Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Jagdreise Schottland: Waffeneinfuhr

Wildnisport auf Hirschjagd an der Westküste Schottlands, Isle Jura

An dieser Stelle rüsten wir Dich zukünftig in regelmäßig unregelmäßigen Abständen mit nützlichen Tipps für die Jagd im Ausland aus. Heute geht es um das heikle Thema der Waffeneinfuhr nach Großbritannien/Schottland, das frühzeitig angegangen werden sollte, damit am Ende kein Streß aufkommt und Deine Büchse mit Dir den Weg in die Highands antreten kann.

Dory’s erster „Schotte“, Glückwünsche von ihrem Stalker Peter

Jeder, der in Großbritannien eine Jagdwaffe führen will, muss im Besitz eines gültigen Firearm Permits (Büchsen) oder Shotgun Permits (Flinten) sein. Diese werden bei der für die Region der Jagdausübung zuständigen Polizeidienststelle beantragt. Die Vorschriften sind unterschiedlich, meistens aber muss man dafür den Europäischen Feuerwaffen Pass im Original und eine (nicht beglaubigte) Kopie des Jagdscheins des Heimatlandes einreichen. In der Regel wird dies der Vermittler übernehmen.

Da die Bearbeitung mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann, sollte man das Permit rechtzeitig beantragen (mind. 6 Wochen vor Reisebeginn). Bei der Einreise ist es den Zollbeamten vorzuzeigen und während des Waffentransportes und der Jagd stets bei sich zu tragen. Ein Permit wird für einen begrenzten Zeitraum, in der Regel mehrere Wochen, ausgestellt.

Grundsätzlich sind Waffe und Munition in getrennten Behältnissen zu transportieren. Die Waffe darf nur für die unmittelbare Jagdausübung aus dem Futteral oder Gewehrkoffer herausgeholt und geladen werden. In Fahrzeugen sollen Waffen nicht sichtbar transportiert und in Unterkünften in geeigneten Behältnissen (Waffenschränken) verwahrt werden.

Kein Permit ist erforderlich, wenn man bei einer geführten Jagd die Waffe des Jagdführers (Leihwaffe) benutzt, der selbstverständlich ein Permit hat.
(Autor Nikolaus Brockmann von Globus Jagdreisen).

Idyllisches Jagdcottage als Unterkunft

Tags:

Leave a Reply