Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Thermo Function Unterbekleidung – Ein Erfahrungsbericht

headerFunktionsunterwäsche TS-200 von Thermo Function im Test auf einer Mehrtageswanderung auf dem Hexenstieg im Harz

Wildnissport Kunde Gregor hatte Ende März die Aufgabe, Thermo Function Unterwäsche auf Herz und Nieren zu testen. Als Testtour hatte er sich den Harzer Hexenstieg ausgesucht. Da wir die Idee gut fanden, hat Wildnissport sich eingeklingt und ihn auf seiner 4-Tagestour begleitet.

Hier nun sein Erfahrungsbericht nach einer wunderschönen Tour und einer guten Zeit:

Gregor testet TS-200 Unterwäsche im Harz

„Dunkle Wälder, felsige Pfade und Hochplateaus, auf denen der Wind pfeift. Eine Bergwanderung im Mittelgebirge, wie dem Harz, stellt besondere Anforderungen an die richtige Bekleidung. Daher hatte ich mich dieses mal für die Funtionsunterwäsche von Thermo Function TS 200 entschieden und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Von Thale die Bode aufwärts wurde der Weg schnell steinig und als es dann in Serpentinen dann den Berg hoch ging, lief der Schweiß auch schon. Allerdings wurde die Nässe schnell nach außen transportiert, denn Thermo Function benutzt mehrschichtige Lagen für Ihre Funktionsunterwäsche. Durch die getrennten Schichten mit der Innenschicht aus hydrophobem Polypropylen, das auf der Haut getragen wird und einer Außenschicht aus Naturfaser ( Baumwolle) verspricht der Hersteller einen guten Feutigkeitstransport nach außen. Das klappt sehr gut.

Wir hatten ein paar warme Tage Ende März erwischt. Grunsätzlich war es schon noch etwas kühl, wo die Bäume Schatten warfen. Bei sonnigen Wegstrecken wurde es allerdings deutlich wärmer. Es war daher ganz wichtig, die Haut trocken zu halten um ein Auskühlen in den schattigen Abschnitten zu vermeiden. Ich hatte Dank Thermo Function keine Probleme.

gruesse_gregor
Als zusätzlichen Bonus ist der Wadenbereich der Funktionshose als Kompressionsstrumpf ausgelegt. Die Blutzirkulation wurde also in Gang gehalten und ließ keine „dicken Beine“ zu, die man nach langen Wanderungen sonst kennt. Der wirkliche Clou zeigte sich aber erst am dritten Tag der Wanderung. Bei Rucksacktouren kommt es auf jedes Gramm an, daher nimmt man nie zu viel mit. Ich musste also mit der einen Garnitur Unterwäsche auskommen. Thermo Function verspricht durch die innovative Kombination von Kunst- und Naturfaser, dass Körpergerüche keine Chance haben. Ich konnte tatsächlich keinerlei unangenehmen Geruch feststellen (meine Mitwanderer übrigens auch nicht 🙂 ).

Die Unterwäsche von Thermo Function kann ich also uneingeschränkt empfehlen. Sie hält was der Hersteller verspricht. Das ist so selten geworden heutzutage, dass man es einfach erwähnen muss. Ich bin begeistert und werde auch bei der nächsten Rucksacktour diese Unterwäsche tragen.

Hier noch ein paar Tourdaten:

1. Tag => von Thale nach Altenbrack (Harz)

2. Tag => von Rübeland nach Drei Annen Hohne

3. Tag => von Drei Annen Hohne über den Brocken und Torfhaus nach Altenau

4. Tag => von Altenau nach Clausthal Zellerfeld

Viele Grüße, Gregor“

Tags: , ,

2 Responses to “Thermo Function Unterbekleidung – Ein Erfahrungsbericht”

  1. Mai 5th, 2014 at 16:06

    Krissi says:

    Finde vor allem im Herbst ist Funktionwäsche echt gut. Haben hier zwar immer mildes klima, aber der Herbst hat dennoch seine tücken und da möchte man in der Natur beim Wandern, Mountainbiken oder Klettern nicht gehindert werden 🙂

  2. Oktober 23rd, 2014 at 09:29

    Thermo Function Unterbekleidung – Ein Erfahrungsbericht (Teil 2) | Das Blog vom wilden Outdoor-Shop says:

    […] dem Einsatz auf dem Harzer Hexenstieg, geht der Test weiter.  Dieses mal wurde die Thermo Funktion TS200 Outdoor-Unterwäsche beim […]

Leave a Reply