Lichtbildvortrag „Mit Fjäll Räven zu den Polarfüchsen Lapplands“

Von Fjäll Räven finanziertes Forschungsprojekt in Lappland

Von Fjäll Räven finanziertes Forschungsprojekt in Lappland

Wildnissport freut sich, Dich wieder nach Suderburg zu einem neuen Vortrag einladen zu können. Maria Koch, Tierärztin und Wildnissport-Kundin, war eine der wenigen Teilnehmer der letzten wissenschaftlichen Fjäll Räven Polar-Fuchs Expedition nach Lappland.

Für Maria wurde damit ein Traum wahr:

Zwei Wochen mit dem Rucksack durch die schwedischen Berge, um den in den in Schweden und Norwegen bedrohten Polarfuchs zu erforschen, Erwachsene und Welpen zu zählen und eine wichtige Grundlage für ihr zukünftiges Überleben zu schaffen. Dabei eigene Grenzen kennenlernen, Grenzen überschreiten und unvergessliche Momente erleben.

Beginnen werden wir mit dem Vortrag

am: Donnerstag den 26.11.2015
um: 19:00 Uhr

Für den kleinen Snack zwischendurch ist unsererseits gesorgt. Du bringst einfach gute Laune mit.

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch von Euch.

Bis dahin wilde Grüße
Euer Wildnissportteam

Wildnissport | Im Gewerbepark 10 | 29556 Suderburg

Save the Artic Fox – hilf mit!

FJÄLLRÄVEN und die Universität Stockholm suchen Freiwillige zur Rettung des bedrohten Polarfuchses.

In Zusammenarbeit mit der Universität in Stockholm startet Fjällräven einen Wettbewerb, bei dem fünf Teilnehmer die Chance haben zusammen mit den Forschern des „Save the Arctic Fox“ Projekts aktiv an der Rettung des bedrohten Polarfuchses, Fjällrävens Wappentier, mitzuwirken. Auf die Gewinner warten zehn spannende Tage im Sommer 2015 zur Feldstudie in den schwedischen Bergen.

Der Wettbewerb ermöglicht Fans und Freunden der Marke Fjällräven ihren eigenen Beitrag zum Save the Arctic Fox Projekt und damit zur Rettung des Polarfuchses zu leisten.
Das kleine weiße, graublaue bis sandfarbene Raubtier, lebt seit Ende der letzten Eiszeit in der skandinavischen Bergwelt und hat sich in einzigartiger Weise an die schwierigen Lebensbedingungen dort angepasst.

header_blog_arctic_fox

Die Gründe dafür, dass der Polarfuchsbestand mittlerweile stark geschrumpft und das Tier akut vom Aussterben bedroht ist, sind eine intensive Jagd zu Beginn des 20. Jahrhunderts sowie veränderte Umweltbedingungen. Bereits Mitte der 1990er Jahre begann Fjällräven mit der Unterstützung von Projekten, die sich der Erhaltung und Stärkung des schwedischen Polarfuchsbestandes verschrieben haben.

Seit 2013 finanziert Fjällräven darüber hinaus hierfür eine Doktorandenstelle am Institut für Zoologie der Universität Stockholm, mit der Fjällräven nun mit einem einzigartigen Wettbewerb den nächsten Schritt um mehr Aufmerksamkeit für die bedrohte Tierart zu wecken geht und Freiwillige für die Feldstudien zu finden.

Save the artic fox 007Bei dem internationalen Wettbewerb vom 19. März bis 02. April haben Interessierte die Möglichkeit sich um einen der fünf Plätze zu bewerben, um Professor Anders Angerbjörn sowie Doktorant Rasmus Erlandson für 10 Tage bei ihrer Forschungsarbeit in die schwedischen Berge zu begleiten. Die von einer Jury der Universität Stockholm gewählten Gewinner werden sich auf gemeinsame Wanderung begeben, den Polarfuchsbestand aufnehmen, Fuchsbauten und Höhlen inspizieren und Forschungsmaterial sammeln. Um Ausrüstung, Bekleidung sowie An- und Abreise kümmert sich Fjällräven.

Wer unvergessliche Tage in der Natur erleben und dabei deinen Beitrag zur Rettung des Polarfuchses leisten will, kann sich unter www.savethearcticfox.de bewerben.
Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 20.April 2015 auf der oben genannten Website, auf der auch weitere Informationen zum Engagement der Marke Fjällräven zu finden sind.