseelands erinnern vielerorts an Landschaften wie es sie in Nordamerika oder Europa gibt. Beim zweiten Blick jedoch zeigt sich dass die Tier- und Pflanzenwelt der Inseln am Ende der Welt erstaunlich anders und extrem skurril ist: Pinguine brüten im Wald Urzeitechsen begeben sich im Unterholz auf die Jagd nach ihrem eigenen Nachwuchs und Kiwis geben sich im Dunkel der Nacht ein bizarres Stelldichein.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Weser – Zwischen Bremen und Nordsee Die Weser ist absolut kein langer ruhiger Fluss. Ab dem Bremer Weserwehr ist der maritime Einfluss deutlich spürbar. Auf den 70 Flusskilometern bis zur Mündung in die Nordsee bestimmen die Gezeiten den Takt. Und von Bremerhaven aus führt die Wasserstraße in die weite Welt. Die einzige Festmacherin im Containerhafen Lara Haase packt mit ihren Kollegen der Vertäugesellschaft Festma fast alle anfallenden Arbeiten in den Häfen von Bremen und Bremerhaven an: riesige Containerfrachter festmachen Gangways bereitstellen Wasser- und Stromanschlüsse legen. Lara hat schnell gelernt dass man die tonnenschweren Taue nicht nur mit den Armen sondern mit dem ganzen Körper ziehen muss.
Freitag 3SAT 16:15 Affenwelten – Planet der Primaten Affen sind uns unter allen Lebewesen am ähnlichsten. Aber gerade deshalb ist unser Verhältnis zu ihnen ambivalent. Denn die große Ähnlichkeit hält uns einen Spiegel vor. Der Dreiteiler vermittelt außergewöhnliche Einblicke in das fesselnde oft verborgene Leben unserer Artgenossen und liefert überraschende Enthüllungen über eine Gruppe von Tieren die wir nur zu kennen glaubten. In Teil eins geht es um extreme Lebensräume.
Samstag ARTE 20:15 Mythos Gotthard – Pass der Pioniere Der Gotthard zählt heute zu den wichtigsten Alpenübergängen Europas. Der Film erzählt die spannende Geschichte seiner Erschließung – vom kleinen Pfad durch das Hochgebirge bis hin zum längsten Eisenbahntunnel der Welt. Einst überquerten Händler und Pilger den Pass zu Fuß in rund 30 Stunden von Flüelen bis Bellinzona. Im 19. Jahrhundert verbinden die Kutschen der Gotthardpost erstmals die Menschen im Norden und im Süden mit täglichem Postverkehr. 1872 beginnen die Bauarbeiten einer Eisbahnstrecke am Gotthard. Bauunternehmer Louis Favre unterzeichnet einen riskanten Vertrag: In nur acht Jahren will er einen 15 Kilometer langen Tunnel durch das Gebirgsmassiv bauen.
Sonntag 3SAT 14:05 Australien: Das Great Barrier Reef in Gefahr Das Great Barrier Reef im Nordosten Australiens ist ein einzigartiger Lebensraum ein Wunder der Natur. Doch das Riff ist stark bedroht – ist der Klimawandel schuld? Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es ein derart großes zusammenhängendes System aus Inseln und Korallenbänken. Philipp Abresch und sein Team machen sich auf eine Reise entlang des Great Barrier Reefs und treffen dort Urlauber Umweltaktivisten und Forscher.
Montag 3SAT 20:15 Wildes Deutschland – Das Alpenvorland Zahlreiche Luftaufnahmen und Landschaftsbilder führen in diesem Film durchs Alpenvorland mit seinen kleinen Seen Mooren und ursprünglichen Flusstälern gerahmt von weißen Gipfeln. Die Eiszeit hat ein einmaliges Erbe hinterlassen. Erst aus der Luft wird deutlich wie die Gletscher die bayerische Landschaft geprägt haben. Der Film begleitet Eisvögel Wasseramseln Rohrdommeln und andere Vögel durch die Jahreszeiten im bayerischen Oberland.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Wildes Deutschland – Der Main Weißwurstäquator wird der Main liebevoll genannt. Tatsächlich zieht er sich in vielen Windungen und Schnörkeln über 542 Kilometern von Ost nach West durch Deutschland vom Fichtelgebirge bis nach Mainz. Gleichzeitig ist der Main einer der am meisten verkannten Flüsse Deutschlands. Denn welche Bilder verbindet man mit dem Main? Die Skyline von Frankfurt? Die Weinberge um Würzburg? Unser Bild vom Main ist geprägt durch die Wirtschaftswunderzeit nach dem Krieg. In der Fortschritt alles Natur nichts bedeutete und die dazu führte dass der Main in den sechziger und siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts mehr einer Kloake als einem Fluss glich.
Mittwoch NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Wildes Neuseeland – Im Reich der Extreme Größer kann der Gegensatz kaum sein: Der Norden aus dem Feuer der Vulkane geboren sonnig und warm der Süden hingegen wankelmütig was das Wetter angeht. An manchen Tagen herrscht dort das Klima aller vier Jahreszeiten binnen 24 Stunden. Die Küsten sind geprägt von orkanartigen Winden Gletscher reichen bis ans Meer und in den schroffen Bergen der Südalpen müssen Tiere tagtäglich mit Eis und Schnee ringen. Wer in diesem Reicht der Extreme lebt muss anpassungsfähig robust und clever sein. Keas sind berühmt für ihren Spieltrieb doch sie sind auch findige Jäger die dank ihrer Neugier mit den harschen Bedingungen der Berge gut zurechtkommen.
Donnerstag NDR 20:15 Geheimnisse Asiens – Die schönsten Nationalparks – Borneos wilde Elefanten Durch Malaysias Bundesstaat Sabah im Norden Borneos fließt der Fluss Kinabatangan. 560 Kilometer windet er sich durch Dschungel und Mangrovenwälder. Dort leben Orang-Utans Elefanten Krokodile und Nasenaffen. Aber die Artenvielfalt ist bedroht: Immer mehr Regenwald muss Palmölplantagen weichen. Auf der Suche nach Nahrung durchqueren Wildtiere immer häufiger bewohnte Gebiete. Nicht nur für sie sondern auch für die Menschen dort ist das mit Gefahren verbunden.

Freitag

3SAT 13:25 Die Donau – Reise in ein unbekanntes Europa – Von der Quelle bis nach Linz mit Werner van Gent Schweizer Journalisten reisen entlang der Donau vom Quellgebiet im Schwarzwald bis zur Mündung ins Schwarze Meer. Die erste Etappe führt Werner van Gent bis nach Linz. Bei Immendingen beobachtet der Reporter ein Naturphänomen der besonderen Art: das Versickern des Flusses im Karstgestein. In Ulm wird er Zeuge fastnachtlicher Ausgelassenheit mitten im Sommer.

Wildnissport TV-Tipps: 18.08. – 31.08.2018

TV Tipps

Die Schifffahrt gilt als einer der Hauptverursacher der Luftverschmutzung. Die Weltflotte von rund 90.000 Schiffen verbrennt etwa 370 Millionen Tonnen Treibstoff pro Jahr und bläst 20 Millionen Tonnen Schwefeloxid in die Luft. Containerschiffe, Öltanker, Frachter, Kreuzfahrtschiffe laufen mit billigstem schwerem Dieselöl, dem giftigsten Treibstoff, der überhaupt erhältlich ist.

Nur langsam setzen sich neue Umweltstandards durch. Das stinkt Kapitän Cornelius Bockermann aus dem niedersächsischen Elsfleth gewaltig. Er setzt dagegen auf Frachtschifffahrt, umweltschonend unter Segeln. Diese sehenswerte, abenteuerliche Reportage zeigt das NDR Fernsehen am 24.08. um 20:15 Uhr.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 16:00 Reisewege Norwegen: Leben mit dem Meer – Entlang der Südküste Entlang der Südküste Norwegens ziehen sich die weißen Städte am Meer. Risor Grimstad und Kragero gehören zu diesen Städten mit den charakteristischen weißen Holzhäusern. Vor der Küste erstreckt sich eine ausgedehnte Schärenlandschaft in der früher die Häuschen der Fischer standen. Nun stehen hier die Ferienhäuser der Städter. Ursprünglich lebten die weißen Städte vor allem von Holz und Fisch mit denen Handel getrieben wurde.
Sonntag 3SAT 14:10 Im Zauber der Wildnis – Island: Der Vatnajökull Nationalpark In Islands jungem Vatnajökull-Nationalpark begleitet ein Kamerateam ein Jahr lang Ranger Forscher und Abenteurer „hinter den Kulissen". Islands größter Nationalpark lockt mit Feuer und Eis. Die Dokumentation von Bernd Reufels macht in großen Bildern die Faszination des Nationalparks spürbar und nimmt die Zuschauer mit an Orte die Besuchern sonst verborgen bleiben. Zudem fragt sie in Island nach der Zukunft der großen Schutzgebiete der Erde.
Montag 3SAT 20:15 Big Pacific – Der gewaltsame Ozean Die Dokumentationsreihe „Big Pacific" zeigt den Pazifischen Ozean und seine faszinierenden Bewohner in nie dagewesener Präzision. In Teil eins geht es um den „gewaltsamen Ozean". Der vom Feuerring umgebene Pazifische Ozean ist wilde ungezähmte Natur. Jedes dort lebende Wesen muss seine eigene Überlebensstrategie entwickeln – entweder durch gute Tarnung oder durch geschickten Angriff.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Die Bären in den Himmelsbergen Tien Shan die „Himmelsberge" gelten als Naturparadies im Süden Kasachastans im Herzen Zentralasiens. Hier zieht eine Braunbärin mit ihren Jungen durch die Bergsteppe. Für die Bärenkinder beginnt ihr erster Sommer voller Abenteuer. Zwei Jahre werden sie mit ihrer Mutter durch die Wildnis wandern und alles Wichtige von ihr lernen. Das Familienleben der Braunbären in den Gebirgen Zentralasiens ist noch nie vorher gefilmt worden. Kein Wunder – die Himmelsberge sind in vielen Teilen noch eine schwer zugänglich Wildnis zudem steht das Gebiet seit 80 Jahren unter Naturschutz.
Mittwoch NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Das Reich der Löwen – Feindesland Der Ruaha Nationalpark in Tansania ist größer als der berühmte Serengeti-Nationalpark und gilt als eines der am besten gehüteten Naturgeheimnisse im Osten Afrikas. Dank riesiger Büffelherden leben hier mehr Löwenrudel als irgendwo sonst in Afrika. Tierfilmer Owen Prümm hat sechs Jahre lang drei Löwenrudel mit der Kamera verfolgt. Das Ergebnis ist eine erstaunliche Saga vom Kampf ums Überleben von dramatischen Jagden auf Giraffen Büffel und Gazellen von Allianzen und Feindschaften im Königreich der Löwen.
Donnerstag NDR 20:15 Mit dem Mähdrescher durch die Great Plains – Amerikas Mittelwesten Die Great Plains Amerikas „Große Ebenen" erstrecken sich östlich der Rocky Mountains von der kanadischen Grenze bis zum Golf von Mexiko. Sie umfassen zwei Millionen Quadratkilometer Fläche. Einst weites offenes Prärieland gelten sie heute als die Kornkammer der USA. In dieser landwirtschaftlich geprägten Welt hat sich seit Mitte der 1920er-Jahre eine eigene „wandernde" Berufsgruppe entwickelt. Die Custom Harvesters zumeist Großfamilien haben sich auf die Aberntung von Weizenfeldern fremder Besitzer spezialisiert.
Freitag NDR 20:15 die nordstory – Neue Abenteuer vom Frachtsegler Vor zwei Jahren ist die „Avontuur" ein umgebauter Gaffelschoner vom Heimathafen Elsfleth aus erstmalig in See gestochen. Mit einer Crew aus freiwilligen Helfern und einer professionellen Seemannschaft überquerte der Segler seitdem mehrmals den Atlantik. Gesegelt wird auf den alten Handelsrouten. In der Karibik wird Kaffee Kakao und Rum geladen auf teils abenteuerliche Art und Weise.
Samstag ARTE 16:10 Abenteuer Neuseeland – Vorstoß ins Unbekannte Nicht nur Wissenschaftler zog es nach Neuseeland bald kamen auch die Glücksjäger. Sie verließen die Enge Europas um am anderen Ende der Welt ein neues Leben zu beginnen. Männer wie Bendix Hallenstein der ein Textilimperium aufbaute und sogar zum Bürgermeister von Queenstown ernannt wurde. Bis heute tragen Dutzende Filialen in Neuseeland seinen Namen. Das Inselreich im Südpazifik ist auch heute Traumziel vieler Europäer. Lange Sandstrände sanfte Hügelketten und zerklüftete Vulkane dominieren die Nordinsel. Die Südinsel hingegen wird geprägt von den Neuseeländischen Alpen einem mächtigen Gebirgszug von dem aus sich riesige Gletscher bis ins Tal schieben.
Sonntag 3SAT 16:20 Wolfsliebe Zwei Wölfen verschiedener Herkunft ist es in Europa zum ersten Mal gelungen sich neue Korridore zu schaffen. Damit finden zwei jahrhundertelang getrennte Populationen zueinander. Eine Sensation für die Region in den Zentralalpen Italiens in denen bereits Bär und Luchs vom Menschen wieder angesiedelt wurden. Nun kehrt der dritte große Räuber aus freien Stücken zurück.
Montag 3SAT 20:15 Big Pacific – Der leidenschaftliche Ozean Im Pazifik hat der Fortpflanzungstrieb bei vielen seiner Bewohner zu außergewöhnlichen Anpassungen und Verhaltensweisen geführt – zum Beispiel beim Weißen Hai. Regelmäßig treffen sich in den Gewässern vor der mexikanischen Insel Guadalupe Weiße Haie um die dort lebenden Seehunde gemeinsam zu jagen. Manchmal kommen sie aber auch mit ganz anderen Absichten – nämlich zur Paarung vermuten Forscher.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Delfine hautnah – Dreamteams Man kennt sie als Fernsehstars und Entertainer in Delfinarien: Delfine gehören zu den beliebtesten und bekanntesten Tieren der Welt. Doch unser Wissen stammt größtenteils von Tieren in Gefangenschaft. Wie leben Delfine in den Weiten der Ozeane? Was macht ihren Erfolg aus? Um ihre Geheimnisse zu entschlüsseln setzt der britische Filmproduzent John Downer eine ganze Menagerie kleiner Spione auf die Delfine an: Ferngesteuerte Kameraroboter gut getarnt als Meerestiere – von einer Schildkröte über Nautilus Thunfisch und Rochen bis hin zu einer Kamera die aussieht wie ein kleiner Delfin. Ihre Verkleidung ist so perfekt dass manche Fische sie zum Fressen gerne mögen.
Mittwoch NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Das Reich der Löwen – Jagdfieber Er ist größer als der berühmte Serengeti-Nationalpark und gilt als eines der am besten gehüteten Naturgeheimnisse im Osten Afrikas: Der Ruaha Nationalpark in Tansania. Dank riesiger Büffelherden leben hier mehr Löwenrudel als irgendwo sonst in Afrika. Sechs Jahre hat Tierfilmer Owen Prümm drei Löwenrudel verfolgt. Das Ergebnis ist eine erstaunliche Saga vom Kampf ums Überleben von dramatischen Jagden auf Giraffen Büffel und Gazellen von Allianzen und Feindschaften im Königreich der Löwen.
Donnerstag NDR 20:15 Countryside – Landleben auf Englisch – Der Norden Der Film macht eine Entdeckungsreise durch den Norden Englands zu den beiden schönsten Nationalparks des Landes: dem Lake District und dem Peak District. Ein Streifzug durch die unberührte Natur des Nordens gekennzeichnet durch schroffe Berge glasklare Seen und endlose Graslandschaften. Eingebettet in die Natur sind wildromantische Orte mit schnuckeligen Cottages und exklusiven Landsitzen in denen traditionelle „TeaTimes" serviert werden.

Freitag

SWR 20:15 Schlösser und Burgen in der Südeifel Steffen König reist in die Südeifel einem eher dünn besiedelten und nicht unbedingt zentral gelegenen Landstrich nahe der Grenze zu Luxemburg. Überraschenderweise gibt es hier zahlreiche Burgen und Schlösser. Auf der Suche nach der schönsten Burg muss der Moderator eine Menge Abenteuer bestehen. Er wird Drachen begegnen den Teufel in seiner Schlucht suchen mächtige Stromschnellen überqueren eine Festung erstürmen sich mit Pfeil und Bogen beweisen an einem zünftigen Rittersmahl teilnehmen. Er lernt Burgbesitzer und ihre wundervollen Anwesen kennen.

Wildnissport TV-Tipps: 29.04. – 12.05.2017

TV Tipps

Die beiden Schülerinnen Evje und Katje Wieck sind für Außenstehende kaum zu verstehen, wenn sie miteinander reden. Denn sie sprechen Fering. Das Föhrer Friesisch beherrschen nur noch wenige. Doch in Toftum im Norden der Insel ist es Umgangssprache.

Besonders stolz sind Evje und Katje auf ihre Tracht. Die ist nach wie vor fester Bestandteil des Insellebens – und wird zu Feiern ganz selbstverständlich getragen. Wer Evje und Katje gerne kennenlernen möchte, der schaut am Donnerstag, 04.05. um 20:15 Uhr einfach „mareTV“ im NDR Fernsehen.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 15:40 Reisewege Champagne – Eine Reise für die Sinne Die Champagne das sind endlose Weinfelder tiefrote Mohnblumen und sanfte Hügellandschaften. Es sind Eindrücke wie gemalt und von unglaublicher Weite. Schon Auguste Renoir war von dieser Gegend so begeistert dass er immer mehr Zeit in seinem Atelier in Essoyes verbrachte.
Sonntag ARTE 13:25 Rheingold – Gesichter eines Flusses Aus der Zusammenarbeit des Filmemachers Peter Bardehle und der Nachwuchsregisseurin Lena Leonhardt entstand ein bildgewaltiger und poetischer Film der viele unbekannte Gesichter des gewaltigen Flusses zeigt. Sie setzen dessen vielfältige Landschaften mit einer Cineflex-Hubschrauberkamera spektakulär in Szene. Sprecher: Ben Becker
Montag BR 20:15 Bayern erleben Die Zugspitze – Eine Reise auf den höchsten Berg Deutschlands Die Zugspitze ist mit 2.962 Metern der höchste deutsche Gipfel. Für viele ist sie der Inbegriff der Übererschließung des Massentourismus und von Naturzerstörung doch sie hat auch eine andere unbekannte Seite. Abseits der Touristenscharen finden sich einsame und noch fast unberührte Winkel und Täler. In ihnen verbergen sich vielfältige Lebensräume mit zahlreichen Naturschätzen. So findet sich auch an den Flanken des Berges das eine oder andere Highlight wie zum Beispiel die spektakuläre Partnachklamm oder der wildromantische Eibsee.
Dienstag ARTE 16:20 Frankreichs mythische Orte – Saint-Guilhem-le-Désert Das Dorf Saint-Guilhem-le-Désert liegt im südfranzösischen Hérault-Tal. Nur eine lange Straße zieht sich durch die kleine Gemeinde die mit ihren kühlen Passagen und der strahlend weißen Farbe ihrer alten Steinhäuser Ruhe und Spiritualität ausstrahlt. Saint-Guilhem-le-Désert ist eine Station am französischen Jakobsweg.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Madagaskar – Im Dschungelreich der Halbaffen Madagaskar: eine Insel ein Mythos. Nirgendwo sonst leben so viele skurrile Tiere wie dort vom struppigen Fingertier über den leuchtend roten Giraffenhalskäfer bis zum vermutlich kleinsten Chamäleon der Erde das gerade einmal die Größe einer Ameise erreicht. Seit Jahrmillionen liegt die Insel im Indischen Ozean isoliert sodass sich dort abseits der Kontinente eine eigene und oft eigenartige Tier- und Pflanzenwelt entwickeln konnte. Die zweiteilige BBC-Naturdokumentation „Madagaskar" erzählt mit spektakulären und seltenen Filmaufnahmen die Geschichte dieser „Naturwunderwelt".
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Die Nordseeinsel Föhr – Friesisch sanft Föhr ist die sanfte grüne Insel im schleswig-holsteinischen Wattenmeer. Die Nachbarinseln Sylt und Amrum schützen Deutschlands zweitgrößte Nordseeinsel vor Wind Wellen und Sturm. Die Föhrer schätzen die exklusive Lage und gehen mit „ihrer" Insel besonders liebevoll um.
Freitag WDR 20:15 Das Ruhrgebiet von oben Das Ruhrgebiet der größte Ballungsraum Deutschlands und eine einzigartige Kulturlandschaft: auf der einen Seite erschlossen und urban auf der anderen Seite naturbelassenes Idyll. Die Vielfalt des Reviers erschließt sich am besten von oben. Der Film zeigt das Revier in atemberaubenden Bildern aus ungewohnten Perspektiven: mal aus großer Höhe für den Gesamtüberblick und dann wieder ganz nah dran an den Menschen. Der fliegende Wechsel zwischen Nahaufnahme und Gesamtschau gelingt dank des speziellen Hubschrauber-Kamerasystems Cineflex.
Samstag 3SAT 16:00 Reisewege: Cortina d'Ampezzo – Sage von der Schönheit Königin der Dolomiten Olympiaort Treffpunkt des internationalen Jet-Sets: Cortina d'Ampezzo ist eines der renommiertesten Reiseziele der Welt. Doch die Wenigsten wissen was hinter Klischee und Glitzerfassade steckt: uralte rätoromanische Traditionen alteingesessene Ampezzani voller Stolz und Tatendrang und ein unbekanntes Kapitel der Geschichte des Ersten Weltkriegs.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! Auf dem Canal du Midi zum Mittelmeer Der Canal du Midi der „Kanal des Südens" ist der Klassiker für den Hausboot-Urlaub in Frankreich. Vor über 300 Jahren gebaut verbindet er Toulouse mit dem Mittelmeer streift unterwegs mittelalterliche Orte wie Carcassonne führt mitten durch die Weinanbaugebiete des Minervois und des Corbière und durch charmante Städte wie Capestang und Colombiers. Tamina Kallert und ihre Freundin Franziska mieten sich ein Hausboot und genießen diese beschauliche Art zu reisen: das langsame Dahingleiten die wunderbaren Landschaften und die Begegnungen mit liebenswerten Menschen.
Montag ARD 20:15 Wildes Neuseeland Es scheint als würden wir das Land gut kennen: Berge Gletscher und die weiten Ebenen Neuseelands erinnern vielerorts an Nordamerika oder Europa. Beim zweiten Blick jedoch zeigt sich dass die Tier- und Pflanzenwelt der Inseln am Ende der Welt erstaunlich anders und extrem skurril ist: Pinguine brüten im Wald Urzeitechsen begeben sich im Unterholz auf die Jagd nach ihrem eigenen Nachwuchs und Kiwis geben sich im Dunkel der Nacht ein skurriles Stelldichein. Isolation die Kräfte des Wassers und der Einfluss des Menschen haben Neuseeland geprägt.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Die Kraft der Sonne Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang sind für uns alltäglich wir denken kaum darüber nach. Dabei hat die Sonne einen ungeheuren Einfluss: Stunde um Stunde ist ihre genaue Position von großer Bedeutung jeden Tag bestimmt sie so den Rhythmus des Lebens auf unserer Erde. Viele Verhaltensweisen im Tierreich werden durch den Stand der Sonne beeinflusst. Manchen bietet sie großartige Chancen anderen wird sie zum Verhängnis. Wie Tiere sich dem ständigen Wechsel stellen können macht den Unterschied zwischen Erfolg oder Niederlage.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Madagaskar – Im Reich der kleinen Drachen In der zweiten Folge „Im Reich der kleinen Drachen" geht es um die Überlebensstrategien der Tiere die in den extrem trockenen Regionen Madagaskars in Dornenwäldern und Savannen zu Hause sind. Einfallsreich begegnen die Kreaturen den lebensfeindlichen Bedingungen der Insel.
Donnerstag NDR 20:15 Traumrouten der USA – Entlang der großen Seen Die Großen Seen gehören zu den mythischen Landschaften Nordamerikas. Man trifft auf endlose Wasserflächen endlose Wälder. Viele Indianerstämme lebten hier. Den weißen Jägern und Fallenstellern folgten später die Siedler aus Europa. Sie jagten in den Wäldern und transportierten ihre Felle und Waren über das Wasser nach Süden. Von dort führt ein kleiner Fluss am Südzipfel des Lake Michigan weiter in Richtung Süden der USA. Die Siedlung die dort entstanden ist nannten die Indianer Checagou. Daraus wurde viel später die erste Hochhausstadt der Welt: Chicago die Megacity am Großen See.
Freitag HR 20:15 Abenteuer Sylt Sylt eine Insel zum Träumen. Moderator Andreas Gehrke trifft waschechte Hessen die sich diesen Traum erfüllt und auf der schönen Nordseeinsel ihre zweite Heimat gefunden haben. Am Hafen von List trifft Gehrke die Marburgerin Ute Pausch. Sie nimmt ihn mit auf eine abenteuerliche Bootstour. In Wenningstedt-Braderup arbeitet die Hessin Stephanie Peterson als Inseltierärztin. Ihre Patienten sind häufig Schoßhündchen und Deichschafe. Was macht die Faszination der Insel aus und warum haben so viele Hessen ihr Herz an Sylt verloren? Andreas Gehrke fragt nach – in Abenteuer Sylt .

Wildnissport TV-Tipps: 01.04. – 14.04.2017

TV Tipps

Der Süden Spaniens hat die Menschen der Region geprägt. Die Dokumentation „Wildes Spanien“ am Montag, 03.04. in der ARD begleitet einen Bauern in der Extremadura, dem wilden Westen Spaniens, und einem Fischer, der vor der Küste des Schutzgebietes Cabo de Gata nachhaltigen Fischfang betreibt.

Dieser zweiteiliger Dokumentarfilm von Hans-Peter Kuttler zeigt die unbekannte Seite einer faszinierenden Region.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag HR 20:15 Im Herzen des Balkans Der Balkanluchs ist die größte aber auch seltenste Katze Europas. Mazedonischen Wissenschaftlern ist es gelungen im Mavrovo-Nationalpark nahe der Grenze zu Albanien einen Balkanluchs mit einem Satelliten-Sender auszurüsten. Dieser erlaubt den Wissenschaftlern die Streifzüge des Luchses nachzuvollziehen. Schließlich gelingt dem Kameramann sogar die allererste Filmaufnahme von einem freilebenden Balkanluchs.
Sonntag 3SAT 15:35 Mit dem Wind zu den Inseln der Hebriden Einst begab sich ein irischer Adliger auf christliche Mission: Gottsuche und Abenteuerlust trieben ihn zu den geheimnisvollen Hebriden die Inselgruppe an der Nordwestküste Schottlands. Als Sankt Columba der Ältere sollte der keltische Druide in die Geschichte eingehen. Im westschottischen County Argyle und auf den Hebriden liegen die Ursprünge Schottlands und das Kloster von Sankt Columba auf Iona wurde zum Zentrum der Christianisierung.
Montag ARD 20:15 Wildes Spanien – Der mediterrane Süden Badestrände Flamenco und weltberühmte Bauwerke wie die Alhambra. Das ist nur eine Seite Spaniens. Denn das Land auf der Iberischen Halbinsel bietet so viel mehr: eine reiche Tierwelt voller Überraschungen und spektakuläre Naturwunder. Von den Tiefen des Meeres bis weit ins Landesinnere vom grünen Norden am Atlantik bis in die Canyons Andalusiens – kaum irgendwo sonst in Europa gibt es eine größere Artenvielfalt. Und selbst im beliebten Süden Spaniens gibt es im Hinterland noch viel zu entdecken. „Wildes Spanien – Der mediterrane Süden" zeigt die unbekannte Seite einer faszinierenden Region.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Atlantik – Ozean der Extreme – Berge der Tiefsee In Europas Westen liegt ein Meer das von Extremen beherrscht wird. Hier finden Giganten ein Schlaraffenland kämpfen Menschen mit gefährlich hohen Wellen hier brauen sich lebensbedrohliche Stürme zusammen und finden seltene Tiere Schutz. Mitten im Atlantik weitab von jeder Küste erstreckt sich eine Wasserwüste. Hier wachsen keine Pflanzen bilden sich keine Korallen – es gibt weit und breit kein Lebenszeichen. Doch dann tauchen an manchen Orten wie aus dem Nichts riesige Fischschwärme auf – und mit ihnen ihre Räuber: zum Beispiel Delfine. Die intelligenten Tiere bilden Teams um die Beute zusammenzutreiben und leichter zu fangen.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Unbekanntes Afrika – Das Kap Am Kap der Guten Hoffnung im äußersten Südwesten Afrikas treffen zwei Giganten aufeinander: der warme Indische Ozean und der kalte Atlantik. Wenn sie sich vermischen steigen Wasserdämpfe auf die die Gipfel der Tafelberge umhüllen. Diese Folge des außergewöhnlichen Mehrteilers „Unbekanntes Afrika" widmet sich den Einflüssen der beiden Meere und ihren sehr unterschiedlichen Strömungen. Der warme Agulhasstrom zieht die Ostküste entlang in Richtung Kap; der von der Antarktis kommende kalte Benguela zieht an Afrikas Westküste entlang gen Norden.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Gran Canaria – Eine Insel wie ein Kontinent Gran Canaria besticht durch abwechslungsreiche Landschaftsformen: gigantische Dünen im Süden Vulkanlandschaften im Inneren der Insel und paradiesische Täler mit Palmen Agaven und Kakteen im Norden. Die drittgrößte der zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln liegt rund 200 Kilometer vor der Westküste Marokkos im Atlantischen Ozean. In Las Palmas mit rund 379.000 Einwohnern die größte Stadt des Archipels fiebern alle dem Karneval entgegen.
Freitag 3SAT 14:45 Wilde Schönheiten – Der Oman Temperaturen von bis zu 50 Grad und Sand soweit das Auge reicht: Das Klima im Wüstenstaat Oman zwingt Tiere und Pflanzen dazu wahre Überlebenskünstler zu sein. Die Reihe erkundet „wilde Schönheiten" in Ägypten Jordanien der Türkei dem Kaspischen Meer und startet im Oman. Lebensfeindliche Wüsten Korallenriffe schneebedeckte Berge grüne Wälder – raffiniert haben sich Tiere und Pflanzen den extremen Bedingungen angepasst.
Samstag ARTE 20:15 Abenteuer Neuseeland Tiefe Regenwälder riesige Gletscher fauchende Vulkane eine zerklüftete Küste: An kaum einem anderen Ort der Welt treffen so viele Landschaftsformen aufeinander wie in Neuseeland. „Abenteuer Neuseeland" lässt die Zuschauer eintauchen in die faszinierende Welt Neuseelands und verknüpft die Geschichte des Inselreichs aus deutscher und französischer Sicht mit der Gegenwart.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! Ibiza – ein Lebensgefühl Ibiza hat alles was das Urlaubsherz begehrt: tolle Strände schöne Hotels Wanderwege und Nightlife verträumte Dörfer und eine mittelalterliche Festung. Doch die Baleareninsel besitzt auch einen besonderen „Spirit" ein einzigartiges Lebensgefühl abseits der Partymeile. Tamina Kallert trifft kreative Deutsche die auf Ibiza ihr Glück gefunden haben: einen Designer der Möbel aus Treibholz baut eine Fotografin die die Insel und ihre Bewohner behutsam mit der Kamera einfängt eine Kinderbuchautorin die Turnstunden für Inselbewohner organisiert. Sie lernt Aussteiger Hippies und Lebenskünstler kennen ist begeistert von der Herzlichkeit der Einheimischen entdeckt versteckte Buchten und kleine Restaurants und genießt beim Café del Mar einen wunderschönen Sonnenuntergang mit passender Musik.
Montag ARD 20:15 Wildes Deutschland – Der Hainich: Thüringens Urwald Krachend stürzt eine alte Buche zu Boden und reißt ein riesiges Loch in das dichte Kronendach. Doch das ist kein Ende. Im Hainich – Deutschlands größten zusammenhängendem Laubwaldgebiet – sind gerade sterbende und tote Bäume die Grundlage für eine außergewöhnliche Artenvielfalt. Das Totholz darf langsam verrotten und bietet Lebensraum für zahllose Insekten für bedrohte Käfer für vielfältige Pilze und seltene Moose. 30 verschiedene Laubbaumarten stehen in enger Konkurrenz und streben zum Licht.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde:Wildes Frankreich – Schroffe Gipfel dichter Wald Leben wie Gott in Frankreich – dieses Sprichwort kommt nicht von ungefähr. Aber es sind nicht nur die Menschen und ihr Lebensstil des Savoir-vivre die Frankreich ausmachen – das größte Land Westeuropas bietet eindrucksvolle Naturlandschaften und eine faszinierende Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Diese zweiteilige Dokumentation präsentiert das Wilde Frankreich. Die erste Folge führt in die französischen Gebirgsmassive und Waldregionen – festgehalten in spannenden Bildern fantastischen Flugsequenzen und spektakulären Geschichten.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Unbekanntes Afrika – Kalahari Sieben BBC-Regisseure und 36 erfahrene Kameraleute stellten sich der Herausforderung eine Naturfilmserie mit Episoden über Afrika zu drehen die man vorher noch nie gesehen hat. Die Suche nach diesen neuen Geschichten dauerte in einigen Regionen über anderthalb Jahre; nach insgesamt fast vier Jahren Drehzeit ist diese Serie über ein tatsächlich „Unbekanntes Afrika" entstanden.
Donnerstag NDR 20:15 Vom Schnee bis zu den Palmen – Mit dem Zug durch Graubünden Eine Bahn wie die Schweiz: Rot und Weiß pünktlich wie ein Uhrwerk unterwegs in einer spektakulären Landschaft. Die Rhätische Bahn verbindet auf ihrem Weg durch Graubünden Alpenpässe und Schluchten Orte und Ingenieursleistungen Schnee und Palmen. Vor allem aber: Menschen und ihre Geschichten.
Freitag WDR 20:15 Der Rhein von oben – Von der Quelle zum Deutschen Eck Mit der Cineflex-Kameratechnik wurde das vielleicht ausführlichste Bild einer der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt erstellt von der Quelle bis zur Mündung. Kein Fluss in Europa hat mehr Mythen und Geschichten über die Jahrhunderte gesammelt kein Fluss wurde häufiger besungen oder bedichtet: der Rhein – ein Strom der Sehnsüchte.