Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Helle Outdoormesser / Jagdmesser – „keine Abkürzung auf dem Weg zur Perfektion…“

Das Video zeigt einen wunderschönen Einblick in die Messerproduktion von Helle in Holmedal, Norwegen. Dort geht man keine Kompromisse ein, denn man ist sich der Tatsache bewußt, das keine Maschine der Welt die Fertigkeiten eines Messerschmieds ersetzen kann. Ein Helle Messer durchläuft 45 Arbeitsschritte bevor es verpackt und verschickt werden kann. Viel Aufwand – aber ein Aufwand der sich lohnt und der Dich glücklich macht, weil Du ein echt handgefertigtes Qualitätsmesser in der Hand halten kannst!

Die Geschichte

Im Jahre 1932 übernahmen die Brüder und Sigmund Helle die väterliche Dorfschmiede in Holmedal, einem 500-Einwohner-Ort im Südwesten Norwegens. Zunächst bauten und reparierten die beiden landwirtschaftliches Gerät für die Bauern in der Umgebung. Doch schon bald begannen sie Messer herzustellen, und der Erfolg stellte sich schnell ein. Legendär ist die erste Verkaufsreise, die Steinar Helle mit dem Fahrrad nach Oslo durchführte. Ein für das kleine Unternehmen beachtlicher Auftrag über 200 Messer war der Lohn fürdie sehr mühselige Fahrt. Das Unternehmen entwickelte sich nach und nach zu einem der führenden Messerhersteller in Norwegen.

Der Stahl

Helle Messer werden in Holmedal, Norwegen, von Hand gefertigt.

Helle-Messer besitzen Klingen aus einem Dreilagen-Stahl, der mittlerweile zum Markenzeichen des Herstellers geworden ist. Eine Kernlage aus rostfreiem Stahl mit etwa 0,75% Kohlenstoffanteil wird von zweit seitlichen Lagen aus zähem 18/8 Edelstahl umgeben. Der dreischichtige Aufbau und die verwendeten Stahlsorten machen die Klinge besonders flexibel. Die Klinge kann sich verbiegen, jedoch nicht brechen. Ein unschätzbarer Vorteil, denn mit einem verbogenen Messer kann man immer noch arbeiten, während ein abgebrochenes Messer nicht mehr einsatzfähig ist.

Tags:

Leave a Reply