Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Wildnissport TV-Tipps: KW 25 (16.06. – 22.06.)

TV Tipps

Der Fußball regiert nicht nur die Welt in diesen Wochen, sondern auch das TV Programm. Wir werden uns allerdings Mühe geben ein Alternativprogramm vorzuschlagen, gegen dass es sogar die wichtigste Nebensache der Welt schwer haben wird. 🙂

Und es lohnt sich wirklich mal in der Fernsehzeitung weiterzublättern, es gibt nämlich in dieser Woche absolut sehenswerte Beiträge, von denen wir viele als Tipp der Woche hätten vorschlagen können. Jede Sendung für sich ist eine echte Perle.

Wir haben uns dann für eine sehenswerte Doku entschieden, die uns nach Österreich führt. Der NDR zeigt um 15:15 Uhr dort in seiner Sendung „Traumpfade“ den fast vergessenen Gailtaler Höhenweg, der sich über hundert Kilometer und zehn Gipfel quer durch Kärnten zieht. Sieben Tage lang hat Filmemacher Florian Guthknecht den Gailtaler Höhenweg erkundet und lässt uns an seinen Erfahrungen teilhaben.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Montag NDR 11:30 Estland – Wölfe Biber Bären Estland hat Küstenlandschaften wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: schroffe und zerfurchte Felsen dann wieder sandig und weicher Strand bewachsen mit dichten Kiefernwäldern weite Moore glasklare Seen und über 1.500 Inseln. Auf einer davon lebt Jaan Tätte. Der international bekannte Theaterautor und Sänger studierte ursprünglich Biologie und hat die Liebe zur Natur nie verloren. In jeder freien Minute ist er draußen unterwegs beobachtet Tiere und sammelt Anregungen für seine Lieder und Texte. Sein Sohn Jaan Junior hat zwar viele Sommer mit der Familie auf der Insel Vilsandi verbracht doch der Teenager tobt sich lieber im urbanen Leben der estnischen Hauptstadt Tallinn aus spielt in einer Rockband und trifft seine Freunde.
BR 20:15 Urlaubsland Bayern: Von Badegästen und Sommerfrischlern Bayern ist das beliebteste deutsche Urlaubsziel. Der Tourismus hat den Blick auf Bayern geprägt und das Bild der Bayern von sich selbst maßgeblich mitbestimmt. Im Ausland werden Bayern und Deutschland häufig gleichgesetzt. Der vergnügliche Dreiteiler mit verblüffenden Einsichten in das Wesen der Bayern und ihrer Gäste ist nicht nur eine Zeitreise in die schönsten Urlaubsregionen Bayerns. Erzählt werden auch die Erlebnisse berühmter und weniger bekannter Bayerntouristen. Berichtet wird von der Armut und „Rückständigkeit" der später prosperierenden Urlaubsregionen von der Rhön bis zum Karwendel.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: „Wildes Brasilien (3/3) – Wenn die Erde brennt" Brasilien ist ein Land der Superlative. Es nimmt knapp die Hälfte der Fläche Südamerikas ein und ist damit das größte Land der südlichen Hemisphäre. Der Amazonas gilt als wasserreichster Fluss der Erde und durchzieht eines der weltweit größten Urwaldgebiete. In keinem Land gibt es so viele Tiere wie in Brasilien. Und das obwohl das Leben hier für viele Tiere alles andere als einfach ist. Manche Regionen werden von extremen Dürren heimgesucht. Wer nicht gelernt hat solche Situationen zu meistern ist zwangsläufig verloren. Und oft genug kommt es zu Bränden. Häufig an über hundert Stellen gleichzeitig jeden Tag. Niemand kann vorhersagen wann und wo sie ausbrechen. Wer die Brände überlebt hat Probleme Nahrung zu finden. Wieder einmal geht es darum den Herausforderungen der Natur zu trotzen. Davon erzählt der letzte Teil des Dreiteilers über Brasilien.
HR 20:15 Hessen von oben: Main – Rhein und Lahn Die Sendung zeigt zunächst Hessen von oben vom Main bis zum Rhein. Sie führt von Seligenstadt in die Mainmetropole Frankfurt und weiter zur Mündung in den Rhein an der Mainspitze. Von dort aus geht es rheinaufwärts zum einzigartigen Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue und später vorbei an den Kirchen Burgen und Schlössern des Rheins durch das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal. Dann führt Hessen von oben entlang der Lahn von Biedenkopf bis Lahnstein. Die Sendung zeigt den Fluss in allen Lebensabschnitten wo die Lahn noch stürmisch und jugendlich ist und wo sie erwachsen wird.
Mittwoch NDR 15:15 Traumpfade: Der Gailtaler Höhenweg Der Gailtaler Höhenweg zieht sich über hundert Kilometer und zehn Gipfel quer durch Kärnten. Es ist ein fast vergessener Weg – und genau das macht ihn so einzigartig denn der kleine Bruder des überlaufenen „Karnischen Höhenweges" ist unerschlossen mit nur wenigen hochalpinen Hütten und Übernachtungsmöglichkeiten. So ist immer ein Auf- und Abstieg am Anfang und Ende einer Etappe erforderlich – oder ein Zelt. Der Wanderer erlebt eine Region die ganz anders ist als die der touristisch erschlossenen Fernwanderwege.
HR 15:15 Wildes Deutschland – Schwarzwald Der Film zeigt mit neuester Technik die wunderbare Naturwelt des Schwarzwalds abseits von Kuckucksuhr und Kirschtorte und er zeigt auch wie wichtig die Wildnis ist wenn seine Schönheit auf Dauer erhalten bleiben soll. In seinem Schatten kämpfen die scheuen Auerhähne um ihr Überleben und warten Luchs und Wildkatze auf Beute. Der Schwarzwald ist weltweit bekannt durch Kuckucksuhren und Schwarzwälder Kirschtorte. Doch hat die Region viel mehr zu bieten: In den Bergwäldern steht die Weißtanne die bis zu 60 Meter hoch wird – Europarekord.
Donnerstag HR 16:30 Entdeckungen in der Rhön: Endlose Weite – bizarre Schönheit – atemberaubende Natur Die Rhön ist eine der rauesten Gegenden Hessens und doch von unglaublicher Schönheit. Bei Streifzügen durch dunkle Wälder vorbei an gurgelnden Forellengewässern und über baumfreie Kuppen erhascht man immer wieder einen Blick in die nicht enden wollende Ferne.Die Rhön im Dreiländereck zwischen Hessen Bayern und Thüringen besticht immer wieder mit ihrer prachtvollen Natur heiligen Bergen und faszinierenden Mooren. Die Filmautorin Tanja Höschele besucht so sehenswerte Städte wie Fulda oder Hünfeld entdeckt die Schönheiten der Region kulturhistorische Sehenswürdigkeiten faszinierende Naturschauspiele. Sie trifft aber auch zahlreiche Menschen die in der Rhön leben und wirken und ihre Geschichten erzählen.
NDR 20:15 mareTV: Englands Sommerfrische – die Isle of Wright Vor der Südküste Großbritanniens liegt ein kleines Paradies – mit tiefblauem Wasser feinen Sandstränden und milden Temperaturen: die Isle of Wight. Das Florida Englands wird die Insel auch genannt. Doch das Paradies bröckelt. Wind und Wellen nagen ständig an den Klippen und bereiten auch dem „Blackgang Chine" Probleme. Der berühmte Vergnügungspark steht am Abgrund immer wieder müssen Chef Simon Dabells und seine Mitarbeiter die Fahrgeschäfte verlegen. „Wir sind die ganze Zeit auf der Hut" meint Dabells „wir haben schon viel zu viele Karussells verloren".
Freitag 3SAT 17:45 Von Vancouver bis in die Rockies: Im Zug durch Kanadas Westen Die Bahnstrecke von Vancouver an der kanadischen Westküste bis in die Rocky Mountains gehört zu den spektakulärsten Trassen der Welt. Vom Luxusreisezug „Rocky Mountaineer" aus können die Passagiere eine eindrucksvolle Landschaft genießen. Bis zu seinem Zielort Banff dem Herz der Rocky Mountains und Zentrum eines berühmten Nationalparks durchquert der Zug eine nahezu unberührte Natur aus spiegelglatten Seen dichten grünen Wäldern und schneebedeckten Bergen. Die Dokumentation „Von Vancouver bis in die Rockies" lädt zu einer Reise mit dem Luxusreisezug „Rocky Mountaineer" ein.
HR 20:15 Expedition in die Heimat: Entlang der Kyll Diesmal macht die Expedition in die Heimat einen Ausflug ins sagenhafte Kylltal entführt ins Reich von Hexen und Prinzessinnen armen Bauern und wohlhabenden Grafen. Die Zuschauer lernen das legendenumwobene Kroppemännchen kennen treffen auf wilde Wölfe und dampfende Stahlungeheuer und besuchen den Geburtsort Karls des Großen. Und schließlich lässt sich alles über die drei Jungfrauen von Auw und die wunderschöne Genoveva von Brabant erfahren. Im idyllischen Kylltal zwischen Kronenburg und Trier hört Karen Markwardt die geheimnisvollen Geschichten die man sich dort noch immer in lauen Sommernächten erzählt. Als Erzähler hat sie einen profunden Kenner der Eifel und deren Mythen an ihr Lagerfeuer eingeladen: Jacques Berndorf der mit seinen Eifelkrimis eine ganze Literaturgattung begründete.
Samstag ARTE 20:15 Die schönsten Küsten Frankreichs: Von Dünkirchen nach Le Havre (und anschließend: Von Honfleur bis zum Mont-Saint-Michel) Im Nordwesten Frankreichs öffnen sich die Küsten des Ärmelkanals und der Nordsee auf einen vergleichsweise schmalen Meeresabschnitt von geringer Tiefe. Über Jahrhunderte war diese Region Schauplatz von Seestreitigkeiten zwischen Frankreich und England. Auch heute kann dieses Gewässer kaum als ruhig bezeichnet werden: Es ist zum meistbefahrenen Meeresabschnitt der Welt geworden das den Atlantischen Ozean mit den großen Ballungsräumen Nordwesteuropas dem Pariser Becken Flandern dem Londoner Becken den Niederlanden Norddeutschland und Skandinavien verbindet. Die Küsten des Ärmelkanals und der Nordsee sind von alten maritimen Traditionen und durch ihre Nähe zur Hauptstadt geprägt. Der Seine-Abschnitt zwischen Rouen und Le Havre ist bevorzugte Route zahlreicher Schiffe. Und an diesen flachen oder von Kreidefelsen gesäumten Ufern haben die Menschen schon immer versucht das Meer zurückzudrängen und für sich nutzbar zu machen.
NDR 21:45 Ostpreußens Norden: Von Königsberg bis zur Memel (und anschließend: Von Tilsit nach Trakehnen) Ostpreußens Norden ist der Teil des ehemaligen deutschen Ostpreußens der seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges zu Russland gehört und Kaliningradskaja Oblast heißt. Der erste Teil der filmischen Reise führt „von Königsberg bis zur Memel". Wolfgang Wegner hat mit einem NDR Fernsehteam dieses vielen Menschen vertraute Land neu entdeckt und erkundet. Auf naturbelassenen saftigen Wiesen unter weitem Himmel finden Störche im Frühling reiche Nahrung. An die deutsche Zeit erinnern an manchen Orten noch Bauten aus rotem Backstein. Das Wahrzeichen von Königsberg der Krönungsstadt der preußischen Könige war und ist der imposante Dom. In den vergangenen Jahrzehnten wurde er restauriert. Der Film zeigt Begegnungen mit deutschen Orgelbauern die eine Doppelorgel in den Dom bauen – die größte in Russland.
Sonntag 3SAT 20:15 Die Toskanischen Inseln Die toskanischen Inseln sind ein bei Deutschen und Franzosen gleichermaßen beliebtes Urlaubsziel. Tausende Touristen kommen jedes Jahr um sich auf Elba ihren Traum von Sommer Sonne und Strand zu erfüllen. Die drittgrößte Insel Italiens besticht durch außerordentliche landschaftliche Vielfalt – von Sandstränden mit türkisblauem Meer bis hin zum Granitgipfel Monte Capane. Vom höchsten Berg Elbas bietet sich ein grandioser Blick über weite Teile des Archipels. Neben der quirligen Inselhauptstadt Portoferraio mit ihrem Hafen gibt es zahlreiche Badeorte aber auch idyllische Bergdörfer. Von Elba führen Abstecher zu anderen Inseln des Archipels zum Beispiel nach Montecristo. Die geheimnisvolle Insel ist vor allem als Schauplatz von Alexandre Dumas` Roman „Der Graf von Montecristo" berühmt.
WDR 20:15 Wunderschön! Norderney – Meer als Urlaub Seit mehr als 200 Jahren lockt Norderney Kurgäste und Urlauber mit gesundem Klima 15 km feinem Sandstrand und Kureinrichtungen die auf die Schätze des Meeres setzen. In Vertretung für Moderatorin Tamina Kallert die in die Babypause geht besucht ihre WDR-Kollegin Andrea Grießmann das älteste Seebad Deutschlands. Begleitet wird sie von Bernd Flessner einem der erfolgreichsten deutschen Sportler aller Zeiten. Zusammen mit dem 15fachen Deutschen Meister im Windsurfing erkundet Andrea Grießmann das Zentrum der Nordsee-Insel zwischen „Conversationshaus" Konzertmuschel und Königsresidenz.

Tags:

Leave a Reply