Wildnissport TV-Tipps: KW 19 (05.05. – 11.05.)

TV Tipps

Die Hoch- und Mittelgebirge Europas laden förmlich zum Wandern und Entdecken ein. In dieser Woche wird besonders das hierzulande eher unbekante Bergmassiv der Pyrenäen beleuchtet. Gut 400 Kilometer erstrecken sich üppige Wälder, Wasserfälle und türkisfarbene Bergseen in der bis heute noch ursprünglichen Landschaft zwischen Mittelmeer und Atlantik. Der NDR lädt am Mittwoch zu einem Ausflug in dieses wilde Gebirge ein.

Unser Tipp der Woche ist aber dieses mal ein sozialkritisches Thema. Auf 3SAT läuft am Freitag, 09. Mai die Dokumentation „Das Gift im Kuhstall: Sterbende Tiere – kranke Menschen“. In vielen Rinderställen hat sich das „Botox“-Bakterium eingenistet, das bei den Tieren zur Muskelschwäche führt. Nun scheinen sich auch Bauern infiziert zu haben.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Montag ARTE 18:25 Eine Sommerreise am Polarkreis (1/10): Halbinsel Kola Murmansk Ville Haapasalo durchquert auf seiner 6.000 Kilometer langen Reise zur Beringstraße die Nordostpassage den legendären Seeweg im Nordpolarmeer. Die Reise beginnt in Murmansk der größten Hafenstadt am Arktischen Ozean. Ville trifft hier den Kapitän Alexander Barinow der jahrzehntelang mit einem Atomeisbrecher den Arktischen Ozean überquerte. Das Museumsschiff Lenin auf dem Kapitän Barinow lebt und arbeitet war das erste nuklear angetriebene Überwasserschiff der Welt.
ARD 20:15 Erlebnis Erde: Die Donau Schon Napoleon nannte die Donau die „Königin der Flüsse Europas". Geografisch gesehen ist zwar die Wolga der längste Strom des Kontinents doch kein anderer Fluss der Welt kann sich mit der kulturellen und geschichtlichen Vielfalt der Städte und der Landschaften messen die die Donau durchfließt. Fast 3.000 Kilometer legt sie auf ihrem Weg von ihrer Quelle im deutschen Schwarzwald bis zu ihrem Delta an der rumänisch/ukrainischen Küste des Schwarzen Meeres zurück.
Dienstag 3SAT 13:20 Moderne Ruinen (1/5): Kolmanskuppe – Diamanten-Geisterstadt in Namibia Wilhelminischer Prunk fand sich einst sogar inmitten der Wüstenlandschaft Namibias. Vor 100 Jahren kam hektisches Treiben in die unfruchtbare Wüste Südwestafrikas. Tausende von Diamanten wurden aus dem Wüstensand gesiebt und versetzten das ganze Land in einen Diamantenrausch. Deutsche Ingenieure Architekten Chemiker und Handwerker strömten in die damalige Kolonie. Über Nacht entstand eine florierende Stadt mitten in der Wüste. (Anschließend weitere Folgen der Reihe „Moderne Ruinen").
WDR 20:15 Abenteuer Erde: „Das blaue Wunder – Im Inselreich von Raja Ampa" Ein geheimnisvoller Inselarchipel liegt vor der Westküste Papua-Neuguineas. Raja Ampat. Heimat von ein paar Eingeborenen seltenen Baumkängurus und bunten Paradiesvögeln. Hier inmitten des sogenannten „Korallendreiecks" birgt die Südsee einen gerade entdeckten Schatz. Nirgendwo sonst in den Weiten der Ozeane so scheint es leben so viele Arten wie in den Tiefen von Raja Ampat. Viele davon sind noch völlig unbekannt.
Mittwoch 3SAT 20:15 Antarktis mein weißer Planet Die Tessiner Fotografin Daisy Gilardini ist dem Reiz der Antarktis mit ihren Klima-Extremen seit Langem erlegen. Schon als Kind verspürte sie den Wunsch diese eisigen Weiten zu besuchen. Später hat sie Ihren Beruf als Fotografin und ihre Leidenschaft für die Antarktis miteinander verbunden. Entstanden ist daraus eine beständige Arbeit die die polaren Landschaften und deren Tierwelt zeigt gepaart mit der Mission die Antarktis als Landschaft und Lebensraum zu beschützen und zu bewahren.
NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Wilde Pyrenäen Gut 400 Kilometer erstrecken sich steile Bergmassive üppige Wälder Wasserfälle und türkisfarbene Bergseen in der bis heute noch ursprünglichen Pyrenäen-Landschaft zwischen Mittelmeer und Atlantik. Sie ist ein Eldorado für unzählige Tiere und Pflanzen. In den Pyrenäen spielen Sonne und Wolken mit dem Licht der Berge so entstehen täglich neue atemberaubende Bilder der Landschaft. Der mediterrane Klimaeinfluss verwandelt die Almen in ein Blütenmeer und sorgt für eine extrem artenreiche Tierwelt. In der französischen Cirque de Gavarnie ziehen Murmeltiere ihre Jungen auf Bären wandern durch die Schlucht im Arántal.
Donnerstag ARTE 16:45 Entdeckungsreisen ans Ende der Welt: Der Südwesten der USA – Zion und Canyon de Chelly Die bizarren Felsformationen im US-amerikanischen Südwesten sind im Laufe der Jahrhunderte durch Erosion entstanden. Im Zion-Nationalpark im Bundesstaat Utah zwängt sich Art Wolfe durch schmale von Wind und Wasser in den Fels gekerbte Canyons und bewundert die Hoodoos genannten Gesteinssäulen die wie gigantische Ausrufezeichen aus der Landschaft emporragen. Anschließend reitet er durch den Canyon de Chelly in Arizona um in Begleitung eines Navajo-Führers nach Petroglyphen zu suchen. Für den Fotografen ist der amerikanische Südwesten mit seinem strahlenden Licht den roten Felsen dem kobaltblauen Himmel und den goldschimmernden Baumwollfeldern und weißstämmigen Zitterpappeln einfach ein Traum.
NDR 21:00 Länder – Menschen – Abenteuer: Frankreichs Paradiese – Der Nationalpark Pyrenäen Die Pyrenäen bilden vom Mittelmeer bis zum Atlantik die mehr als 400 Kilometer lange Grenze zwischen Frankreich und Spanien. Auf französischer Seite ist das Hochgebirge seit 1967 auf einem Viertel der Länge Nationalpark. In dem 500 Quadratkilometer großen wenig bekannten Schutzgebiet erreichen die Bergwipfel eine Höhe bis zu 3.000 Meter Wasserfälle stürzen viele Hundert Meter in die Tiefe es gibt stille Bergseen und dunkler Wald wechselt sich mit bunten Bergwiesen ab. Der Nationalpark Pyrenäen dient gleichermaßen zum Erhalt dieser großartigen Landschaft als auch dem Schutz seiner einmaligen Tier- und Pflanzenwelt.
Freitag SWR 20:15 Expedition in die Heimat: „Vom Rheinfall an den Bodensee" Der Rheinfall bei Schaffhausen ist ein Touristenmagnet. Immer mehr Urlauber aus Fernost lassen sich mit Schiffen ins Herz des größten europäischen Wasserfalls schippern. Spektakulär ist auch die Aussicht vom Hochseilgarten direkt auf den Rheinfall. In der entzückenden Stadt Schaffhausen erfährt Karen Markwardt dass es ein Amerikaner war der die berühmte Uhrenindustrie in der Stadt etablierte.
3SAT 20:15 Das Gift im Kuhstall: Sterbende Tiere – kranke Menschen Kühe die stolpern hinfallen und schließlich getötet werden. Bauern die an Muskelschwäche erkranken und Kinder die behindert zur Welt kommen: Die Ursache für diese Schreckensbilder ist das Bakterium „Clostridium Botulinum" besser bekannt als „Botox". Das gegen Falten eingesetzte Bakterium ist hochgefährlich und seit über zehn Jahren in vielen deutschen Rinderställen aktiv. Wie das Bakterium zu den Rindern kommt ist bis heute ungeklärt. Tatsache ist dass es sich rapide ausbreitet. Die ersten geschädigten Bauern gab es in Mecklenburg-Vorpommern.
Samstag 3SAT 14:30 Reisewege Finnland: Der Südwesten und seine Inselwelten Der Südwesten Finnlands mit seiner zerfurchten von der Ostsee umspülten Küste und seinen vorgelagerten Tausenden von Schären ist eine einzigartige Landschaft in der der Mensch verloren scheint. Doch der Eindruck von Leere täuscht. Sogar im Nationalpark Schärenmeer vor Turku einer Stadt an der Südwestküste Finnlands sind einige der größeren Eilande bewohnt. Die Menschen die dort leben sind sich der Schönheit der Natur bewusst und versuchen dieses Erbe zu erhalten. Ganz an der südwestlichen Spitze Finnlands liegt der Åland-Archipel.
ARTE 20:15 Morgenland und Abendland (1/7): Zwischen Euphrat und Tigris Vor rund 12.000 Jahren errichteten Jäger und Sammler im südostanatolischen Göbekli Tepe die ersten Bauwerke der Welt. Doch erst 2.000 Jahre später ließen sie sich dort nieder und begannen mit dem Ackerbau. Die in der Region entdeckten Relikte enthüllen ebenso wie die Ruinen von Babylon im heutigen Irak und Mari im heutigen Syrien faszinierende Geheimnisse über die ersten Städte der Welt.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! Zeeland mit dem Campingbus Wasser und Wind Inseln und Halbinseln Strand und Dünen – all das ist typisch für Zeeland. Mit einem nostalgischen Campingbus bereist Stefan Pinnow die südlichste Küstenprovinz der Niederlande von Zeeuws Vlaanderen über Walcheren nach Schouwen Duiveland. Er probiert zeeländische Leckereien testet ganz besondere Campingplätze und besucht das schmucke Hafenstädtchen Veere.
HR 20:15 Endeckungen entlang der Lahn Die Sendung folgt einem großen Teil des 242 Kilometer langen Flusses der im Rothaargebirge entspringt durch das westliche Hessen fließt und bei Lahnstein in den Rhein mündet. Dabei werden so sehenswerte Städte wie Marburg Braunfels und Limburg besucht es werden die Schönheiten der Region kulturhistorische Sehenswürdigkeiten faszinierende Naturschauspiele entdeckt aber auch zahlreiche Menschen die entlang der Lahn leben und wirken.

Wildnissport TV-Tipps: KW 10 (03.03. – 09.03.)

TV Tipps

Der Karnevall bestimmt die Fernsehlandschaft in diesen Wochen, daher sind Themen rund um Natur und Wildnissport Mangelware.

Trotzdem haben wir wieder ein paar schöne Beiträge herausgesucht, die sehr interessant sind.

Herausheben möchten wir die Expedition ins Tierreich am Mittwoch im NDR um 20:15 zum Great Barrier Reef, eines der modernen Weltwunder. Obwohl Korallen aussehen wie blühende Gärten sind sie keine Pflanzen, sondern Tiere. Sie brauchen tierische Nahrung und sind wiederum selbst Nahrung für Tiere.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Montag Sport1 17:30 Swamp People – Überleben im Sump Die Alligatoren-Jäger im größten Sumpfgebiet der USA! Tief im Herzen von Louisana beginnt jedes Jahr am ersten September-Mittwoch die Jagdsaison auf Alligatoren die exakt 30 Tage lang andauert. Für die Sumpfbewohner beginnt dann der gefährlichste aber auch lukrativste Job des Jahres.
ARTE 18:25 Auf der Suche nach dem alten Russland – „St. Petersburg – Das Vermächtnis der Zaren" Nirgendwo sonst lässt sich der Glanz des vergangenen Zarenreiches besser bestaunen als in Russlands alter Hauptstadt St. Petersburg. Diesem alten und erhabenen Antlitz mit seiner Eremitage seiner Peter-&-Paul-Festung und seinen Palästen widmet sich die Winterfolgewenn der Schnee das Hässliche verdeckt und die erleuchteten Fenster und goldenen Kirchen zum Strahlen bringt.
Dienstag NDR 18:15 NaturNah: Die Neuen auf Süderoog – Der erste Winter allein auf der Hallig Nele Wree und Holger Spreer sind die Neuen – und einzigen – Bewohner auf Süderoog. Als Nachfolger des Ehepaars Matthiesen haben die beiden ihr altes Leben auf den Kopf gestellt um dauerhaft auf der Hallig zu leben und zu arbeiten. Der gelernte Fischer Holger und die Kunsthistorikerin Nele sind jetzt dafür verantwortlich das Kleinod im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer zu schützen.
Kabel1 18:15 NaturNah: Die Neuen auf Süderoog – Der erste Winter allein auf der Hallig Bei den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen steht Thailand immer weiter oben. „Abenteuer Leben"-Reporter Kai Böcking reist in das asiatische Land. Welche Bedeutung haben Essen Elefanten und Thai-Massagen für die Menschen Thailands? Kann man Thailand auch sicher abseits der Touristenhochburgen bereisen?
Mittwoch 3SAT 14:00 Wege aus der Finsternis – Europa im Mittelalter Zum Bild des „dunklen Mittelalters" trugen die Scheiterhaufen der Inquisition bei. Doch die Inquisitionsprozesse des 14. Jahrhunderts haben das moderne Rechtssystem entscheidend beeinflusst. Denn zu den Gerichtsverfahren der Inquisition gehörte die Vereidigung der Angeklagten die außerdem das Recht hatten Widerspruch einzulegen.
NDR 20:15 Expedition ins Tierreich – „Das Great Barrier Reef" Das Korallenriff Great Barrier Reef in Australien ist weltberühmt und steht für Rekorde: Es ist 2.300 Kilometer lang bedeckt eine Fläche von 350.000 Quadratkilometern und ist aus dem Weltraum mit bloßem Auge zu erkennen. Man bezeichnet es auch als das „siebte Weltwunder der Natur".
Donnerstag 13:00 Durch das Tor der Dolomiten Seit 1919 verläuft die Grenze zwischen den Provinzen Trient und Südtirol über die Bergkämme und Gipfel des Rosengartens und der Latemar-Gruppe. Dieser Teil der Dolomiten ist seit dem 19. Jahrhundert beliebtes Ziel von Gipfelstürmern aus aller Welt.
3SAT 14:05 Bangladesh – Das Piratennest am Traumstrand Seine Bewohner nennen es liebevoll „Sonar Bangla" – das Goldene Bengalen. Doch in Europa verbreiten die Nachrichten von Flutkatastrophen und Armut ein einseitiges Bild Bangladeschs. In dem heute mehrheitlich islamischen Land finden sich zahlreiche Relikte seiner buddhistischen und hinduistischen Vergangenheit. Von der britischen Kolonialzeit zeugen die Tee-Plantagen in der Region Sylhet.
Freitag 3SAT 14:45 Die Alpen von oben In fünf Folgen porträtiert die Dokumentationsreihe „Die Alpen von oben" diese bedeutende Kulturregion Europas. Mit Blick auf die Faszination der Bergwelt und die Vielfalt der Natur begleitet jede Episode Menschen die in dieser Kulturlandschaft einem besonderen Hobby einer extremen Sportart oder einem ungewöhnlichen Beruf nachgehen.
Pro7 20:15 Prince of Persia – Der Sand der Zeit (Spielfilm USA 2010) Dem einstigen Straßenkind Dastan (Jake Gyllenhaal) fällt ein einzigartiger Dolch in die Hände. Er birgt den magischen Sand der Zeit der seinem Besitzer erlaubt die Zeit umzukehren. Zusammen mit der schönen wie selbstbewussten Prinzessin Tamina (Gemma Arterton) überwindet Dastan die Grenzen der Zeit um das ihm von den Göttern bestimmte Schicksal zu erfüllen.
Samstag 3SAT 14:30 Reisewege – Finnland: Von Helsinki nach Karelien Finnlands Hauptstadt Helsinki ist sowohl eine architektonische Schönheit als auch eine Stadt zum Anfassen. Klassizistische Gebäude wechseln sich mit den kühnen Entwürfen von zeitgenössischen finnischen Architekten ab: Alvar Aalto der „Vater der Moderne" ist einer der international bekanntesten
ARTE 20:15 Zu den letzten Grenzen der Erde Der Geowissenschaftler François-MichelLe Tourneau unternahm eine Forschungsreise in ein von der Welt vergessenes Gebiet mitten im Amazonaswald. Der Dschungel des Tumucumaque-Gebirges liegt fast immer unter einer dichten Wolkendecke. Forscher haben die Gegend schon seit Jahren nicht mehr auf ihrem Radar.
Sonntag N24 16:10 Absturz in den Anden Oktober 1972: In den eisigen Höhen der südamerikanischen Anden stürzt ein Flugzeug mit 45 Passagieren an Bord ab. Die 33 Überlebenden versuchen 72 Tage lang verzweifelt Hunger extremer Kälte und gefährlichen Lawinen zu trotzen. Nur 16 von ihnen überstehen das Martyrium.
3SAT 16:20 Schottlands raue Inseln – die Orkneys Sie bestehen aus Fels Erde Wasser und Wind und es gibt drei Jahreszeiten an einem Tag – die Orkney Inseln sind einzigartig. Doch nicht nur wegen Lage Klima und der großartigen Landschaft sondern auch wegen ihrer Geschichte.