Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Die Wildnissport Mittagspause

Die gemeinschaftlichen Mittagspausen bei Wildnissport sind oft Gegenstand reger Diskussion über die letzten Jagd- und Outdoorerlebnisse und die entsprechende Ausrüstung. Da am Tag vorher, das Thema Outdoor Kocher für gespaltene Lager sorgte, wurde nicht lange gefackelt und heute ein Kochertest mit Speckpfannkuchen anberaumt.

Olli, Christopher und Ron beim Kochertest mit Speckpfannkuchen

MSR XGK und MSR Whisperlite, Trangia Sturmkocher und Primus Gravity EF Gaskocher standen dabei auf dem Prüfstand eines zugegebenermaßen nicht ganz so ernsten Streßtestes, aber ein paar Grundsätzlichkeiten ließen sich schon formulieren.

Die Testbedingungen

Warme 20°C, leichter Wind (ca. 2 Windstärken) und Zeitdruck, da im Hintergrund ein hungriges Team auf  „Futter“  wartete. Also schnell Eier, Milch, Mehl, Zucker und Speck zusammengerührt, die Kocher aufgebaut und losgelegt.

Die Kocher in der Hitze des „Gefechts“

Nach 1-2 Pfannkuchen waren die Köche auf die unterschiedlichen Kochersysteme eingespielt und die braungebrannten und würzigen Pfannkuchen wurden quasi direkt aus der Pfanne gemeinschaftlich verzehrt.

Während jeder an seinem Pfannkuchen knabberte, wurde die Performance jedes Kochers auf den Prüfstein gestellt.

Folgende Eigenschaften der Outdoorkocher ließen sich herausarbeiten:

 

 

Ron „Pancake“ Barth gibt alles am Trangia

MSR XGK: sehr laut, aber auch sehr leistungsstark. Hier muß man aufpassen damit nichts anbrennt. Als klassischer Expeditionskocher zum Schneeschnelzen und Wasser erhitzen konzipiert, aber weniger zum Dünsten auf kleiner Pfanne geeignet.

MSR Whisperlite: entspannend leise auch unter Vollast. Ebenfalls hohe Leistung. Etwas besser fein zu regulieren.

Primus Gravity: unkomplizierte Handhabung. Sofort an und sofort aus. Sehr gute Feinregulierbarkeit. Kein Ruß, kein Gestank und leistungsstark.

Trangia Sturmkocher: unter den Testbedingungen braucht sich der Spirituskocher nicht hinter den anderen Kochern zu verstecken. Trotz des weiten Abstandes von Brenner und Pfanne auf dem Kocher super schnell. Sehr stabiler Stand des Kochersystems. Rußt ein wenig und der kleine Spiritusbrenner muß relativ schnell nachgefüllt werden, aber es wurde deutlich warum Trangia im Jahr hunderttausende davon an die Outdoor-Gemeinde verkauft.

Sebastian unterzieht die fertigen Pfannkuchen einer kritischen Prüfung

FAZIT

Am Ende gab es natürlich nur Sieger, da es bei allen Produkten um hochwertige Ausrüstung für die Wildnisküche handelt. Es kommt halt immer darauf an, wofür man sie genau braucht.

XGK für Expedition, Whisperlite und Gravity für Trekking und Camping, Sturmkocher mit Spiritus für Backpacker und Camping.

TIPP

Der Trangia Sturmkocher kann mit einem Gasbrennereinsatz trekkingtauglich gemacht werden.

One Response to “Die Wildnissport Mittagspause”

  1. Juni 27th, 2011 at 11:12

    Mario says:

    Cooler Test – ist nett zu lesen! Habe hier eine Seite mit Gutscheinen gefunden, Wildnisssport ist da auch dabei, vielleicht kann das ja jemand gebrauchen: http://www.couponster.de/shop/Wildnissport_1049.html

Leave a Reply