Wildnissport TV-Tipps: 10.06. – 23.06.2017

TV Tipps

Einst war ganz Westfalen von sumpfigen Wäldern bedeckt. Zu jener Zeit streiften noch vielerorts wilde Pferdeherden durch das Land. Überlebt hat davon nur eine einzige. Die letzten 20 Tiere flohen vor den Menschen, die alle Wildpferde als unwillkommene Weidekonkurrenten vernichten wollten, in ein Sumpfgebiet nahe der Stadt Dülmen.

Das Land gehörte den Herzögen von Croÿ. Sie stellten es Mitte des 19. Jahrhunderts kurzentschlossen unter Schutz und sicherten so das Überleben dieser letzten Wildpferde Europas.Eine sehenswerte Dokumentation über die letzten Wildpferde Europas, die der WDR am 20.06. in seiner Senderreihe „Abenteuer Erde“ vorstellt.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 15:35 Abenteuer unter der Steilwand – Die katalanischen Pyrenäen Die katalanischen Pyrenäen sind nicht so hoch wie die Alpen doch an Schroffheit und Schönheit stehen sie ihnen in nichts nach. Für Extremsportler ist dieses Gebirge ein Paradies. Das Angebot des Kanuten Edu Clapés etwa verspricht einen ganz eigenen Blick auf die Pyrenäen: Er führt sie in seinem Schlauchboot durch die Schluchten – ähnlich aufregend aber viel weniger gefährlich als seine eigenen Touren mit dem Kajak.
Sonntag SWR 20:15 Ein Sommer in Südtirol Die Dolomiten gehören zu den schönsten Berggipfeln der Alpen. Bergwanderer und Kletterer kommen im Sommer. Der Film zeigt die schönsten Seiten der Region und stellt besondere Menschen der Region vor.
Montag 3SAT 20:15 Die fabelhafte Welt der Frösche Im Märchen treten Frösche und Kröten in vielen Rollen auf: als abstoßendes Getier als weise wenn auch gruselige Helfer und nicht zuletzt – als Traumprinzen! In Wirklichkeit ist die Amphibienwelt womöglich noch vielfältiger: von den kleinen aber tödlich giftigen Pfeilgiftfröschen Südamerikas zum gut drei Kilo schweren aber scheuen Goliathfrosch in Westafrika vom Waldfrosch der für den eisigen Winter sein eigenes Frostschutzmittel herstellt zum Darwinfrosch der mit verblüffenden Methoden für seine Nachkommen sorgt zeigt „Universum" diese oft verkannten Tiere und ihre faszinierenden Lebensweisen in ihrer ganzen Bandbreite.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Eisbärensommer Was machen Eisbären eigentlich im Sommer? Wo leben sie wenn es kein Eis gibt? Was fressen sie wenn sie keine Robben jagen können? Eisbären sind die Könige der Arktis. Sie sind auf wunderbare Weise an ihre Welt aus Schnee und Eis angepasst. Während der Wintermonate wenn weite Teile des arktischen Ozeans gefroren sind sind sie in ihrem Element denn ihre Hauptnahrungsquelle sind Robben und andere Meeressäuger die sie auf dem Packeis erbeuten.
Mittwoch NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Wildes Südostasien – Im Reich der Orang Utans Die zerstörerischen Kräfte der Erde schufen ein Reich von unvergleichbarer natürlicher Schönheit – die Inselwelt Südostasiens. Hier klettern Kängurus auf Bäume Schweine liefern sich Boxkämpfe und Küken schlüpfen aus Vulkanasche. Die Inseln Südostasiens gehören zu den vielfältigsten Regionen der Welt. Der unglaubliche biologische Reichtum ist das Ergebnis einer Jahrmillionen dauernden Kollision von Erdteilen.
Donnerstag NDR 20:15 Der Weg der Weisheit – Auf Pilgerpfaden durch Japan Japan ist ein Land von eigenwilliger Schönheit. Unzählige Tempel und Schreine zeugen von einer jahrtausendealten Tradition. Aber neben diesen uralten Gebräuchen ist auch Asiens Moderne allgegenwärtig. Beeindruckende Millionenmetropolen stehen im Kontrast zum traditionellen Japan. Doch den Bewohnern gelingt es diese Gegensätze miteinander zu vereinbaren. Auch der älteste Pilgerweg Japans der Saigoku verbindet beides.
Freitag 3SAT 13:20 Abenteuer Sibirien Riesige Rohstoffvorkommen unberührte Natur eine einzigartige Tierwelt und uralte Kulturen: Sibirien. Es waren Deutsche die sich im 18. Jahrhundert als erste Siedler dort niederließen. Die zweiteilige Dokumentation „Abenteuer Sibirien" verknüpft die deutsche Historie Sibiriens mit der faszinierenden Gegenwart des Landes. Teil eins begleitet deutsche Wissenschaftler auf ihren Entdeckungsreisen. (weitere Teile im Anschluss)
Samstag HR 20:15 Im Bann der Jahreszeiten – Sonnenwende Im Juni erreicht die Sonne ihren Höchststand über Europa. Mit der Sommersonnenwende ist die Sommerzeit überall in Europa eingeläutet. Die Tage werden jetzt zwar wieder kürzer die wirklich heißen und sonnigen Monate stehen allerdings erst bevor. In Schweden feiern Ann-Lie und Mats Feijme und ihre Freunde das traditionelle Mittsommerfest. Astronom Rémi Cabanac gibt den Touristen auf dem Pic du Midi in den französischen Pyrenäen Einblicke in die Geheimnisse der sommerlichen Himmelskörper. In Südtirol treibt die Familie Rainer ihre Kühe für die Sommersaison wieder hoch auf die Alm wo sie bis zum Herbst weiden dürfen.
Sonntag ARTE 13:00 Wildes Thailand – Der tropische Süden Atemberaubende Natur Sandstrände und unzählige Inseln: der thailändische Süden steht für das Thailand das jeder zu kennen glaubt. Doch er birgt auch so manche Überraschung – etwa die tiefe Spiritualität seiner Bewohner die während der traditionellen Feste spürbar ist. Das Filmteam reist vom südlichsten Zipfel des Landes entlang der Küste bis in die Vororte von Bangkok.
Montag 3SAT 20:15 Capri – Sehnsuchtsziel im blauen Meer Capri – allein der Name weckt eine ganz besondere Stimmung. Er verheißt Sonne Meer und Urlaubsfreude. Tatsächlich ist Capri wunderschön das Licht das Blau lassen jede Beschreibung erblassen. Aber was geschieht wenn Tausende von Menschen gleichzeitig an einem Tag versuchen zu überprüfen ob es sie auch wirklich gibt diese Schönheit? Seit den 1950er-Jahren ist die Insel im Golf von Neapel das Sehnsuchtsziel vieler Reisender.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Die Letzten Europas – Wildpferde im Münsterland Im Herzen Westfalens verbirgt sich eine Sensation: die letzten Wildpferde Europas – ursprünglich ungezähmt und nahezu frei. Jahrhundertelang überstanden sie den Wandel von Wildnis in Kulturland und leben noch immer bei jeder Witterung mitten im Münsterland – Seite an Seite mit anderen seltenen Tieren und Pflanzen.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Wildes Südostasien – Im Reich der Flugdrachen Die unbändige Kraft der tropischen Sonne herrscht über die Inseln Südostasiens wie keine andere. Sie sorgt dafür dass Schlangen fliegen Affen singen manche Bäume in den Himmel wachsen und macht andere Kreaturen zu Killern. In den Urwäldern Südostasiens ist die Sonne die treibende Kraft hinter der größten biologischen Vielfalt auf der Erde.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Die türkische Ägäis Sie gehören zur türkischen Ägäis wie das türkisfarbene Wasser paradiesische Buchten und antike Kultstätten: Gulets. Das sind 30 Meter lange hölzerne Segelschiffe handgefertigt ganz ohne Bauplan. Metin Usla kennt fast jedes von ihnen. Der Elektriker legt Kabel montiert Lampen und berät die Kunden. Zu denen gehören auch berühmte und reiche Männer wie Bill Gates oder Roman Abramowitsch. Für das Schiff des russischen Milliardärs wurde extra eine eigene Werfthalle gebaut: seine Gulet soll 160 Meter lang werden.
Freitag 3SAT 14:50 Wilde Inseln: Amazonas Die Flussarchipele Anavilhanas und Mariuá sind die größten der Welt. Sie liegen im Rio Negro dem zweitstärksten Nebenfluss des Amazonas und bestehen zusammen aus mehr als 1000 Inseln. Was diesen Lebensraum weltweit so einzigartig macht ist die Dynamik des Flusses: Sechs Monate im Jahr überschwemmt er die Inseln völlig. Dann ragen nur noch die höchsten Baumkronen aus dem Wasser und der Waldboden wird zum Flussbett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.