Wildnissport TV-Tipps: 12.12. – 26.12.2015

TV Tipps

Obwohl die WiSpo TV-Tipps hauptsächlich auf Dokumentationen und Reportagen aufmerksam machen möchten, gibt es doch ab und zu auch Spielfilme, die der Aufmerksamkeit wert sind. So zeigt Kabel 1 am Abend des ersten Weihnachtstages um 20:15 Uhr den Klassiker „Robin Hood – König der Diebe“ von 1991 mit Kevin Costner in der Hauptrolle.

Das mag nicht die beste Verfilmung des Themas sein, allerdings sind die Kunstschüsse mit Pfeil und Bogen legendär und sogar der berühmte Bogenschütze Byron Fergusson hat sich an einigen davon versucht. Der Film ist also ein Muß für alle Bogenschützen. Das WiSpo TV-Tipps Team wünscht allen ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag ARTE 18:00 Abenteuer Alaska Mit klirrender Kälte unendlicher Weite und einer erbarmungslosen Natur ist Alaska ein Ort der Extreme. Im größten Bundesstaat der USA gibt es drei Millionen Seen 5.000 Gletscher 3.000 Flüsse und über 130 Vulkane. Unter den riesigen Ebenen lagern gigantische Vorkommen an Bodenschätzen. Seit jeher zieht diese Wunderwelt im hohen Norden die Menschen in ihren Bann.
Sonntag SWR 20:15 Auf Schottlands Whisky-Routen Whisky ist mehr als gebranntes Gerstenmalz er ist der Stolz der Schotten. Wie die meisten Spirituosen wurde schottischer Whisky zunächst als Medizin verwendet. Heute ist er das hochprozentige Genussmittel mit dem besten Ruf weltweit und beschert den Schotten einen Exportumsatz von jährlich sechs Milliarden Euro.
Montag 3SAT 20:15 Österreich – Land der grünen Grenzen Weite Ebenen und enge Gebirgsschluchten raue Felsgrate und sanfte Hügel tosende Flüsse und stille Seen. Viel unterschiedlicher können Naturräume nicht sein trotzdem fügen sich diese Landschaften manchmal zu einem zusammengehörigen Ganzen – zum Beispiel zu jener Linie die Österreich umgibt und als eigenständigen Staat definiert: zu Österreichs Grenze.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Wildnis Nordamerika – Von Wasser umgeben Nordamerika das ist auch der Kontinent der Küsten. Die Küstenlinie erstreckt sich über 241.402 Kilometer kein anderer Kontinent hat mehr zu bieten. Eine Reise zu den Küsten Nordamerikas ist eine Reise in zwei ganz gegensätzliche Welten. Die Ostküste steht für die Korallenriffe der Karibik den warmen Golfstrom und Wirbelstürme. Für die Westküste sind Steilhänge und schroffe Klippen charakteristisch. Auch die dazugehörigen Ozeane der Atlantik im Osten und der Pazifiks im Westen haben wenig gemeinsam.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Wenn es Nacht wird im Ozean – Wesen der Tiefe Nacht für Nacht vollzieht sich in den Meeren dieser Welt ein wundersamer Wandel. Wenn die Akteure des Tages in ihren Verstecken verschwunden sind tauchen seltsame Wesen aus der Tiefe auf. Manche sehen aus wie gallertartige Kakadus andere wie durchsichtige Gürtel wieder andere durchziehen mit ihren Nesselfäden das Wasser wie ein riesiges dreidimensionales Spinnennetz.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: An Russlands Nordmeerküste – Murmansk und die Kola-Halbinsel Murmansk die größte Stadt nördlich des Polarkreises wird auch „Kapstadt des Nordens" genannt. Zwar ist der Hafen selbst im Winter eisfrei aber kalte Temperaturen sind hier normal. Die Rentnerin Olga Wladimirowna Popowa liebt das: Sie hält es in dem vier bis sieben Grad kalten Wasser fast eine Stunde lang aus.
Freitag NDR 20:15 Land zwischen Belt und Bodden – Von den Förden bis zur Trave Die Ostseeküste zwischen Flensburg und Travemünde mit den Förden Sandhaken Inseln Hafenstädten und Fischerorten ist vielen Menschen bekannt. Das hügelige Land ist von Wind und Sonne verwöhnt. Wenn der Raps in Blüte steht findet man dort ein leuchtend gelbes „Meer". Unzählige Findlinge in der Landschaft und Strände mit feinem Sand ziehen alljährlich Urlauberscharen an. Das Meer davor flach und meistens friedlich wird mitunter respektlos als „überschwemmte Wiese" bezeichnet.
Samstag ARTE 20:15 Abenteuer Patagonien Der entlegene Süden Lateinamerikas ist ein Mythos und gilt als Traumziel für viele Europäer. Glaziologen Rinderzüchter sowie Paläoökologen gewähren dem Zuschauer einen unverstellten Einblick in die Lebenswelt Patagoniens. Die Dokumentation verknüpft die Geschichte Feuerlands und Patagoniens aus deutscher Sicht mit der Gegenwart.
Sonntag ARTE 15:00 Abenteuer Polarkreis Eisige Landschaften und eine eindrucksvolle Tierwelt: Nördlich des Polarkreises entfaltet unsere Erde eine ganz eigene Faszination. Die Region zieht die Menschheit seit jeher in ihren Bann – wie eine magische Linie spannt sich der Polarkreis einmal rund um den Globus und teilt die Arktis vom Rest der Welt.
Montag SWR 20:15 Der Südwesten von oben Angelehnt an die Kinofilme „Die Nordsee von oben“ und „Die Ostsee von oben“ zeigt der SWR jetzt mit wackelfreien Zooms aus tausend Metern Höhe sein Sendegebiet aus der Vogelperspektive. Dank High-Tech-Helikopter-Kamera präsentieren sich Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz und das Saarland mit ihren Bergen Städten Schlössern und Burgen aus ungewöhnlichen Blickwinkeln. Die malerischen Landschaftsaufnahmen von der Eifel bis zum Pfälzer Wald umrahmen Portraits von Höhlen- und Industriekletterern modernen Burgherren Baumforschern und Kirchturmrettern.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Wildnis Nordamerika – Die Wüste lebt Nordamerika ist ein Kontinent der Extreme. Im Regenschatten der Rocky Mountains sind ausgedehnte Wüsten entstanden. Hier herrschen die unerbittlichsten Bedingungen des Kontinents. Liegen sie wie das „Große Becken" auf Hochplateaus im Gebirge wird es im Winter extrem kalt. Das legendäre „Tal des Todes" in der Mojave-Wüste ist dagegen mit Temperaturen bis zu 56 Grad der trockenste und heißeste Ort der Erde.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Der Solling – Niedersachsens wilder Süden Der Solling ist nach dem Harz das größte geschlossene Waldgebiet Norddeutschlands. Aber auch sanfte Wiesentäler klare Bäche und urtümliche Moore prägen das Landschaftsbild. Lange Zeit war es verpönt Vieh in die Eichenwälder zu treiben. Seit dem Jahr 2000 wird das Experiment Hutewald im Solling wieder gewagt. Heckrinder und Exmoorponys ziehen seitdem wieder umher und halten den Wald offen und damit artenreich.
Donnerstag 3SAT 14:10 Weihnachten in Masuren Die Masuren sind eine Region die häufig Grenzverschiebungen erlebt hat. Hier treffen Menschen diverser ethnischer und religiöser Herkunft mit ganz eigenen Weihnachtsbräuchen zusammen.
Freitag WDR 16:05 Flussgeschichten: Der Rhein – Von Koblenz bis Köln Warum ist es am Rhein so schön? Vielleicht wegen all dieser spannenden Geschichten die es zwischen Koblenz und Köln zu erzählen gibt – emotionale außergewöhnliche skurrile Geschichten! Überall am Rhein leben Menschen die Unglaubliches zustande gebracht haben.
Samstag ARTE 20:15 Wie die Welt erwacht Ob im Regenwald des Amazonas oder in der eisigen Tundra Norwegens – überall bestimmt die aufgehende Sonne das Leben der Tiere und Pflanzen die an unterschiedlichste klimatische Bedingungen angepasst sind. Die Doku zeigt verschiedene Landschaften in der Morgendämmerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.